Boxen: Der Pac-Man ist noch immer nicht satt

Boxen: Der Pac-Man ist noch immer nicht satt

Wenn er nach einjähriger Auszeit wieder in den Ring klettert, fiebert quasi ein ganzes Land vor dem Fernseher mit. Manny Pacquiao, der philippinische Volksheld mit Sitz im Senat, will dem Argentinier Lucas Matthysse bei seinem Comeback den WBA-Gürtel abknüpfen. Wird der Fight am 15. Juli zur letzten große Show des Pac-Man?

Während der zurückliegenden Monate krempelte Pacquiao so einiges in seinem Umfeld um. Fortan vermarktet sich der inzwischen 39 Jahre alte Boxer selbst. Promoter Bob Arum ist Geschichte, ebenso wie – und das war der weitaus größere Paukenschlag – sein langjähriger Trainer. Manny Pacquiao und Freddie Roach – über 16 Jahre bildeten sie ein eingeschweißtes Erfolgsduo, eine Rarität im internationalen Haudrauf-Zirkus. Mit Roach in der Ecke und seinen flinken Fäusten gewann der Filipino 59 seiner 68 Kämpe (K.o-Quote: 55,8 %) und wurde Weltmeister in 8 verschiedenen Gewichtsklassen.

Neue Gesichter in der Ringecke

Ob allein die umstrittene Punkt-Niederlage gegen Jeff Horn im Juli 2017 – Pacquiao legte erfolglos Protest gegen die Wertung des Kampes ein – zum Vertrauensverlust geführt hat, bleibt ein Geheimnis. Auf sein Comeback in Kuala Lumpur ließ sich Pac-Man von Restituto Fernandez ebenfalls ein langjähriger Weggefährte, sowie Raides Neri vorbereiten. Seinen verlorenen WBO-Titel im Weltergewicht hält mittlerweile Terence Crawford.

Statt der Revanche gegen den Australier Horn fordert Manny Pacquiao deshalb mit Matthysse den amtierenden Weltmeister des WBA-Verbandes heraus. Zu Jahresbeginn behielt der 4 Jahre jüngere Argentinier (39-4-0) im Duell mit dem zuvor unbesiegten Tewa Kiram klar die Oberhand. Was ihm fehlt? Ein Sieg gegen einen der ganz Großen! Gegen Viktor Postol aus der Ukraine (2015) ging er in Runde 10 K.o, zuvor musste Lucas Matthysse im Titelkampf gegen Danny Garcia (2013) eine bittere Niederlage einstecken.

„Ich mag seinen aggressiven Kampfstil“, sagt Pacquiao über „The Machine“, der nicht weniger als 36 K.o-Siege auf dem Kerbholz hat. Unsere Buchmacher denken, dass der der Filipino trotz seines Alters noch mal an alte Glanzzeiten anknüpfen kann – Quote 1.50 (alle Box-Wetten)! Eine Niederlage (Quote 2.63) wäre wohl gleichbedeutend mit dem Karriereende.

Krönt sich Manny Pacquiao gegen Lucas Matthysse noch mal zum WBA-Champion im Weltergewicht?

Pacquiao vs. Matthysse: Die letzten 5 Kämpfe

Februar 2017: Jeff Horn – Niederlage/12 Runden
November 2016: Jessie Vargas – Sieg/12 Runden
April 2016: Timothy Bradley Jr. – Sieg/12 Runden
Mai 2015: Floyd Maywaether Jr. – Niederlage/12 Runden
November 2014: Chris Algieri – Sieg/12 Runden

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Januar 2018: Tewa Kiram – Sieg/8 Runden (KO)
Mai 2017: Emmanuel Taylor – Sieg/5 Runden (TKO)
Oktober 2015: Viktor Postol – Niederlage/10 Runden (KO)
April 2015: Ruslan Provodnikov – Sieg/12 Runden
September 2014: Roberto Ortiz – Sieg/2 Runden (KO)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X