Wettrüsten & CL-Rückkehr: Inter Mailand hat Großes vor

Wettrüsten & CL-Rückkehr: Inter Mailand hat Großes vor

Das Warten hat ein Ende! Nach 7 Jahren kehrt Inter Mailand in dieser Saison zurück in die Champions League. Das Wettrüsten in der Serie A, das nach dem Transfer von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin ausgebrochen ist, macht auch vor dem gefallenen italienischen Giganten keinen Halt. Mit einem großen Namen wollen die Nerazzurri ihren starken Kader weiter aufwerten. Die klare Botschaft: Inter will zurück an die Spitze. Die Rückkehr in die Königsklasse soll mit breiter Brust angetreten werden.

Ronaldos Wechsel ist ein Ansporn für Juves Konkurrenz und werde so die gesamte Liga aufwerten, hatte Carlo Ancelotti den Mega-Deal kommentiert. Diese Einschätzung scheint sich zu bewahrheiten. Der AC Milan baggert an Gonzalo Higuain. Der AS Rom holt Javier Pastore zurück nach Italien. Neapel angelt sich das spanische Toptalent Fabian Ruiz. Inter holt derweil zum Rundumschlag aus.

Großer Einkauf, kleine Kosten

Mit dem Kauf von Radja Nainggolan von der Roma und der Verpflichtung von Stefan de Vrij, der zuletzt bei Lazio Rom spielte, setzte Inter die ersten großen Ausrufezeichen. Beide waren absolute Leistungsträger bei den Hauptstadtklubs und zählen auf ihren Positionen zu den besten Spielern der Liga. Außerdem sicherten sich die Mailänder das argentinische Sturmtalent Lautaro Martinez und setzte sich dabei unter anderem gegen Borussia Dortmund durch. Mit Vize-Weltmeister Sime Vrsaljko defensiv und Flügelspieler Matteo Politano offensiv verstärkte der 18-fache italienische Meister zudem seine rechte Seite. Beide kommen auf Leihbasis mit Kaufoption.

Diese Transfers sind nur die Spitze des Eisbergs, denn auch in der Kaderbreite haben die Schwarz-Blauen aufgerüstet. Doch wer glaubt, dass Inter diesen Rundumschlag mit einer fetten Minus-Bilanz bezahlt, irrt. Dem Klub gelang es nämlich, einige Spieler ablösefrei oder unter Wert zu ergattern. Darüber hinaus übersteigen die Einnahmen sogar die Ausgaben nur minimal. Nun ist sogar ein Star-Einkauf möglich. Kein Geringerer als Arturo Vidal soll es sein. Auch um Luka Modric bemühten sich die Norditaliener. Egal wer kommt, es wird das nächste Ausrufezeichen gesetzt.

Zurück zu alter Strahlkraft

Den Henkelpott in Händen, die 5. Meisterschaft in Folge eingetütet und obendrein noch Pokalsieger – 2010 war Inter das Maß aller Dinge. Doch schon im Folgejahr wurde der Serienmeister bereits entthront. Seitdem schwankten die Nerazzurri zwischen Europa League und Mittelmaß. Zeitweise galt der Klub sogar als Lachnummer. Damit soll nun – nach der Rückkehr in die Königsklasse – endgültig Schluss sein.

Die klangvoll besetzte Offensive um Mauro Icardi und Ivan Perisic bekommt durch die Neuzugänge den Rücken gestärkt. Trainer Luciano Spalletti hat Inter Mailand gleich im ersten Jahr seiner Amtszeit zurück in die Spitzengruppe der Serie A geführt. Dort soll sich die Mannschaft jetzt wieder festsetzen, um in der Champions League wieder Dauergast zu sein. Juve und CR7 sollten sich also der Gegenwehr der Schwarz-Blauen gewiss sein.

Mit "Krieger" Vidal könnte er Angst und Schrecken verbreiten.
Aufwertung im Mittelfeld: „Ninja“ Nainggolan wird künftig im Mailänder Maschinenraum ackern.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X