UEFA Conference League Sieger: Hammers jagen einem Titel hinterher
UEFEA Conference League Sieger

UEFA Conference League Sieger: Hammers jagen einem Titel hinterher

Zum 2. Mal wird die UEFA Conference League (alle Conference League Wetten) ausgetragen. Gesucht wird der Nachfolger der AS Rom, die den Titel im letzten Jahr gewinnen konnte. Die bwin Bookies haben nach der Gruppenphase West Ham United ganz oben auf dem Zettel. Allerdings warten die Hammers seit 1980 auf einen Titelgewinn. Kann der Klub diese Durststrecke beenden und sich zum UEFA Conference League Sieger 2022/23 krönen?

22 Jahre mussten die Fans warten, bis die UEFA wieder einen 3. Europapokal einführte. 1999 wurde die letzte Ausgabe des Europapokals der Pokalsieger ausgetragen, in der vergangenen Saison (2021/22) wurde diese Lücke wieder geschlossen. Mit der Conference League lässt die UEFA nach der Champions League und der Europa League einen 3. internationalen Titel ausspielen.

Bei der Erstausgabe des Wettbewerbs nahmen zu Beginn 184 Mannschaften aus 55 Landesverbänden der UEFA teil. Die Saison begann mit den Qualifikationsspielen am 8. Juli 2021. In insgesamt 164 Spielen wurde der erstmalige Conference League Sieger gesucht: Die AS Rom. Im Endspiel, das am 25. Mai 2022 im albanischen Nationalstadion in Tirana stattfand, bezwangen die Italiener Feyenoord Rotterdam mit 1:0.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Conference League Sieger 2023: 3 große Favoriten

In dieser Saison kämpften in der Gruppenphase wieder 32 Vereine um den Einzug in die K.O.-Runde. Davon schafften 16 Vereine den Sprung in die K.O.-Phase. Dazu kommen 8 Absteiger aus der Europa League, die sich jetzt noch in der Zwischenrunde mit den 8 Gruppenzweiten um die 8 verbleibenden Achtelfinal-Ticket duellieren müssen.

Hoffnung auf den Titel dürfen sich laut den bwin Bookies vor allem 3 Klubs machen: West Ham United (Quote 5.00), Lazio Rom und der FC Villarreal (jeweils Quote 6.00). Während die Hammers und die Spanier als Gruppensieger bereits sicher in der Runde der letzten 16 stehen, müssen die Italiener noch in der Zwischenrunde antreten. Gegner dort ist CRF Cluj aus Rumänien. Auf dem Papier sind die Römer dabei natürlich der große Favorit. Lazio schied unglücklich aufgrund der schlechteren Tordifferenz aus der Europa League aus und möchte jetzt in die Fußstapfen von Stadtrivale AS treten und Conference League Sieger werden.

West Ham und Villarreal haben eine Gemeinsamkeit. Beide Teams wollen den Titel, nachdem in der letzten Spielzeit jeweils erst im Halbfinale auf internationalen Boden Endstation war – für das „gelbe U-Boot“ in der Königsklasse (gegen Liverpool), für die Hammers in der Europa League (gegen Frankfurt). Die Engländer gaben sich in der Gruppenphase überhaupt keine Blöße und gewannen jedes ihrer 6 Spiele, Villarreal musste lediglich eine Pleite hinnehmen.

Die Spiele in der Zwischenrunde

Quotentechnisch folgen auf der Liste der Titel-Anwärter Sporting Braga (Quote 8.50) und die AC Florenz (Quote 10.00). Den Sprung ins Achtelfinale wird aber nur einer der beiden Klubs schaffen, denn in der Zwischenrunde kommt es zum direkten Duell zwischen den Portugiesen und den Italienern. Hier alle Partien im Überblick:

Sporting Braga – AC Florenz
Trabzonspor – FC Basel
Lazio Rom – CFR Cluj
Rasgrad Ludogorets – RSC Anderlecht
Bodö/Glimt – Lech Posen
AEK Larnaka – Dnipro Dnipropetrowsk
Sheriff Tiraspol – Partizan Belgrad
Qarabag Agdam – KAA Gent

Als Gruppensieger fest für das Achtelfinale qualifiziert sind Istanbul Basaksehir, West Ham United, FC Villarreal, OGC Nizza, AZ Alkmaar, Djugarden IF, Sivasspor und Slovan Bratislava.

Wer gewinnt die Conference League 2022/23?

X