Ruiz vs. Joshua: In der Wüste liegt die Wahrheit

Ruiz vs. Joshua: In der Wüste liegt die Wahrheit

Nicht im Wembley. Nicht in den amerikanischen Box-Mekkas New York und Las Vegas. Und auch nicht in Mexiko. Die Wüste wird der ungewöhnliche Schauplatz für den Rückkampf zwischen Andy Ruiz Jr. und dem entthronten Champion Anthony Joshua sein. Während man auf der Insel nur den Kopf schüttelt, der Rest der Welt Vergleiche zum legendären Thrilla in Manila bemüht, brüsten sich die Scheichs in Saudi-Arabien mit einem Mega-Event. Unsere Vorschau zu Ruiz vs Joshua 2 inklusive Grafik:


Neuer Matchplan: Ruiz lässt die Pfunde purzeln

Ein athletischer Muskelprotz mit Stiernacken und ein 122 Kilo schwerer Boxer mit Vorliebe für Snickers-Riegel zusammen im Ring. Was mag dabei herauskommen? Antwort: Eines der größten Upsets in der Geschichte des Schwergewichts! Nur Evander Holyfield sowie James „Buster“ Douglas wurden bei ihren Siegen über Mike Tyson in den 90ern einst noch chancenloser eingeschätzt als Andy Ruiz vor dem Fight gegen den zuvor unbesiegten Anthony Joshua Anfang im Juni.

Wenn der neue Box-Weltmeister der Verbände IBF, WBO, IBO und WBA exakt 190 Tage später zum Rückkampf in Diriyah nahe der Hauptstadt Riad antritt, dürften sich die Zuschauer – unabhängig vom Ausgang – einmal mehr die Augen reiben. Die Plauze? Fast weg! In Zahlen ausgedrückt? Über 10 Kilo weniger! Ob dies womöglich zu viel des Guten war, darüber rätseln im Vorfeld auch ehemalige Champions wie Mike Tyson.

Ein Blick auf die Schlagstatistik des ersten Kampfes (siehe Grafik) verrät: Andy Ruiz landete nur 9 Treffer mehr als AJ! Den Sieg verdankte der Kalifornier mit mexikanischen Wurzeln seinen Skills im In-Fight, wo er die schnelleren sowie härteren Hände (39:23 Power Punches) schlug. Hält er an diesem Matchplan fest? Die Schlankheitskur der vergangenen Wochen deutet eher darauf hin, einen beweglicheren Ruiz in den Kampf zu schicken, der Joshua nach Punkten ausboxt.

They never come back: Bricht auch AJ das Box-Gesetz?

Die bwin Bookies machen wenig Anstalten, dem Mann aus Watford die Favoritenrolle (alle Ruiz vs. Joshua-Wetten) zu entziehen und stützen sich dabei auf die Theorie, wonach ihm ohne die später diagnostizierte Gehirnerschütterung wohl nicht die Kontrolle über den Kampf entglitten wäre. Beim Rematch in der Wüste wird außerdem eine weitere essenzielle Frage in der angeknacksten 1a-Karriere Joshuas beantwortet. Trägt er die mentale Kraft in sich, um das Schwergewicht wie einst Wladimir Klitschko auf Jahre dominieren zu können?

Im Falle einer erneuten Niederlage gegen Ruiz zerbricht sein Traum, irgendwann alle 5 Gürtel der Division (Deontay Wilder hält den WBC-Titel) zu vereinen. Ebenso der gigantische Marketing-Apparat hinter dem britischen Poster-Boy. Zwischen ihm und der Rückkehr auf den Thron steht nicht zuletzt noch der alte They-never-come-back-Leitsatz. Immerhin 7 Boxer haben ihn widerlegt, womit wir wieder bei Dr. Steelhammer wären. Anthony Joshua ist heute genauso alt wie es Klitschko (30) war, als er sich die Titel gegen Chris Byrd zurückholte.

Ruiz vs Joshua 2 Prognose

Wie angesprochen, beraubt sich der amtierende Champion durch die Gewichtsabnahme teilweise seiner größten Stärke. Ein Andy Ruiz im Mexican Style-Modus wäre die härtere Nuss für AJ. Für einen Kampf über die volle Distanz bleibt der Herausforderer mit seinem Jab und einer Reichweite von 2,08 Meter besser aufgestellt. Das stellte AJ nicht zuletzt beim Punktsieg gegen Joseph Parker unter Beweis.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X