Darts: Für Suljovic und Wright wird es ganz eng

Darts: Für Suljovic und Wright wird es ganz eng

Noch 2 Spieltage, dann gibt es in der Darts Premier League die Judgement Night! Das heißt: Nach dem Spieltag am 5. April in Liverpool scheiden die letzten beiden Spieler im Tableau scheiden aus und nur noch 8 Stars haben die Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Bei den Playoffs kämpfen die besten 4 Darts-Profis um den Titel, für den der Sieger satte 250.000 Pfund erhält.

Hätten schon vor dem nächsten Spieltag am kommenden Donnerstagabend der Vorletzte und das Schlusslicht die Segel streichen müssen, wäre die aktuelle Nr. 2 der Welt jetzt nicht mehr dabei. Paradiesvogel Peter Wright steckt weiterhin in einer Krise. Das jüngste 1:7 gegen Raymond van Barneveld war für Wright die dritte 1:7-Niederlage in Folge. Mit 4 Zählern rangiert er auf Platz 9 von 10. Schlechter als Wright ist nur Premier League-Neuling Gerwyn Price. Der ehemalige Rugby-Profi wartet immer noch auf seinen ersten Sieg und hat bisher erst 2 Punkte gesammelt.

Wright ist trotz Krise Favorit gegen Whitlock

Sowohl für Wright als auch für Price gilt: Am Donnerstag muss ein Sieg her. Ansonsten könnte die Premier League-Saison schon bald zu Ende sein. Während Wright es im letzten Spiel des Abends um 23 Uhr mit Simon Whitlock zu tun bekommt, trifft Price (ab 21 Uhr) auf Michael Smith. Smith (Platz 2/10 Punkte) und Whitlock (Rang 6/7 Zähler) spielen bisher eine solide Saison und brauchen sich wohl keine Sorgen darum machen, nach der Judgement Night nicht mehr dabei zu sein. Trotz seiner Krise wird Wright gegen Whitlock von den Buchmachern favorisiert. Ein Wright-Sieg wird mit einer 1.53-Quote belohnt (Whitlock-Sieg 2.45).

Neben Wright und Price muss auch Mensur Suljovic ums Weiterkommen zittern. Genau wie Wright hat der Österreicher erst 4 Punkte auf dem Konto. Wenn Suljovic nach zuletzt 2 Niederlagen wieder punkten will, muss er am Donnerstag einen Sahnetag erwischen. Denn sein Gegner ist kein Geringerer als der 2-malige Weltmeister Gary Anderson. Im 1. Spiel des Abends (ab 20:10 Uhr) sind die Rollen klar Verteilt. Suljovic ist klarer Außenseiter. Für einen Erfolg des Österreichers gibt es das 3,70-fache des Einsatzes zurück.

Highlight-Spiel zwischen van Barneveld und van Gerwen

Der Höhepunkt des Abends ist definitiv das Holland-Duell zwischen Altmeister Raymond van Barneveld und dem derzeit weltbesten Spieler Michael van Gerwen. Die beiden Darts-Stars aus den Niederlanden lieferten sich in der Vergangenheit schon einige sehenswerte und spannende Fights.

Am Donnerstag (ab 21:40 Uhr) ist van Gerwen aber ohne Wenn und Aber der Favorit (Quote 1.13 auf Sieg van Gerwen). Die Nr. 1 der Welt ist aktuell auch Spitzenreiter der Premier League. Beim jüngsten 7:2-Erfolg gegen den ärgsten Verfolger Michael Smith bewies er noch einmal eindrucksvoll, dass er den 4. Premier League-Titel in Folge unbedingt will. Mit seinen 12 Punkten gehört „Mighty Mike“ bereits jetzt sicher zum Teilnehmerfeld der besten 8 Spieler nach dem 5. April dazu.

Aber auch van Barneveld spielt bisher eine starke Saison. Mit 8 Zählern rangiert der 5-malige Weltmeister auf Platz 4. Ein guter Auftritt gegen van Gerwen ist also zu erwarten. „Barney“ setzt sich durch, Quote 5.75! (Alle Premier League-Wetten)

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

Will nach dem 7:1 gegen Peter Wright nachlegen: Raymond van Barneveld.
X