Champions League: Zwei Wege führen nach Madrid

Champions League: Zwei Wege führen nach Madrid

Die Halbfinals in der Champions League sind in vollem Gange. Wer schafft es ins Finale nach Madrid am 1. Juni? Ein Spiel ist für die Endspielteilnehmer auf dem Weg in die spanische Hauptstadt noch zu bestreiten. Torwart Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Liverpool-Coach Jürgen Klopp halten die deutsche Fahne hoch, doch nur einer kommt durch.

Ajax macht einfach weiter

Eine Mannschaft kann ihren Namen erstmals auf dem Siegerpokal eingravieren lassen. Das sind die Tottenham Hotspur. Sie sind das einzige Team im Halbfinale, das die Champions League noch nicht gewonnen hat. Dafür müssen sie sich aber gegen das Überraschungsteam schlechthin durchsetzen. Und das wird nach dem Hinspiel (0:1) noch schwerer. Die Niederländer gewannen auch an der neuen White Hart Lane überzeugend mit. Donnie van de Beek schoss das entscheidende Tor. Zuvor kegelten sie Real Madrid (1:2/4:1) und Juventus Turin (1:1/2:1) aus dem Wettbewerb. In London hat sich mittlerweile eine Ajax-Filiale breit gemacht. Mit Christian Eriksen, Jan Vertonghen und Davinson Sanchez kicken 3 ehemalige Amsterdamer an der White Hart Lane. Die Spurs überwiesen seinerzeit insgesamt 66 Mio. € für die 3 Kicker nach Holland. Ziegt Ajax ihnen jetzt die lange Nase? Der Sieger dieses Duells geht als Außenseiter ins Finale.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Liverpool braucht ein Wunder

Vom Klang her hätte man sich das Duell zwischen dem FC Liverpool und dem FC Barcelona auch gerne im Finale gewünscht. Für die Reds ist dieser Traum nach dem Hinspiel nun in weite Ferne gerückt. Sie müssen im Rückspiel an der Anfield Road nun die fast unlösbare Aufgabe meistern zum einen Lionel Messi auszuschalten und zum anderen 3 Tore aufzuholen. Für alle die an ein Wunder glauben: Die Quote für ein Solches steht bei 9.00. 3 Mal ging es bisher gegen die Katalanen in K.O.-Spielen um die Wurst. 3 Mal hatten die Engländer das bessere Ende für sich. Interessant wird mit Sicherheit die Rückkehr von Philippe Coutinho an die Anfield Road. Mit viel Tam-Tam wechselte der Brasilianer im Januar 2018 für 135 Mio. € nach Barcelona. Er ist damit noch immer der drittteuerste Spieler der Welt. Dem Spielstil der Klopp-Elf hat das keinen Abbruch getan. Auch ohne ihn spielen sie furiosen Offensivfußball und um Titel mit. Nationaltorwart Marc-André ter Stegen will aus deutscher Sicht nach 2015 seinen nächsten Sieg in der Königsklasse. Oder zieht Jürgen Klopp doch noch in sein 3. CL-Finale ein?

Die Halbfinal-Rückspiele im Überblick

FC Liverpool – FC Barcelona, Rückspiel Dienstag, 07.05. – Hinspiel 0:3

Ajax Amsterdam – Tottenham Hotspur, Rückspiel Mittwoch, 08.05. – Hinspiel 1:0

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Zum 5. Mal Madrid

Madrid ist nach 1957, 1969, 1980 und 2010 zum 5. Mal Austragungsort des Finals um die begehrteste Trophäe im europäischen Klubfußball. Ein Novum ist allerdings, dass das Endspiel zum ersten Mal im Stadion von Atletico Madrid, dem erst 2017 eröffneten und knapp 68.000 Zuschauer fassenden Wanda Metropolitano, steigt. Zuvor war das Estadio Santiago Bernabeu von Real Madrid 4 Mal Schauplatz des Finals.


Jürgen Klopp gratuliert Torwart Marc-André ter Stegen zum Sieg im Hinspiel.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X