Michael Phelps: So kam er zum Schwimmen

Michael Phelps: So kam er zum Schwimmen

Er ist der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten. Selbst die Sportler aus der Vorchristi-Zeit hat Michael Phelps jetzt erfolgreich auf die Plätze verwiesen! 22 Mal Gold, davon 13 Einzelmedaillen – diese Leistung ist einfach nur der pure Wahnsinn. Doch auch Phelps muss irgendwann mal mit dem Schwimmen angefangen haben. Wir wissen, wie alles begann.

Sein Spitzname ist „The Baltimore Bullet“ (Das Baltimore Geschoss) – kein Wunder, denn Michael Phelps durchpflügt das Wasser wie eine Gewehrkugel so manches Fleisch. Nichts stellt sich ihm in den Weg, keiner kann ihn aufhalten, wenn er einmal unterwegs ist. Bei den Olympischen Spielen in Rio krönte sich der Amerikaner nun endgültig zum absoluten König von Olympia.

Phel
Phelps scheint im Wasser gar nicht kämpfen zu müssen

Mit seinen (bisher) 4 Goldmedaillen in Brasilien baute er seinen Vorsprung als erfolgreichster Olympionik der Neuzeit aus und knackte dabei sogar noch einen Uralt-Rekord. Vor mehr als 2000 Jahren soll Leonidas von Rhodos insgesamt 12 Einzelerfolge im Laufen gefeiert haben. Diese Bestmarke ist nun von „The Baltimore Bullet“ pulverisiert worden. Die Goldmedaille über 200m Lagen war bereits sein 13. Einzeltitel bei Olympia. Damit ist er nun wirklich der beste Sportler ALLER Zeiten.

Seine Goldmedaillen im Überblick:

 

100 Meter Schmetterling 2004 in Athen

200 Meter Schmetterling 2004 in Athen

200 Meter Lagen 2004 in Athen

400 Meter Lagen 2004 in Athen

4x 200 Meter Freistil 2004 in Athen

4x 100 Meter Lagen 2004 in Athen

 

200 Meter Freistil 2008 in Peking

100 Meter Schmetterling 2008 in Peking

200 Meter Schmetterling 2008 in Peking

200 Meter Lagen 2008 in Peking

400 Meter Lagen 2008 in Peking

4x 100 Meter Freistil 2008 in Peking

4x 200 Meter Freistil 2008 in Peking

4x 100 Meter Lagen 2008 in Peking

 

200 Meter Lagen 2012 in London

100 Meter Schmetterling 2012 in London

4x 200 Meter Freistil 2012 in London

4x 100 Meter Lagen 2012 in London

 

200 Meter Schmetterling 2016 in Rio de Janeiro

200 Meter Lagen 2016 in Rio de Janeiro

4x 100 Meter Freistil 2016 in Rio de Janeiro

4x 200 Meter Freistil 2016 in Rio de Janeiro

Doch auch die besten ALLER Zeiten müssen irgendwann einmal mit ihrem Sport begonnen haben. Bei Phelps waren es gleich 2 Faktoren, die ihn in seiner Jugend zum Schwimmen brachten. Als Kind wurde bei Phelps eine Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHS) festgestellt. Damit er besser mit diesem Problem zu Recht kam, „verordneten“ ihm die Ärzte Sport als Ausgleich. Durch den Einfluss seiner älteren Schwester Whitney, die die Olympischen Spieler 1996 in Atlanta nur knapp verpasste, kam er zum Schwimmen.

Mit der Zeit entwickelte sich der ADHS-Junge zu einem echten Konzentrationswunder. Er schaffte es in seiner Profi-Laufbahn, immer auf den Punkt fit und konzentriert zu sein. Nur so lassen sich seine 22 Erfolge bei 4 verschiedenen Olympischen Spielen erklären. Beeindruckend: Phelps hat mehr Goldmedaillen gesammelt als alle deutschen, männlichen Schwimmer seit 1896! Der Deutsche Schwimm-Verband kommt lediglich auf 18 Olympia-Titel.

X