U19: 4 Big Player kämpfen um den Meistertitel

U19: 4 Big Player kämpfen um den Meistertitel

Die  4 Teilnehmer an den Playoffs zur Deutschen Meisterschaft der U19-Junioren stehen fest. Mit Borussia Dortmund, dem FC Schalke und dem VfL Wolfsburg stehen 3 der besten Jugendmannschaften der vergangenen Jahre im Halbfinale. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Bayern München, das sich erstmals seit langer Zeit wieder den regionalen Titel im Süden sichern konnte.

Borussia Dortmund hat sich am letzten Spieltag die West-Meisterschaft gegriffen. Durch einen 1:0-Sieg gegen den MSV Duisburg und dank eines Punktverlusts von Rivale Schalke (1:1 in Wuppertal) holte der BVB zum 2. Mal in Folge und zum insgesamt 5. Mal (1996, 1997, 1998, 2016, 2017) den Titel im Westen.

Titelverteidiger BVB mit schwerem Los

Bereits im letzten Jahr konnte sich die Borussia durch einen 5:3-Sieg gegen die TSG Hoffenheim die Deutsche Meisterschaft sichern. Zuvor stellten die Schwarz-Gelben in den Jahren 1994 – 1998 5 Mal in Folge das beste Jugend-Team Deutschlands in dieser Altersklasse. In der letzten Saison besiegte Dortmund den TSV 1860 München auf dem Weg ins Finale. Jetzt bekommt es der BVB mit dem VfL Wolfsburg zu tun. Die Spiele sind für den 9. und 15. Mai terminiert.

Norbert Elgert gilt als erfolgreichster Jugend-Trainer Deutschlands.

Die Partie gegen die Niedersachsen ist das vorweggenommene Finale. Beide Mannschaften gelten als stärkste Teams des U19-Jahrgangs. Der BVB ist der Titelverteidiger und der bis dato einzige deutsche Klub, der die K.O.-Runde der UEFA Youth League erreichen konnte. Der VfL ist in dieser Saison noch ungeschlagen (23 Siege, 3 Remis), kassierte lediglich 10 Gegentore und fuhr in der jüngeren Vergangenheit große Erfolge (Deutscher Meister 2011 und 2012, Nord/Nordost-Meister 2008, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2017) ein.

Auch für Schalkes Erfolgscoach Norbert Elgert stellen der BVB und der VfL die Ausnahme-Teams dieses Jahrgangs:

„Die Favoriten in dem Wettbewerb sind der VfL Wolfsburg mit seiner „Seniorenmannschaft“ und der BVB mit dem Jahrhundertkader. Danach kommen die Bayern und wir.“

S04 fordert die Bayern

Im anderen Halbfinale trifft Schalke auf Bayern München (10. und 16. Mai). Durch das Remis am letzten Spieltag in Wuppertal verpasste Königsblau seine insgesamt 6. West-Meisterschaft nach 2006, 2012, 2013, 2014 und 2015. Aus der berühmten Knappenschmiede gingen in den letzten Jahren viele erfolgreiche Spieler wie Leroy Sané, Max Meyer, Sead Kolasinac, Julian Draxler oder Manuel Neuer hervor. Die Jugend-Arbeit der Schalker gilt als mit das Beste, was Deutschland in diesem Bereich zu bieten hat. Nicht umsonst wurde der Klub aus Gelsenkirchen 2006, 2012 und 2015 in der A-Jugend Deutscher Meister.

Bayern München ist im Senioren-Bereich zwar das Nonplusultra, konnte in der höchsten Juniorenklasse zuletzt allerdings kaum Erfolge erzielen. Letztmals 2004 wurde der FCB Meister und in den vergangenen Jahren gelang nur 3 Mal (2004, 2007, 2013) der Triumph im Süd/Südwesten. In dieser Saison waren die Münchner in ihrer Staffel allerdings das beste Team und holten sich in der Bundesliga Süd/Südwest den Titel. Damit es zum ganz großen Wurf reicht, muss nun erstmal Schalke aus dem Weg geräumt werden.

X