WM-Playoffs: Hier werden außerhalb von Europa die letzten Tickets vergeben

WM-Playoffs: Hier werden außerhalb von Europa die letzten Tickets vergeben

In den kommenden Tagen werden die letzten 9 Tickets für die Weltmeisterschaft in Russland vergeben. Doch nicht nur in Europa werden spannende WM-Playoffs ausgespielt. Auch Nationen in Ozeanien, Mittel- und Südamerika und Afrika hoffen auf die Fahrkarte.

Honduras – Australien: Freitag, 10.11.2017, 23:00 Uhr

In San Pedro Sula wollen die Socceroos den Grundstein für das WM-Ticket legen. Dass das nicht einfach wird, zeigen die letzten Resultate der Gastgeber vor eigenem Publikum in der WM-Qualifikation. Weder Costa Rica (1:1), die USA (1:1) noch Mexiko (2:3) konnten in Honduras gewinnen. Australien tat sich zuletzt in den Playoffs gegen Syrien extrem schwer (1:1/2:1 n.V.). Trotzdem ist die Mannschaft von Trainer Ange Postecoglou mit Matthew Leckie (Hertha BSC) und Robbie Kruse (VfL Bochum) in 2 Spielen Favorit und will die 4. WM-Teilnahme in Folge perfekt machen – Quote 1.80.

Neuseeland – Peru: Samstag, 11.11.2017, 04:15 Uhr

Eine ähnlich lange Reise steht Neuseeland und Peru bevor. Die spielstarken Südamerikaner wollen nichts unversucht lassen und haben sogar Claudio Pizarro reaktiviert. Der 39-Jährige steht auf Abruf bereit. Es fehlt hingegen der Ex-Bayer Paolo Guerrero wegen einer positiven Dopingprobe im Oktober. Er wurde provisorisch für 30 Tage gesperrt und kann nicht mitwirken. Die eher rustikal zu Werke gehenden Neuseeländer hatten zuletzt beim Confed Cup arge Probleme gegen technisch beschlagene Teams (3 Spiele, 0 Punkte, 1:8 Tore) und sind deshalb in Hin- und Rückspiel auch nur Außenseiter für die Fahrkarte zur WM – Quote 6.50.

Elfenbeinküste – Marokko: Samstag, 11.11.2017, 18:30 Uhr

In nur einem Spiel geht es zwischen der Elfenbeinküste und Marokko um alles. Die Nordafrikaner liegen vor dem letzten Gruppenspiel einen Punkt vor den Ivorern. Nur der Gruppensieger fährt zur WM. Die Ausgangslage ist damit klar. Bemerkenswert: Marokko kassierte in der entscheidenden Qualifikationsphase noch kein Gegentor (9:0). Das Hinspiel endete 0:0. Die Buchmacher sehen die Löwen vom Atlas (Marokko verliert nicht – Quote 1.78) knapp vor der Elfenbeinküste (Sieg-Quote 2.00).

Die übrigen 2 WM-Tickets außerhalb Europas werden ebenfalls in Afrika vergeben. Dabei würde Tunesien zu Hause ein Remis gegen Underdog Libyen genügen. In Gruppe D hat der Senegal die besten Chancen. Die Löwen von Teranga brauchen hingegen in den verbleibenden 2 Spielen gegen Südafrika 2 Punkte, während die Bafana Bafana beide Duelle für sich entscheiden muss, um nach 2010 wieder bei einer Endrunde dabei zu sein. Minimale Möglichkeiten haben auch noch Burkina Faso und Kap Verde (alle Wetten zu den Playoffs).

Jefferson Farfan und Claudio Pizarro könnte Peru nach 1982 wieder zu einer WM-Endrunde schießen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X