ATP & WTA Tennis Wetten: 5 Top-Fakten und Quoten zur Tenniswoche in Kanada

ATP & WTA Tennis Wetten: 5 Top-Fakten und Quoten zur Tenniswoche in Kanada

Das insgesamt 6. von 9 Masters-1000er-Turnieren, der Rogers Cup, findet in diesem Jahr für die Herren in Toronto statt. Die Damen spielen parallel in Montreal. Kurz vor den olympischen Spielen haben die Turniere mit einigen Absagen der Top-Stars zu kämpfen.

– So kommt es, dass Titelverteidiger Andy Murray sowie Rafael Nadal und Roger Federer bei der mit knapp über $ 4 Mio. dotierten Veranstaltung nicht am Start sind. Da ist der Weg doch für Novak Djokovic frei! Die Buchmacher trauen außer dem Serben jedenfalls keinem so recht den Erfolg zu. Sieg-Quote Djokovic 1.62, Sieg-Quote Wawrinka 9.00, Sieg-Quote Raonic 11.00. Außerdem fehlen: Richard Gasquet, Jo-Wilfried Tsonga, David Ferrer und Philipp Kohlschreiber.

– Apropos Djokovic: Mit seinem Landsmann und Doppel-Spezialisten Nenad Zimonjic gibt es in Kanada sogar einen seiner seltenen Auftritt im Doppel zu bewundern. Das hat einen einfachen Grund. Beide wollen sich für ihren Auftritt bei den Olympischen Spielen eine Woche später einspielen. Gegen das kanadische Duo Bester/Shamasdin sollte nicht allzu viel schiefgehen (Sieg-Quote 1.25).

– Bei den Herren ist unterdessen aus Deutschland nur Alexander Zverev (ATP 25) am Start. Nach dem Erreichen des Halbfinals in der Vorwoche in Washington ist seine Sieg-Quote von 1.33 gegen den Taiwanesen Yen-Hsun Lu (ATP 70) ziemlich lukrativ. In der am Montag neu erschienenen Weltrangliste ist er außerdem erstmals unter den besten 25 Tennisprofis der Welt zu finden. Theoretisch könnte er bei einem entsprechenden Ergebnis in dieser Woche Philipp Kohlschreiber (ATP 24) überholen und zur neuen Nummer 1 in Deutschland aufsteigen.

– Der Franzose Gael Monfils hat sich wiederum durch den Sieg in der amerikanischen Hauptstadt zu einem Geheimfavoriten entwickelt. Seine Siegesserie könnte auch in Toronto weitergehen. Los geht es gegen Joao Sousa aus Portugal. Sieg-Quote Monfils 1.20

– Aufgrund einer Schulterverletzung hat die Nummer 1 Serena Williams ihren Auftritt beim zeitgleich laufenden Damen-Turnier in Montreal abgesagt. Dafür rückte French Open-Siegerin Garbine Muguruza an die Spitze der Setzliste. Angelique Kerber führt das untere Tableau an. Sie ist mit Andrea Petkovic und Annika Beck eine von 3 deutschen Starterinnen und als Nummer 2 der Welt immer eine Anwärterin auf den Sieg. So richtig schwere Brocken würden ihr gegebenfalls erst im Viertelfinale (Roberta Vinci) oder im Halbfinale (Simona Halep) drohen.

toronto1200x600
Im 25. Finale seiner Karriere gewann Gael Monfils am Sonntag in Washington erst seinen insgesamt 6. Titel.
X