BBL: Kann Verfolger Ludwigsburg die Bayern stoppen?

BBL: Kann Verfolger Ludwigsburg die Bayern stoppen?

14 Spiele, 14 Siege – Bayern München pflügt unaufhaltsam durch die BBL. Kein Experte zweifelt daran, dass der Titelverteidiger die reguläre Saison auf Platz 1 beenden wird. Aber kann der FCB über 32 Spiele lang die Weiße Weste behalten? Schon am Wochenende will Verfolger Ludwigsburg der Siegesserie des Tabellenführers ein Ende setzen.

Debüt in der Basketball Bundesliga (alle BBL Wetten). Erstmals wird Oliver Kostic bei Bayern München als Cheftrainer auf der Bank sitzen. Der 46-Jährige übernahm nach der Entlassung von Dejan Radonjić das Kommando beim FCB. Bislang coachte er sein Team nur in der Euroleague, am Sonntag feiert er seine BBL-Premiere im Gastspiel bei den MHP Riesen Ludwigsburg (15:00 Uhr).

Heimrecht als entscheidender Vorteil?

Natürlich geht der ungeschlagene Tabellenführer als Favorit in das Duell. Die bwin Bookies vergeben Quote 1.48 für einen FCB-Sieg. Aber die Gastgeber rechnen sich durchaus eine Chance aus. Ludwigsburg hat sich dank 8 Siegen aus den letzten 10 Spielen auf Rang 2 der Tabelle vorgeschoben – hat allerdings auch ein Spiel mehr absolviert als der Tabellendritte Alba Berlin. Gegen die Bayern setzen die Schwaben auf den Heimvorteil. Vor den eigenen Fans in der heimischen MHP Arena gewann die Mannschaft von Trainer John Patrick bislang jedes der 7 Ligaspiele. Auch Alba musste sich in Ludwigsburg bereits geschlagen geben.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Doppelbelastung kein Nachteil

Während die Bayern am Freitagabend in der Euroleague auswärts bei Olympiakos Piräus antreten müssen, können sich die MHP Riesen komplett auf Sonntag konzentrieren. Doch der FCB ist die anstrengende Doppelbelastung aus Europapokal und Bundesliga mit nur ganz wenigen Tagen Regenerationszeit gewöhnt. Bislang stolperte der Ligaprimus (noch) nicht, sondern gewann jedes seiner 14 Ligaspiele. Die Bilanz der Münchner gegen Ludwigsburg ist überragend. Der Klub entschied 22 von bislang 25 Duellen für sich. Die letzten 4 Kräftemessen gewann der FCB stets mit mindestens 15 Punkten Vorsprung.

Kostic ist optimistisch

Den Trainerwechsel, den die Bayern vor ein paar Tagen vornahmen, hat nur medial für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Mannschaft musste sich nicht großartig umstellen, schließlich arbeitete Kostic zuvor bereits als Assistenz-Coach im Verein. Der neue Übungsleiter weiß um die Schwere der Aufgabe, gibt sich im Vorfeld aber optimistisch: „Wir haben gut trainiert und uns konzentriert auf die nächsten schweren Aufgaben vorbereitet. Ich hoffe trotz kleinerer Probleme, dass uns alle Spieler zur Verfügung stehen werden.“ Stand jetzt hat der Meister alle 14 Spieler an Bord.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X