Gruppe G

Die Auslosung der WM-Gruppe G erinnert stark an das Turnier 2018 in Russland. Auch damals trafen Brasilien, die Schweiz und Serbien in der Vorrunde aufeinander. Im Vergleich zu vor 4 Jahren ist nur Kamerun neu dabei. Ändern wird das am Ergebnis allerdings auch nichts. Es ist schwer vorstellbar, dass die Selecao sich nicht den Gruppensieg holt. Letztmals 1978 in Argentinien beendete Brasilien eine WM-Vorrunde nicht auf Platz 1. Seitdem errang die Selecao 10 Mal in Folge den Gruppensieg. Die Bilanz erhöht die Wahrscheinlichkeit nochmals. Brasilien trat gegen die kommenden Gegner bislang 5 Mal bei einer Weltmeisterschaft an, nie gab es eine Niederlage (3 Siege, 2 Unentschieden)

Gegen die Schweiz ist die Selecao bei einer WM-Endrunde aber noch sieglos. 1954 und 2018 trennten sich beide Nationen jeweils unentschieden. Auch deshalb werden der Schweiz die größten Chancen auf Platz 2 in der Gruppe G eingeräumt. Bereits 2018 folgten die Eidgenossen den Südamerikanern in die K.O.-Phase. Bei 4 der vergangenen 5 WM-Endrunden erreichte die „Nati“ das Achtelfinale. Das gelang Serbien, der als größter Konkurrent im Kampf um Rang 2 angesehen wird, noch nie. Die junge Nation musste bei ihren bisherigen 2 WM-Teilnahmen immer nach der Vorrunde die Heimreise antreten.

Quotentechnischer Außenseiter in dieser Gruppe ist Kamerun. Die Afrikaner sind nach dem verpassten Turnier in Russland wieder bei einer Weltmeisterschaft vertreten – zum insgesamt 8. Mal. Einzig 1990 überstanden die unzähmbaren Löwen dabei die Gruppenphase. Gutes Omen: Auch damals traf Kamerun mit Argentinien in der Gruppe auf ein südamerikanisches Top-Team. Um vom Weiterkommen zu träumen, muss Kamerun allerdings eine Durststrecke beenden. Die Nation verlor die letzten 6 WM-Spiele in Folge, schied 2010 in Südafrika und 2014 in Brasilien jeweils punktlos aus. Ein 3. Mal in Serie will das Team nicht so blamabel abschneiden.

Group G

Rang Teams Gespielt Gewonnen Unentschieden Verloren Punkte
1 BrasilienBrasilien 0 0 0 0 0
2 KamerunKamerun 0 0 0 0 0
3 SchweizSchweiz 0 0 0 0 0
4 SerbienSerbien 0 0 0 0 0

WM-Gruppen 2022: Die große Analyse der 32 Teams

WM-Gruppen 2022: Die große Analyse der 32 Teams

In 8 WM-Gruppen kämpfen die insgesamt 32 teilnehmenden Nationen in Katar um das Weiterkommen. Die bwin News Infografik analysiert die einzelnen Gruppen. Wie lief die Qualifikation? Welche Rekorde hält das jeweilige Team? Wie ist die Bilanz gegen den Gruppengegner? Welcher Turnier-Weg ist am wahrscheinlichsten? Wir liefern Antworten.

X