U21-EM: Für Spanien muss gegen Mazedonien ein Sieg her

U21-EM: Für Spanien muss gegen Mazedonien ein Sieg her

Auf den letzten Drücker hat Spanien über die Playoffs das EM-Ticket gelöst. Bei der U21-EM in Polen zählen die Iberer trotzdem zu den Favoriten. Um ihrer Rolle gerecht zu werden, muss ein Auftaktsieg gegen gefährliche Mazedonier her. Unsere Vorschau:

Anstoß: Samstag, 17.06.2017, 20:45 Uhr

Stadion: GOSiR-Stadion, Gdynia

TV: Sport1

Insgesamt 4 Mal konnte die älteste Nachwuchsmannschaft Spaniens den EM-Titel ins Land holen. Nach 1986, 1998, 2011 und 2013 soll der Nachwuchstitel wieder nach Südwesteuropa wandern. Liest man sich Teile des Aufgebots durch, dann dürften den Konkurrenten die Knie schlottern. Dort tummeln sich so illustre Namen wie Hector Bellerin (FC Arsenal), Saul Niguez (Atletico Madrid), Marco Asensio (Real Madrid) oder Gerard Deulofeu (AC Mailand). Aus der Bundesliga sind Jesus Vallejo (Eintracht Frankfurt), Borja Mayoral (VfL Wolfsburg) und Mikel Merino (Borussia Dortmund) dabei.

Auch ohne Stars oder namhafte Spieler haben die Mazedonier eine extrem starke Qualifikation gespielt und sind verdient zum ersten Mal bei einer U21-EM am Start.

Wetten und Quoten zu Spanien

Spanien ist nicht nur Favorit auf den 1. Platz in Gruppe B (Quote 2.40) sondern auch auf den EM-Titel – Quote 4.50. Allerdings sind sie eines von 2 Teams, welches sich erst über die Playoffs (1:1/0:0 gegen Österreich) qualifizieren musste. Keins der letzten 5 Pflichtspiele wurde verloren. Dabei gelang ihnen gegen Österreich und Schweden allerdings immer nur mindestens ein Treffer. Spanien macht weniger als 1,5 Tore – Quote 3.00. Gegen Fußballzwerge wie Estland und San Marion schepperte es dafür ordentlich. Spanien schießt 3 oder mehr Tore – Quote 2.10.

Wetten und Quoten zu Mazedonien

Beeindruckend und minimalistisch zugleich hat sich Mazedonien für die EM qualifiziert. Als erster ihrer Gruppe ließen sie sogar die starken Franzosen einen Punkt hinter sich und fuhren 6 Siege, 3 Remis bei nur einer Niederlage ein. Dabei erzielten sie nur 13 Tore in 10 Spielen. Mazedonien trifft weniger als 1,5 Mal – Quote 1.08. In der Todesgruppe B mit Spanien, Portugal und Serbien haben sie allerdings die geringsten Chancen auf den Gruppensieg – Quote 12.00. Zumindest ein Tor wäre schon ein Erfolg. In bisher 2 Spielen gegen Spanien setzte es 2 zu Null-Niederlagen (0:1/0:4). Mazedonien macht kein Tor – Quote 1.65.

Die letzten beiden Duelle

EM-Qualifiaktion 1994/95, Mazedonien – Spanien 0:1, Tor: Oscar Garcia

EM-Qualifikation 1994/95, Spanien – Mazedonien 4:0, Tore: Raul (3), Jorge Lardin

Die letzten 5 Pflichtspiele

Spanien: Österreich 0:0, Österreich 1:1, Estland 5:0, San Marino 3:0, Schweden 1:1

Mazedonien: Schottland 2:0, Nordirland 2:0, Schottland 1:0, Ukraine 2:0, Frankreich 1:1

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden

X