FIFA 19 Ultimate Team: Starterteam, OP-Spieler, Local Heroes + Tops & Flops

FIFA 19 Ultimate Team: Starterteam, OP-Spieler, Local Heroes + Tops & Flops

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Als FIFA-Spieler hat man sich lange genug gedulden müssen, jetzt kann es endlich gezockt werden: FIFA 19 ist da! Nachdem wir bereits eine Woche vor Release einen Überblick zu Top-Teams, Gewinnern und Verlierern und den besten neuen Icons in FIFA Ultimate Team (FUT) gegeben haben, stellen wir diesmal unter anderem ein starkes Starterteam vor, dass man in FUT  für relativ wenige Münzen bekommt. Außerdem präsentieren wir 3 Spieler, die deutlich besser sind, als es ihr Gesamtrating vermuten lässt, wir zeigen ein Top-Team, das ausschließlich aus Bundesliga-Spielern und deutschen Stars aus dem Ausland besteht und wir geben eine Übersicht zu Tops & Flops in FIFA 19!

Starterteam für wenige Münzen

So gut wie jeder, der FIFA Ultimate Team spielt, verfolgt das Ziel, irgendwann die besten Spieler der Welt in seiner Mannschaft zu haben. Vor allem in den ersten Wochen muss man sich allerdings mit vergleichsweise schwachen Spielern begnügen, weil nun einmal die Münzen (virtuelle Währung in FUT) fehlen. Bis man sich ein Weltklasse-Team zusammenstellen kann muss fleißig gespielt und auf dem Transfermarkt getradet werden, um Münzen zu generieren.

Trotzdem will natürlich jeder schon zu Beginn der FIFA 19-Saison eine konkurrenzfähige Squad haben. Wir haben uns Gedanken gemacht und ein starkes Starterteam erstellt, das am 25. September für rund 30.000 Münzen zu haben war. Aber Achtung: Die Preise der Spieler schwanken regelmäßig und werden in den ersten Wochen nach Release vermutlich steigen. Schon jetzt ist beispielsweise unser Team deutlich teurer, als noch vor 2 Tagen. Das heißt: Falls man das dargestellte Team noch für recht wenige Münzen haben will, sollte man schnell sein!

Leverkusen-Trio hinterlässt starken Eindruck

Im Tor unseres Starterteams steht Lukas Hradecky von Bayer Leverkusen. Der Neuzugang von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt bietet für einen geringen Preis viel Qualität. Hradecky ist ein grundsolider Torwart und hat beim Springen (85) sowie bei den Reflexen (88) Top-Werte. Zu Beginn von FIFA 19 kann man mit dem Finnen nichts falsch machen! In der Verteidigung sind mit Jonathan Tah und Wendell sogar 2 Leverkusener vertreten. Tah überzeugt mit einem 83er-Physiswert und einem guten Wert beim Verteidigen (81). Wendell ist ein Top-Linksverteidiger, der deutlich besser ist, als ein Spieler mit einem Gesamtrating von 78. Zum Brasilianer gibt es gleich noch mehr Infos, wenn wir auf die 3 Spieler zu sprechen kommen, die overpowered (OP) sind!

Komplettiert wird die Verteidigung von 2 Real Madrid-Spielern. Nacho Fernandez spielt neben Tah in der Innenverteidigung. Geschwindigkeit (74), Verteidigen (81) und Physis (79) sind bei ihm absolut in Ordnung. Rechts in der Abwehr haben wir mit Carvajal – bezogen auf das Gesamtrating – einen der besten Rechtsverteidiger im Spiel aufgestellt. Nur Joshua Kimmich (85) vom FC Bayern hat eine bessere Gesamtbewertung.

Offensive besteht nur aus Premier League-Spielern

Im Mittelfeld und im Angriff vertrauen wir komplett auf Spielern aus der Premier League. Über die linke Seite kommt Bernard vom FC Everton, der mit 90 Pace ein Wahnsinns-Tempo mitbringt. Mit DFB-Spieler Ilkay Gündogan von Manchester City habt ihr einen passsicheren (83) und dribbelstarken (84) Akteur in der Zentrale. Neben ihm stellen wir Manuel Lanzini von West Ham United auf. Sein Top-Wert: Das Dribbling (86)! Über rechts darf Gerard Deulofeu vom FC Watford wirbeln. Mit seiner Geschwindigkeit (90) und seinen Stärken im Dribbling (86) ist er prädestiniert für das Starterteam! Im Angriff haben wir uns für Chelsea-Stürmer Alvaro Morata entschieden. Der Spanier hat grundsolide Werte bei Pace (82), Schießen (79) und Dribbling (79).

Bakayoko & Co.: Diese Spieler hätten bessere Gesamtratings verdient!

Wie jedes Jahr, gibt es auch in FIFA 19 wieder einige Spieler, die deutlich besser sind, als es ihr Gesamtrating vermuten lässt. In FIFA 18 gehörten Marcus Rashford und Anthony Martial (beide Manchester United) definitiv dazu. Ebenfalls OP war Tiémoué Bakayoko, der aktuell vom FC Chelsea an den AC Milan ausgeliehen ist (alle Wetten zur Serie A). Und Bakayoko ist erneut einer der Spieler, die definitiv eine bessere Gesamtbewertung verdient hätten! Wir stellen 3 OP-Spieler in FIFA 19 vor!

Tiémoué Bakayoko

Tiémoué Bakayoko ist auch in FIFA 19 eine absolute Maschine. Der französische Mittelfeldspieler hat zwar nur ein 80er-Gesamtrating bekommen (Downgrade von -2 im Vergleich zu FIFA 18), aber seine Werte bei Physis (82) und Defensive (78) sind immer noch top, sodass er ein echtes Zweikampfmonster bleibt. Falls man also noch einen bulligen Mittelfeldspieler aus Frankreich und/oder der Serie A braucht: Es kann zugegriffen werden – aktuell kostet Bakayoko bloß 1.300 Münzen (PS4, Stand: 27. September)!

Vinicius Jr.

Vinicius Jr. gehört zu den größten Talenten der Welt. Real Madrid ließ sich den erst 18-jährigen Brasilianer aus dem Jahrgang 2000 im Sommer 45 Mio. € Ablöse kosten (alle LaLiga-Wetten). In FIFA 19 hat er aber trotzdem nur ein Gesamtrating von 77! Das heißt allerdings nicht, dass Vinicius nicht gut ist. Im Gegenteil: Mit seinem Tempo (93) und seinem Dribblingwert (81) kann der Samba-Kicker die Verteidiger durchaus schwindelig spielen. Dass Vinicius um einiges besser ist, als sein Gesamtrating aussagt, macht sich auch schon auf dem FUT-Transfermarkt bemerkbar. Stand jetzt (PS4, 27. September), kostet er schon rund 6.000 Münzen!

Wendell

Wie bei unserem Starterteam angekündigt, ist auch Leverkusens Linksverteidiger Wendell ein Spieler, der eine bessere Gesamtbewertung verdient hätte. Nach David Alaba (85) ist der Brasilianer unserer Meinung nach der zweitbeste Linksverteidiger aus der Bundesliga! 86 Tempo, 78 Dribbling, 72 Verteidigen und 72 Physis – Top-Werte für einen Außenverteidiger, der gerade mal rund 2.000 Münzen kostet (PS4, Stand: 27. September)!

Spielt seit Sommer für Real Madrid: Flügelflitzer Vinicius Jr. (rechts).

Local Heroes Team

Wir haben uns nicht nur überlegt, wie ein starkes Starterteam in FIFA 19 Ultimate Team aussehen könnte, sondern auch eine Top-Mannschaft nur aus Bundesligaspielern und deutschen Stars aus dem Ausland gebaut (alle Bundesliga Wetten). Im Tor steht – na klar – Manuel Neuer vom FC Bayern München. Obwohl der Weltmeister von 2014 ein Downgrade von -2 erhalten hat, ist er immer noch der beste deutsche Torhüter im Spiel. Marc-André ter Stegen (89) hat aber aufgeholt! In der Abwehr setzen wir links (Alaba), rechts (Kimmich) und in der Zentrale (Hummels) ebenfalls auf Spieler des deutschen Rekordmeisters. An dem Trio führt einfach kein Weg vorbei. Um aber nicht nur Bayern-Spieler in der Defensive zu haben, gesellt sich in der Innenverteidigung Leverkusens Jonathan Tah dazu, der auch schon in unserem Starterteam dabei ist. Ihr merkt, der 22-jährige deutsche Nationalspieler hat es uns in FIFA 19 besonders angetan!

Mittelfeld aus Legionären

Das Mittelfeld bilden mit Ilkay Gündogan, Mesut Özil und Toni Kroos 3 deutsche Spieler, die im Ausland unter Vertrag stehen. Gündogan, den wir auch für das Starterteam empfehlen, kickt für Manchester City, Özil spielt für den FC Arsenal London und Kroos sammelt mit Real Madrid fleißig Titel. Özil musste zwar im Vergleich zu FIFA 18 ein Downgrade von -2 hinnehmen, überzeugt aber immer noch durch gutes Passspiel (86) und einen ordentlichen Dribblingwert (84). Auch Kroos ist besonders bei diesen beiden Werten stark (Passen: 89, Dribbling: 82). Hinzu kommt ein Schussrating von 82. Mit Kroos kann also durchaus mal aus der Distanz abgezogen werden!

Sané und Bellarabi wirbeln

Im Angriff haben wir uns dafür entschieden, Leroy Sané spielen zu lassen. Der Flügelflitzer hat den Vorzug gegenüber BVB-Star Marco Reus erhalten, der mit einem Gesamtrating von 85 ebenfalls ein Top-Spieler für die Außen ist. Der große Pluspunkt von Sané: Sein Tempo (95)! Auf der rechten Seite darf Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen wirbeln. Der Nationalspieler hat zwar nur eine Gesamtbewertung von 80, hinterlässt aber mit 91 Pace und 84 Dribbling einen guten Eindruck. Und das Beste: Bellarabi ist aktuell für gerade einmal 2.300 Münzen zu haben (PS4, Stand: 27. September)! In der Zentrale stürmt – wie soll es auch anders sein – Bayern-Torjäger Robert Lewandowski. Dass derzeit kein deutscher Angreifer dem Polen das Wasser reichen kann, ist nun einmal Fakt. Lewandowskis Top-Wert: 89 beim Schießen!

Tops & Flops

Zu guter Letzt haben wir uns einen Überblick zu den Tops & Flops in FIFA 19 verschafft. Wer ist der beste, der schlechteste, der schnellste, der langsamste, der größte, der kleinste, der physisch beste und der physisch schwächste Spieler? Wir klären auf!

Der Beste und der Schlechteste

Keine große Überraschung: Cristiano Ronaldo ist mit einem Gesamtrating von 94 der beste Spieler in FIFA 19. Lionel Messi hat übrigens ebenfalls eine 94er Gesamtbewertung, wird aber nur auf Platz 2 gelistet. Das schlechteste Gesamtrating im Spiel hat David Norman Jr., der beim MLS-Team Vancouver Whitecaps unter Vertrag steht, aktuell aber an den schottischen Zweitligisten Queens of the South FC ausgeliehen ist. Der 20-jährige Mittelfeldspieler hat eine Bewertung von 47 verpasst bekommen.

Der Größte und der Kleinste

Vorab: Der größte und der kleinste Spieler sind eigentlich nicht als „Top“ und „Flop“ zu bezeichnen. Denn für ihre Größe können sie ja nichts und es ist keine Stärke oder Schwäche, die sie sich als Fußballer erarbeitet haben. Aber trotzdem ist es doch interessant zu wissen, wer der größte Hüne und wer der kleinste „Zwerg“ im Spiel ist, oder? Der erst 18-jährige Matthew Casey vom FC Portsmouth ist sage und schreibe 2,04 Meter groß! Der Kleinste ist der Japaner Hiroto Nakagawa von Kashiwa Reysol mit nur 1,55 Metern.

Der Schnellste und der Langsamste

Der schnellste Spieler in FIFA 19 ist (noch) kein Top-Star. Es ist Adama Traoré von den Wolverhampton Wanderers! Der 22-jährige ehemalige Nachwuchsspieler des FC Barcelona kommt mit einer Geschwindigkeit von 96 daher. Übrigens: Weltmeister Kylian Mbappé von PSG hat ebenfalls 96 Pace, muss in der Rangliste der schnellsten Spieler aber trotzdem Adama den Vortritt lassen (alle Wetten zur Ligue 1). Der langsamste Spieler in FIFA 19 hat gerade mal eine Geschwindigkeit von 24 – mit Aaron Hughes vom schottischen Klub Heart of Midlothian solltet ihr nicht unbedingt in Sprintduelle gehen! Um aber fair zu bleiben: Der nordirische Nationalspieler ist bereits 38 Jahre alt.

Beste und schwächste Physis

Wer auf der Suche nach einem Zweikampfmonster ist, sollte sich Anderson Esiti in sein Team holen. Der 24-jährige Nigerianer vom belgischen Klub KAA Gent hat mit 89 die beste Physis in FIFA 19. Mit der schwächsten Physis im Spiel muss dagegen ein Spieler aus der 2. Bundesliga zurechtkommen. Wer mit Ryo Miyaichi vom FC St. Pauli zockt, sollte Zweikämpfe lieber vermeiden. Der Japaner hat einen Physiswert von 30.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

Weiterlesen

eSports

X