Mayweather Comeback: Die 3 möglichen Szenarien und Gegner

Mayweather Comeback: Die 3 möglichen Szenarien und Gegner

Alle Jahre wieder… Floyd Mayweather verkündet den Rücktritt vom Rücktritt. Für 2020 hat der über viele Jahre als bester Pound-for-pound-Boxer der Welt angesehene US-Boy ein „spektakuläres Event“ angekündigt. Übersetzt in die Mayweather-Sprache heißt spektakulär meist so viel wie: Ein sportlich eher zweitklassiger Kampf, aber mit schwindelregenden Gagen bezahlt.

Als unbesiegter Weltmeister in 5 verschiedenen Gewichtsklassen hatte sich Floyd „Money“ Mayweather im September 2015 für immer aus dem Boxring verabschiedet. Das wollte er zumindest alle glauben lassen. In Wahrheit versteht sich der in Las Vegas lebende 42-Jährige eher als Teilzeit-Rentner, der immer dann aus seiner Hängematte aufsteht, wenn ihn das Gefühl überkommt, es sei ohne ihn zu langweilig im internationalen Haudraufzirkus geworden und eben das liebe Geld stimmt.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Siegreiche Showkämpfe gegen den MMA-Fighter Conor McGregor (August 2017) sowie den japanischen Kickbox-Star Tenshin Nasukaw Ende 2018 brachten Mayweather um die 300 Mio. US-Dollar ein. Nach seiner Ankündigung zum 3. Comeback rätseln seine Fans nun über Mayweathers Gegner 2020 (alle Box-Wetten)? Die bwin Redaktion nennt 3 mögliche Szenarien:

1) Mayweather in die UFC

Mehrmals traf sich die Box-Legende zuletzt mit Dana White, dem Boss der UFC. „Wir arbeiten wieder zusammen, um der Welt ein weiteres spektakuläres Event zu bieten“, schrieb Floyd Mayweather bei „Instagram“. Die Folge: Gerüchte um ein Mayweather-Debüt im Oktagon bekommen neue Nahrung. Ob er sich mit 42 Jahren – für welche Summe auch immer – seinen perfekten Kampfrekord (50-0) in einem Mixed Martial Arts-Fight zerstört, bleibt schwer zu glauben.

2) Mayweather vs. Khabib

Das wahrscheinlichere Szenario, bei dem Dana White mit an Bord ist, wäre ein Kampf gegen einen MMA-Fighter nach regulären Box-Regeln. Mayweather vs. McGregor elektrisierte in den USA die Massen und generierte 4,3 Millionen Pay-per-View-Käufe – die zweitmeisten aller Zeiten bei einem Boxkampf! Warum sollte das ganze nicht ein 2. Mal funktionieren? Möglicher Gegner: Khabib Nurmagomedov! Der Russe (MMA-Bilanz: 27-0) löste McGregor nicht nur als Champion im Leichtgewicht, sondern auch als sportliches Zugpferd der UFC ab.

3) Rematch gegen Canelo Alvarez

Das Foto seines Comeback-Posts zeigt einen Floyd Mayweather mit dem Outfit aus dem Kampf gegen Saul Alvarez. Ein Rematch wäre noch die sportlich reizvollste Option. 2013 konnte er (den jungen) Canelo nach Punkten besiegen. Nach der einzigen Niederlage seiner Karriere schwang sich der Mexikaner im letzten Jahr zum neuen König im Mittelgewicht auf. Dass sich Alvarez darüber hinaus als bestbezahltester Boxer rühmt, scheint Mayweather ein Dorn im Auge.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Coming out of retirement in 2020

Ein Beitrag geteilt von Floyd Mayweather (@floydmayweather) am

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X