Alba Berlin gegen Oldenburg: Basketball on Ice!

Alba Berlin gegen Oldenburg: Basketball on Ice!

Viele Wege führen nach Berlin. Hier, wo das DFB-Pokal-Finale seit nunmehr 36 Jahren seinen festen Platz hat, steigt am Sonntagabend auch das Pokal-Endspiel der Basketballer. Die sportlichen Aspekte im Duell Alba Berlin gegen Oldenburg (20:30 Uhr) werden jedoch von einer organisatorischen Mammutaufgabe überschattet.

Final-Held(en) gesucht?! Nein, die Rede ist nicht vom DBB-Nationalspieler Niels Giffey, dem ewigen Oldenburger Rickey Paulding oder dessen Teamkollegen und MVP-Anwärter Rasid Mahalbasic. Ob einer aus besagtem Trio am Sonntagabend eine große Final-Show hinlegen kann, liegt in der Hand von etwa 300 unbekannten Helfern. Wenn in der Mercedes-Benz-Arena am Berliner Ostbahnhof gegen 15:30 Uhr die Schlusssirene ertönt, bleiben nur wenige Stunden, um den Eispalast wieder zur Basketball-Arena umzufunktionieren.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Ein BBL Pokal-Finale mit einem DEL-Klassiker (Eisbären Berlin – Adler Mannheim) als Vorspiel? Oder Basketball on Ice? Wie auch immer man es nun titulieren möchte: Dieses Endspiel stellt ein Novum der glorreichen Sportgeschichte Berlins dar und war Gegenstand wochenlanger Diskussionen. Dass die etwa 7 Kilometer entfernte und an diesem Tag von den Handballern der Füchse Berlin belegte Max-Schmeling-Halle vorab als bevorzugter Ausweichort wegfiel, trieb die Hallen-Posse auf die Spitze. Für Parkett und Korbanlage müssen nun rund 350 Tonnen an Material bewegt werden – teilweise per Hand versteht sich! Einen großen zeitlichen Puffer bis zum (vorgesehen) Tip-Off um 20:30 Uhr gibt es nicht, zumal es zwischen Eisbären und Adlern auch in die Overtime gehen könnte.

Die Eisbären Berlin und Alba Berlin teilen sich die Mercedes Benz Arena als Heimspielstätte.

Entscheidet das Big Man-Duell das BBL Pokal-Finale?

Allen voran die Zeit ist den Gästen aus Oldenburg hinsichtlich ihrer mitreisenden Fans sowie dem obligatorischen „Shootaround“ (Einwerfen), das stattdessen im Trainingszentrum von Alba Berlin stattfindet, ein Dorn im Auge. Dagegen nehmen die Hauptstadt-Basketballer im Kampf gegen den Final-Fluch jeden Vorteil, den sie kriegen können. Meisterschaft, Pokal und Europacup zusammengezählt, gingen die letzten 5 Endspiele allesamt verloren.  Trotz der erstklassigen Arbeit, die dem spanischen Coach Aito Garcia Reneses in Berlin von nahezu allen Seiten bescheinigt wird, ist der Serienmeister der 90er national ins Hintertreffen geraten.

Der letzte Titel (67:65 im Pokalfinale gegen Bayern München) liegt 4 Jahre zurück. Ob nun gegen Oldenburg im 6. Anlauf der Final-Fluch endet? Quote 1.28 (alle BBL Pokal Wetten)! Auf der anderen Seite fühlen sich die Niedersachsen auswärts recht wohl. Der Weg ins Endspiel hatte bei Merlins Crailsheim (86:75) begonnen. Angeführt von Center Mahalbasic schaltete man anschließend die Telekom Baskets Bonn (88:81) sowie Ratiopharm Ulm (84:76) in fremder Halle aus. Und auch beim jüngsten 93:88-Erfolg über die Berliner zu Monatsbeginn avancierte der 2,10 Meter-Hüne mit 15 Punkten, 10 Assists und 9 Rebounds zum Gamechanger. Dreh- und Angelpunkt bei den Berliner ist Luke Sikma, der zwar im Schnitt etwas weniger Punkte erzielt (10,1), aber umso mehr Gefahr von der Dreierlinie ausstrahlt. Gut möglich, dass der Pokalsieg davon abhängt, welcher der beiden Big Man am Sonntagabend dem Spiel seinen Stempel aufdrückt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X