Pascal Groß: Traum-Einstand in Brighton!

Pascal Groß: Traum-Einstand in Brighton!

Am 9. September 2017 hat Pascal Groß (26) wieder einmal Geschichte geschrieben. Der ehemalige Ingolstädter, 2015 schon 1. Heim-Torschütze der Schanzer in der Bundesliga, führte seinen neuen Klub Brighton & Hove Albion mit einer überragenden Leistung zum 1. Sieg in der englischen Premier League.

Bei Brightons letztem Erfolg in der höchsten englischen Fußball-Liga war Groß noch nicht auf der Welt. Im April 1983 hatten die Seagulls zuletzt einen Sieg in der 1. Liga, damals noch in der First Division, landen können.

Mit 2 Toren ins Geschichtsbuch

Dann kam dieser Deutsche. Vom FC Ingolstadt nach dem Abstieg in die Premier League geholt, schoss sich Pascal Groß mit einer überragenden Leistung am 9. September 2017 in die Geschichtsbücher seines neuen Klubs und in die der englischen Fußball-Eliteliga. 2 Tore und eine Vorlage zum 3:1-Heimerfolg gegen West Bromwich Albion bescherten Brighton den 1. Sieg seiner Premier-League-Historie. Trainer Chris Hughton schwärmte: „Wir sind sehr glücklich, dass er als einer unserer frühen Sommer-Zugänge schon etwas länger bei uns ist, er ist ein erfahrener Spieler und auch seine Englischkenntnisse haben ihm vom 1. Tag an geholfen.“ Schön, wenn sich der Englisch-Leistungskurs auszahlt.

„Den Trainer verstehe ich einwandfrei“, verriet Pascal Groß jüngst in einem Kicker-Interview, „schwierig wird es, wenn ein Ire und ein Schotte schnell miteinander sprechen.“ Diese Verständigungsschwierigkeiten teilt der zentrale Mittelfeldspieler wohl mit vielen deutschen England-Profis.

Brighton & Hove Albion: Man spricht Deutsch

Schwer fiel dem zweitteuersten Export des FC Ingolstadt die Eingewöhnung an der englischen Südküste nicht. Mit Rekord-Abgang Markus Suttner (30) zog es nach dem Abstieg mit den Schanzern noch einen weiteren Teamkollegen auf die Insel. 3. im Bunde ist der bereits seit 2015 für Brighton spielende Ex-Dortmunder Uwe Hünemeier. „Er hat mir bei den einfachen Dingen im Alltag geholfen“, sagt Pascal Groß.

Brighton & Hove Albion zahlte im Juli 2017 insgesamt 3 Mio. € für Pascal Groß. In Ingolstadt hatte er in 165 Pflichtspielen 17 Tore und 40 Assists abgeliefert. Bei dem Klub aus dem berühmten englischen Badeort ist Groß allerdings unter den Transfer-Schnäppchen einzuordnen.

Für Pascal Groß ist Brighton mehr als nur Außenseiter

Für den niederländischen Mittelfeldspieler Davy Pröpper (26) von der PSV Eindhoven und den 25-jährigen Kolumbianer José Izquierdo vom FC Brügge legte Brighton insgesamt fast 30 Mio. € hin. 3-mal brach Brighton & Hove in diesem Sommer seinen klubinternen Transfer-Rekord. Dennoch ist das Team nur ein Außenseiter, wenn es um den Verbleib in der Premier League geht. „Es gibt in England die Top-6-Klubs“, erklärt Pascal Groß, „die sind finanziell und sportlich in einer anderen Liga. Hinter den Top 6 sehe ich noch Everton und Leicester, aber aus dem Pool der anderen Vereine hat man im direkten Duell gegen jeden eine Chance.“ Als krassen Außenseiter sieht Groß den FA-Cup-Finalisten von 1983 nicht: „Klar, der Klassenerhalt ist unser Ziel, aber es gibt nicht nur 3 oder 4 Matches, in denen wir eine Chance haben.“

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Am Ende der vergangenen Saison mussten Pascal Groß (2. v. r.) und der FC Ingolstadt den Abstieg aus der Bundesliga hinnehmen.
X