Europas Topligen: Welcher Klub hat die meisten Talente entwickelt?

Europas Topligen: Welcher Klub hat die meisten Talente entwickelt?

In ganz Europa haben sich einige Klubs einen Namen gemacht, weil sie junge Spieler zum Durchbruch verhelfen, die dann bei anderen Teams eine große Karriere hinlegen. Unsere britischen Kollegen haben sich auf die Suche nach den Vereinen gemacht, die das volle Potential dieser Talente erkannt haben und sie zu Stars formten.

In der Premier League (alle Premier League Wetten) ist der FC Southampton dafür bekannt, dass seine Top-Talente woanders zu Stars reifen. Gareth Bale, Sadio Mane und Toby Alderweireld erreichten den Höhepunkt ihres Könnens, nachdem sie die Saints verließen. Aber wie schlägt sich Southampton im Vergleich mit den anderen Talentschmieden aus Europa Topligen? Wir haben jeden aktuellen Spitzenklub in England, Spanien, Italien, Deutschland und Frankreich in den letzten 10 Jahren analysiert, um zu sehen, wie viele der Spieler in diesen Ligen in dieser Saison durch ihre Reihen gegangen sind.

Premier League

Southamptons Rekord bei der Entwicklung von Talenten ist zweifellos beeindruckend, aber es gibt 4 aktuelle Premier-League-Klubs mit mehr ehemaligen Spielern, die in den höchsten europäischen Ligen aktiv sind. Chelsea führt die Liste mit 31 Akteuren an, was vielleicht etwas mit ihrer Strategie zu tun hat, viele junge Talente zu verleihen. Auf der Liste der Blues stehen bekannte Namen wie Arjen Robben oder Salomon Kalou.

Dem aggressiven Verhalten des eigenen Klubs auf dem Transfermarkt fielen 30 talentierte Spieler von Manchester City zum Opfer, die jetzt woanders ihr Geld verdienen. Der FC Liverpool – vielleicht der größte Nutznießer von Southamptons Scouting-Netzwerk – belegt in unserem Ranking den 3. Platz.

La Liga

In Spanien bilden Real Madrid und Barcelona jede Menge Talente aus. Aufgrund der jeweils großen Qualität im Kader suchen diese aber ihr Heil oftmals woanders. Trotzdem wurden die beiden Schwergewichte in den letzten Jahren von Sevilla und Valencia als Produzent für hochkarätige Youngster verdrängt.

Mit Sergio Ramos und Ivan Rakitic hat Sevilla einen Schlüsselspieler für jeden der La Liga-Giganten hervorgebracht, während Atlético Madrid (Diego Godin) und Manchester City (David Silva) sich hochkarätig mit Spielern aus dem Mestalla bedienten.

Serie A

In den letzten 10 Jahren haben Roma und Fiorentina die Talentförderung in Italien dominiert, wobei Genua überraschend viele etablierte Vereine als drittgrößten Exporteur von Spitzenspielern verdrängte. Der kürzliche Abgang von Radja Nainggolan war der jüngste in einem Trend, bei dem Miralem Pjanic, Erik Lamela und Marquinhos nach einem Aufenthalt in der italienischen Hauptstadt zu europäischen Topklubs aufgestiegen sind.

Florenz war unterdessen ein Sprungbrett für die Karrieren von Mohamed Salah und Juan Cuadrado. Obwohl Genua so gut wie nie zur Spitze der Serie A gehört, erreichen Spieler des Klubs oftmals das Toplevel. 2 aktuelle Beispiele sind Ciro Immobile und Šime Vrsaljko, die nach ihrer Station in Genua starke Karrieren hinlegten.

Bundesliga

Borussia Dortmund hat Europa nicht nur Top-Manager wie Jürgen Klopp und Thomas Tuchel geschenkt, sondern auch mehr aktuelle Spitzenspieler als jede andere Bundesliga-Mannschaft. Robert Lewandowski ist einer von vielen, von denen die BVB-Fans hofften, dass sie dem Ruf des FC Bayern hätten widerstehen können.

Ehemalige Spieler der Borussia sind auf dem ganzen Kontinent in Mannschaften vertreten. Ilkay Gündogan schaffte den Sprung zu Manchester City, Ivan Perisic ist ein Leistungsträger bei Inter Mailand und stand im Sommer sogar mit Kroatien im WM-Finale. Lobende Worte sollte es auch für die Scouts und Coaches von Hoffenheim und Schalke geben, die Dortmund in nur wenig nachstehen.

Ligue 1

Zwar ist die AS Monaco sehr schlecht in die Saison gestartet, aber der Klub kann stolz auf die Anzahl der Spieler sein, die er in den letzten 10 Jahren entwickelt hat. Der Werdegang der Leistungsträger des Meisterschaftsteams der Saison 2016/17 ist bekannt, aber bereits vor Kylian Mbappe und Thomas Lemar förderte Monaco Stars wie Lewyn Kurzawa und Pierre-Emerick Aubameyang auf ihren jeweiligen Weg zu internationalen Topspielern.

Lille ist der einzige Talentproduzent, der diesem Leistungsniveau nahe kommt. Eden Hazard ist der wohl berühmteste Akteur aus der OSC-Schmiede. Auch Lyon genießt einen guten Ruf als Talententwickler. In der Ligue 1 belegt OL in unserem Ranking Platz 3 und schenkte der Fußballwelt mit Alexandre Lacazette und Karim Benzema 2 treffsichere Stürmer.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X