Wendell zu PSG? Brasilianer haben in Paris Tradition

Wendell zu PSG? Brasilianer haben in Paris Tradition

Wildert Thomas Tuchel in der Bundesliga (alle Bundesliga Wetten)? Laut Berichten der L’Equipe und vom Kicker hat der deutsche Trainer ein Auge auf Linksverteidiger Wendell von Bayer Leverkusen geworfen. Der 24-Jährige würde die Brasilien-Fraktion bei PSG weiter vergrößern. Generell stehen Spieler vom Zuckerhut in der französischen Hauptstadt hoch im Kurs. Keine andere Nation stellte in der Geschichte des Klubs so viele Gastarbeiter wie die Brasilianer.

Wendell hat anscheinend das Interesse von Paris St. Germain und deren neuen Trainer, Thomas Tuchel, geweckt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge plant der französische Meister einen Transfer des 24-Jährigen. Da der Linksverteidiger noch bis 2021 an Bayer Leverkusen gebunden ist, würde eine entsprechend hohe Ablösesumme fällig werden.

Der Brasilianer wechselte 2014 für 6,5 Mio. € von Gremio Porto Alegre zur Werkeself und bestritt seitdem 146 Pflichtspiele für den Klub. Wendell ist aktuell der einzige nominelle Linksverteidiger im Bayer-Kader und ein wichtiger Baustein in den Plänen von Trainer Heiko Herrlich. Nur ein äußerst großzügiges Angebot könnte die Bayer-Verantwortlichen wohl von einem Verkauf überzeugen, aber am Geld ist es bei Paris St. Germain in der jüngeren Vergangenheit nie gescheitert …

Viele Brasilianer im Kader

In Paris würde Wendell auf zahlreiche Landsmänner treffen. Mit Marquinhos, Thiago Silva, Dani Alves und Neymar stehen aktuell 4 Brasilianer bei PSG unter Vertrag. Dazu kommt mit Thiago Motta ein gebürtiger Brasilianer, der aber ebenfalls über die italienische Staatsbürgerschaft verfügt und auch für die Squadra Azzurra aktiv war.

Brasilien-Clique bei PSG: Thiago Silva (l.), Neymar (m.) und Dani Alves.

Bis auf Thiago Motta hat jeder der 4 genannten Akteure noch einen langfristen Vertrag in der französischen Hauptstadt. Das Arbeitspapier des 35-Jährigen Mittelfeldspielers läuft zum 30. Juni aus. Eine Trennung ist aktuell sehr wahrscheinlich. In den Medien wird Julian Weigl bereits als Nachfolger gehandelt.

TBrasilien mit den meisten Legionären bei PSG

Spieler aus dem Land des Rekordweltmeisters haben bei Paris St. Germain eine lange Tradition. In der Geschichte des Klubs liefen bereits 33 Brasilianer für PSG auf – mehr als aus jeder anderen Nation (außer Frankreich). Argentinien stellt mit 14 Gastarbeitern den nächstgrößten Block.

Die 33 Brasilianer absolvierten bislang 2.483 Einsätze im PSG-Trikot und zeichneten sich für 388 Tore verantwortlich. Mit 241 Partien ist der aktuelle Kapitän, Thiago Silva, der Rekord-Brasilianer im Klub. Die meisten Tore erzielte Rai. Der einstige Mittelfeldstar traf während seiner Zeit von 1994 bis 1998 63 Mal für PSG.

Die bekanntesten Brasilianer im PSG-Trikot (exklusive aktueller Kader)

David Luiz (2014-2016), 89 Pflichtspiele (8 Tore)

Lucas Moura (2013-2018), 229 Pflichtspiele (46 Tore)

Maxwell (2012-2017), 214 Pflichtspiele (13 Tore)

Alex (2012-2014), 92 Pflichtspiele (9 Tore)

Nenê (2010-2013), 112 Pflichtspiele (48 Tore)

Ronaldinho (2001-2003), 76 Pflichtspiele (25 Tore)

Christian (1999-2001), 68 Pflichtspiele (26 Tore)

Leonardo (1996-1997), 43 Pflichtspiele (10 Tore)

Rai (1993-1998), 192 Pflichtspiele (63 Tore)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X