Xherdan Shaqiri: Erfolgt in Liverpool endlich der Durchbruch zum Star?

Xherdan Shaqiri: Erfolgt in Liverpool endlich der Durchbruch zum Star?

Der FC Liverpool hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach Naby Keita (60 Mio. €) und Fabinho (50 Mio. €) ist Xherdan Shaqiri der 3. prominente Neuzugang bei den Reds. Nach Auslandstationen beim FC Bayern, Inter Mailand und Stoke City will der Schweizer Nationalspieler unter Jürgen Klopp nun endlich sein Potential abrufen.

323 Profi-Spiele (58 Tore, 63 Assists) auf Klubebene, dazu 74 Länderspiele (21 Tore, 19 Assists) für die Schweiz – trotzdem hat Xherdan Shaqiri noch nicht die große Karriere hingelegt, die dem mittlerweile 26-Jährigen vor Jahren prognostiziert wurde. Nach guten Leistungen beim FC Basel gelang ihm weder beim FC Bayern noch bei Inter Mailand der Durchbruch zum Stammspieler. Bei Stoke City war er zwar ein Fixpunkt in einem schwachen Team, nun muss er aber beim FC Liverpool beweisen, dass er sich auch in einer Top-Mannschaft durchsetzen kann.

Mit dem FC Bayern gewann Shaqiri insgesamt 9 große Titel.

Viel Erfahrung für wenig Geld

Nach dem Abstieg aus der Premier League (alle Premier League Wetten) von Stoke City war klar, dass Xherdan Shaqiri den Klub nach 3 Jahren verlässt. Der FC Liverpool machte Nägel mit Köpfen und sicherte sich die Dienste des Schweizer Nationalspielers. Dank einer Ausstiegsklausel überwiesen die Reds lediglich 14,7Mio. € an die Potters. Dafür bekommen sie einen dribbelstarken Offensivspieler, der bereits in der Schweiz, in Deutschland, in Italien und in England Erfahrung sammelte. Bei den Reds ist er als zusätzliche Option für die offensive Dreierreihe eingeplant und soll den arrivierten Superstars Mohamed Salah und Sadio Mane Konkurrenz machen.

Viel Erfahrung für wenig Geld

Also Shaqiri 2012 seinen Jugendverein FC Basel verließ, galt er als eines der größten europäischen Talente. Beim FC Bayern kam er in 2,5 Jahren zwar auf 81 Einsätze, zumeist allerdings als Einwechselspieler oder in den weniger bedeutenden Spielen. An Franck Ribery und Arjen Robben war kein Vorbeikommen. Sein großes Potential deutete Shaqiri zwar immer wieder an, seine Dribblings und Schussversuche wirkten allerdings oftmals überhastet und planlos. Auch bei Inter Mailand wurde der gebürtige Kosovare nicht glücklich und verließ die Nerazzurri bereits nach einem halben Jahr.

Klopp ist überzeugt von Shaqiri

Sein Wechsel zum Durchschnitts-Klub Stoke City überraschte viele Fans und Experten. Doch bei den Potters entwickelte sich der Schweizer zum Leistungsträger. In einer schwachen Mannschaft ragte er oftmals heraus, konnte in der vergangenen Spielzeit den Abstieg aus der Premier League allerdings auch nicht verhindern. Trotzdem hat ihn die Zeit in Stoke geprägt und reifer werden lassen. Jetzt muss er in Liverpool zeigen, dass er auch in einem starken Team ein Eckpfeiler werden kann. Sein neuer Trainer Jürgen Klopp jedenfalls ist von seinen Fähigkeiten überzeugt: „Er hat Geschwindigkeit, Fähigkeit und die richtige Menge Arroganz auf dem Fußballplatz. Und Mut den Ball zu wollen und Dinge zu beeinflussen. Das sind zwingende Anforderungen, um für uns zu spielen.“ Jetzt muss Shaqiri die Herausforderung annehmen und es seinen Kritikern beweisen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X