Top-Ligen: Diese Klubs haben im letzten Jahrzehnt die Tabellen dominiert

Top-Ligen: Diese Klubs haben im letzten Jahrzehnt die Tabellen dominiert

In den vergangenen Jahren wurde vielen europäischen Top-Klubs der Rang abgelaufen. Manchester United, AC Mailand oder Olympique Lyon beherrschten viele Spielzeiten lang ihre jeweilige Liga. Aktuell gehören sie aber nicht mehr zum Nonplusultra. Zeit, um einen Blick auf die vergangene Dekade zu werfen und zu schauen, welche Klubs die Tabellen der europäischen Top-Ligen dominiert haben.

Im Fußball zählt nichts weniger als die Vergangenheit. Trotzdem prahlen viele Fans von vergangenen Erfolgen und schwärmen von Titeln der letzten Jahre – auch wenn die Champions von einst aktuell der Musik hinterherlaufen. Wir haben die 5 europäischen Top-Ligen genauer unter die Lupe genommen und geschaut, welche Vereine in den letzten 10 Jahren am häufigsten auf den vorderen Plätzen der Tabelle zu finden waren. Dabei kamen aus heutiger Sicht einige interessante Resultate zustande.

Premier League

Seit dem Abschied von Sir Alex Ferguson von Manchester United sind mehr als 5 Jahre vergangen. Aus dem damaligen Serienmeister ist in der Zwischenzeit ein Herausforderer auf die Plätze 2 bis 5 geworden. Trotzdem weisen die Red Devils im letzten Jahrzehnt immer noch die höchste Durchschnittsposition aller Premier-League-Klubs (alle Premier League Wetten) auf. Zusammen mit dem FC Chelsea und Stadtrivale Manchester City sind sie der einzige Verein, der im Durchschnitt immer unter den ersten 3 rangierte.

La Liga

Die spanische Liga hat den Ruf, dass sie lediglich von 2 Klubs dominiert wird. Ein Blick auf unsere Analyse zeigt allerdings, dass La Liga (alle La Liga Wetten) in der letzten Dekade ziemlich einseitig war. Der FC Barcelona hat unglaubliche 97% der vergangenen 10 Jahre auf einem Champions-League-Platz verbracht und führte durchschnittlich 168 Tage pro Spielzeit die Liga an. Das ist dominanter als der FC Bayern in Deutschland oder PSG in Frankreich. Real Madrid steht klar im Schatten der Katalanen, obwohl die Erfolge in der Königsklasse sicherlich etwas Trost spenden.

Serie A

Die Dominanz von Juventus Turin in Italien lässt sich eindeutig an einer Zahl ablesen. Im Schnitt 127 Tage pro Saison führte die Alte Dame das Klassement der Serie A (alle Serie A Wetten) an. Das sind mehr Tage als die Addition der folgenden Klubs AC Mailand und Neapel zusammen. Der bisherige Saisonverlauf zeigt, dass sich daran auch in Zukunft wohl nichts ändern wird – auch aufgrund der Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo. Seit dem 2. Spieltag liegen die Bianconeri wieder unangefochten auf Rang 1.

Bundesliga

Es ist sicherlich keine große Überraschung, dass der FC Bayern seit Jahren das Nonplusultra der Fußball-Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) ist. Der FCB hat in der vergangenen Dekade durchschnittlich 164 Tage pro Saison an der Spitze der deutschen Eliteklasse verbracht. Weniger als 2 Wochen pro Spielzeit stand der Klub nicht in der oberen Tabellenhälfte. Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen sind die einzigen anderen Vereine, die mehr als die Hälfte ihrer Zeit unter den ersten 4 verbracht und jeweils 2 Monate pro Saison die Tabellenspitze belegt haben.

Ligue 1

Paris St. Germain ist das dominierende Team der Ligue 1 (alle Ligue 1 Wetten) der letzten Jahre. Wer auch sonst? Seit der Übernahme der katarischen Investment Gruppe QSI im Jahr 2011 ist PSG quasi der Alleinherrscher im französischen Fußball. Seit 2008 stand der Klub über 100 Tage pro Spielzeit an der Spitze und über 2/3 der Zeit auf einem Champions-League-Rang. Die ärgsten PSG-Konkurrenten, Olympique Lyon, Olympique Marseille und die AS Monaco, rangierten jeweils über ein Drittel des letzten Jahrzehnts unter den Top 3.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X