Alba Berlin - Brose Bamberg: Es gibt nur einen Bayern-Jäger

Alba Berlin – Brose Bamberg: Es gibt nur einen Bayern-Jäger

Am 8. Spieltag der BBL kommt es zum Spitzenspiel zwischen Alba Berlin und Brose Bamberg. Beide Klubs weisen nach 6 absolvierten Spielen die gleiche Bilanz (5 Siege, eine Niederlage) auf und belegen die Plätze 2 und 3. Nur der Sieger dieses Duells bleibt Spitzenreiter Bayern München, die mit 7 Siegen aus 7 Partien an der Spitze thronen, auf den Fersen.

Alba Berlin und Brose Bamberg gehören seit Jahren zu den absoluten Top-Teams im deutschen Basketball. Die Hauptstädter fuhren in diesem Jahrtausend 5 Meisterschaften ein, die Oberfranken sogar deren 8. Beide Klubs haben auch in dieser Saison den Anspruch auf den Titel. Aktuell liegen aber sowohl Alba als auch Brose hinter Bayern München zurück. Um den Kontakt zum amtierenden Champion nicht abreißen zu lassen, steht das direkte Duell der beiden Kontrahenten unter dem Motto: Verlieren verboten!

Alba auf Wiedergutmachung aus

Berlin musste in den vergangenen beiden Spielen Niederlagen hinnehmen. Am vergangenen Samstag setzte es die erste Liga-Pleite bei Rasta Vechta (69:80), am Mittwoch gab es im Europa Cup daheim gegen Cedevita Zagreb (102:109) nichts zu bestellen. Die 3. Niederlage in Serie soll unbedingt vermieden werden.

Dabei setzen die Hauptstädter vor allem auf den Heimvorteil. In der Mercedes-Benz-Arena gewannen die Albatrosse in dieser Spielzeit jede der 4 Liga-Partien vor eigenem Publikum. Vor allem Jena (112:55) und Crailsheim (115:76) kamen unter die Räder. Die bisherigen 4 Heimspiele gewann Berlin mit durchschnittlich 21,5 Punkten Vorsprung.

Auch Brose mit Europapokal-Niederlage

Man muss kein Prophet sein, um zu wissen, dass das am Sonntag (15:00 Uhr) gegen Brose Bamberg nicht so deutlich der Fall sein wird. In den letzten 5 direkten Duellen der beiden Teams betrug die durchschnittliche Differenz 11,5 Punkte. Andererseits kassierte Bamberg erst im letzten Liga-Auswärtsspiel eine hohe Niederlage. Vor 2 Wochen setzte es bei den Löwen Braunschweig, ein Team aus dem Tabellenkeller der BBL (alle BBL Wetten), eine empfindliche 66:92-Klatsche.

Genau wie der kommende Gegner war auch Brose Bamberg unter der Woche im Europapokal gefordert. Und genau wie Alba verließen auch die Oberfranken die eigene Halle als Verlierer. Hapoel Jerusalem entführte durch ein 88:85 in der Champions League die Punkte aus der Brose Arena. Alba und Brose haben vor dem Duell also 2 Gemeinsamkeiten: Eine kurze Regenerationszeit und eine Niederlage auf europäischem Parkett im Gepäck.

In der letzten Saison gewann Berlin beide Kräftemessen mit Bamberg, die Gesamtbilanz spricht mit 20 Siegen gegenüber 16 Niederlagen allerdings für Brose. Die bwin Bookies sehen die Hauptstädter mit einer Quote von 1.50 als Favoriten an. Für einen Auswärtserfolg der Oberfranken gibt es Quote 2.45.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X