Eintracht Frankfurt - West Ham United Europa League

Eintracht Frankfurt – West Ham United: Gelingt die Revanche?

Mit einer sehr guten Ausgangsposition gehen die Hessen ins Halbfinal-Rückspiel der Europa League (alle Europa League Wetten). Die SGE gewann das Hinspiel in London mit 2:1. Das Glasner-Team ist nur noch einen Schritt vom Endspiel entfernt. Damit würde die Eintracht Revanche an den Hammers nehmen, die sich in der Saison 1975/76 im Halbfinale des Pokalsieger-Wettbewerbs durchsetzten. Nach dem Halbfinal-Aus 2019 gegen Chelsea hat Frankfurt sowieso noch eine Rechnung mit einem englischen Gegner offen. Unsere Wett-Vorschau für Eintracht Frankfurt – West Ham United:

Anstoß: Donnerstag, 05.05.2022 – 21:00 Uhr

Stadion: Deutsche Bank Park, Frankfurt

TV: RTL

Spielerstatistik

1st half
    19' Red card Aaron Cresswell
Rafael Borré
(Assist: Ansgar Knauff)
Goal 26'    
Evan Ndicka Yellow card 43'    
    45+3' Yellow card Declan Rice
2nd half
Sebastian Rode Yellow card 66'    
    77' Yellow card Michail Antonio
Timothy Chandler Yellow card 78'    
Ansgar Knauff Yellow card 81'    
    81' Yellow card Saïd Benrahma
Kevin Trapp Yellow card 90+1'    

Spielstatistik

63
Possession
37
13
Total shots
13
4
Shots on target
6
8
Shots off target
4
1
Blocked shots
3
5
Corners
8
0
Offsides
0
10
Fouls
5

Eintracht Frankfurt träumt vom Finale der Europa League. Erstmals seit 1980 und zum 2. Mal überhaupt winkt die Teilnahme an einem Europapokal-Endspiel. Vor 42 Jahren gewann die SGE den UEFA-Cup, 1960 gab es eine Pleite im Finale des Landesmeister-Wettbewerbs. Trotz des Hinspiel-Erfolgs in London (2:1) warnt Trainer Oliver Glasner vor dem Rückspiel: „Es ist erst Halbzeit, wir müssen das analysieren und dann einen drauflegen, um unseren Traum zu finalisieren. Wir werden eine Leistung mindestens auf diesem Level brauchen, ich denke sogar besser.“

Frankfurt könnte als erstes deutsches Team seit Werder Bremen 2009 ins Endspiel der Europa League, damals noch UEFA-Cup, einziehen. Seit 1997 (Schalke) wartet die Bundesliga auf einen Triumph in diesem Wettbewerb. 2019 war die Eintracht nah dran, scheiterte allerdings im Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen Chelsea. Dieses Mal soll ein Klub aus London nicht die Endstation sein. Im eigenen Stadion setzen die Hessen auf die lautstarke Unterstützung der eigenen Fans. Auf diese war im gesamten Wettbewerb bislang immer Verlass. Nicht umsonst ist die SGE in der Europa League noch ungeschlagen – 6 Siege, 5 Unentschieden.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Das Viertelfinale sollte der Eintracht eine Warnung sein. Nach einem 1:1 im Hinspiel gewann West Ham auswärts bei Olympique Lyon mit 3:0. Die Hammers haben bewiesen, dass sie zu großen Leistungen im Stande sind. Es kommt nicht von ungefähr, dass United Rekordsieger FC Sevilla aus dem Wettbewerb warf. In Deutschland hatten die Londoner bislang aber noch keinen Grund zu feiern. 3 Mal gastierte West Ham im Europapokal auf deutschen Boden, einem Remis stehen 2 Niederlagen gegenüber. Allerdings gewann Frankfurt auch lediglich 2 von bislang 8 Heimspielen gegen einen englischen Kontrahenten (4 Unentschieden, 2 Niederlagen).

Eintracht Frankfurt – West Ham Wetten

Bislang trafen beide Klubs 3 Mal aufeinander, dabei ging es stets mit einem Remis in die Pause. Unentschieden zur Halbzeit! Quote 2.05

In jedem der 3 Kräftemessen zappelte der Ball auf beiden Seiten im Netz. Auch dieses Mal? Es treffen beide Teams! Quote 1.70

Die Eintracht ging in der K.O.-Phase in 4 von bislang 5 Spielen mit 1:0 in Führung. Frankfurt erzielt das 1. Tor des Spiels! Quote 1.90

In 6 SGE-Spielen in der Europa League gab es einen Sieger, 5 Mal mit einem Treffer Vorsprung. Ein Team gewinnt erneut mit einem Tor Unterschied! Quote 2.30

Die letzten Duelle

Saison 2021/22, Halbfinal-Hinspiel Europa League: West Ham United – Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1), Tore: Antonio – Knauff, Kamada

Saison 1975/76, Halbfinal-Rückspiel Pokal der Pokalsieger: West Ham United – Eintracht Frankfurt 3:1 (0:0), Tore: 2x Brooking, Robson – Beverungen

Die voraussichtlichen Aufstellungen

SGE: Trapp – Tuta, Hinteregger, N’Dicka – Knauff, Sow, Jakic, Kostic – Hauge, Kamada – Borré

WHU: Fabianski – Johnson, Dawson, Zouma – Coufal, Soucek, Rice, Masuaku – Fornals – Antonio, Benrahma

X