VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim: Viel Zündstoff im schwäbisch-badischen Duell

VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim: Viel Zündstoff im schwäbisch-badischen Duell

Nicht jeder Fan tituliert das Duell zwischen Schwaben und den Nordbadenern als Derby. Trotzdem steckt irgendwie Zündstoff drin. Sei es durch die räumliche Nähe (beide Stadien trennen nur 84 Kilometer), den legendären Schuhwurf von VfB-Keeper Jens Lehmann oder die Kantersiege der Kraichgauer in der jüngeren Vergangenheit. Unsere Vorschau zu VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim:

Anstoß: Samstag, 16.03.2019 – 15:30 Uhr

Stadion: Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart

TV: Sky

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Den unrühmlichen Titel als Schießbude der Liga reichte der VfB Stuttgart (55 Gegentore) vorerst in den Norden zu Hannover 96 (58) weiter. Dem rettenden Ufer kommt das Team aus dem Ländle jedoch nur schleppend näher. Auch, weil sich der FC Augsburg derzeit im Formhoch befindet und gegen die Spitzenteams aus Dortmund und Leipzig 4 unverhoffte Punkte eingefahren hat.

Schließt der VfB die Saison 2018/19 am Ende wirklich auf Rang 16 ab, haben Hoffenheim und Stuttgart eine Gemeinsamkeit mehr. Bekanntlich mussten die Kraichgauer 2013 nachsitzen, retteten sich in der Relegation gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:1/3:2). Anschließend gelang unter Markus Gisdol und dem jetzigen Coach Julian Nagelsmann ein stetiger Aufwärtstrend, der den Klub 2 Mal nach Europa brachte.

Das sagt die bwin Trueform zur Partie VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim voraus

Die TSG ist mittendrin im Kampf um die Europa League, der sich bis Platz 10 erstreckt. Aus den letzten 5 Partien wurden 8 Punkte geholt, aber auch einige Zähler – trotz guter Leistung wie in Frankfurt (2:3) – verschenkt. In Partien gegen die Kellerkinder geben sich Andrej Kramaric und Co. selten eine Blöße. Das belegen die Siege über Hannover (3:0) und Nürnberg (2:1). Quote 1.83 für einen Auswärtserfolg in Stuttgart.

Trueform zeigt genau, wie gut Fußballmannschaften gespielt haben und hilft, potenzielle Wetten zu erkennen. Sehen Sie, wer die Erwartungen erfüllt und welche Teams von den Buchmachern möglicherweise unterschätzt werden.

VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim Quoten

Es ist bezeichnend für die Saison, dass der VfB in Dortmund (1:3) das Remis nicht über die Zeit brachte und sich in der Schlussphase noch 2 Gegentore einfing. 13 Gegentreffer zwischen der 76. und 90. Minute sind negativer Topwert. Für ein Tor in der Schlussviertelstunde schütten unsere Buchmacher diesmal eine Quote von 2.40 aus.

Wenn dann noch ein Gegner wie Hoffenheim mit von der Partie ist, scheinen viele Voraussetzungen für ein Spektakel erfüllt. Satte 83 Mal klingelte es in den Spielen mit Beteiligung der Nagelsmann-Elf. Das toppt nur der BVB! Dazu scheiterten die TSG-Spieler noch 17 Mal am Aluminium. Treffen beide Teams in Halbzeit 1? Quote 3.25!

Im Hinspiel drehten die Kraichgauer erst nach der Pause auf und netzten binnen 12 Minuten 4 Mal ein. Damit wurde der VfB zum 3. Mal seit 2012 im Derby mit mindestens 3 Toren Unterschied abgeschossen. Für einen Auswärtssieg und mehr als 2,5 Tore im Spiel lockt eine 2.30-Quote (alle Bundesliga-Wetten).

Die letzten beiden Duelle

9. Spieltag, Saison 2018/19, TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 4:0 (0:0), Tore: Brenet, Joelinton, Belfodil (2)

33. Spieltag, Saison 2017/18, VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim 2:0 (1:0), Tore: Gomez (2)

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Stuttgart: Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Castro, Insua – Ascacibar, Zuber – Esswein – Gomez

Hoffenheim: Baumann – Posch (Adams), Vogt, Bicakcic – Kaderabek, N. Schulz – Grillitsch – Amiri, Kramaric – Belfodil, Joelinton


Lichtblick: Der aus Hoffenheim ausgeliehene Steven Zuber traf in der Rückrunde 3 Mal für den VfB.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X