Treffsicher im Klub und im Nationaltrikot?!

Treffsicher im Klub und im Nationaltrikot?!

Ein guter Torjäger trifft nicht nur regelmäßig in der Liga für seinen Verein, sondern auch im Trikot seiner Nationalmannschaft. Wer hat die beste Quote in der Liga und in der Nationalmannschaft vorzuweisen? Wir haben mal den Check gemacht.

Ein guter Torschütze in der Liga ist nicht automatisch auch treffsicher im Kreise der Nationalmannschaft. Ein Beispiel dafür ist Stefan Kießling. Zwar wird der 31-Jährige von Bayer Leverkusen seit Jahren trotz vieler Liga-Tore gekonnt von Bundestrainer Joachim Löw ignoriert, doch das hat seine Gründe. Zum einen passt der schlacksige Stürmer nicht ins System vom Bundestrainer, zum anderen konnte er sich in seinen bisherigen 6 Länderspielen nicht empfehlen. Keine einzige Torbeteiligung steht für Kießling im DFB-Trikot zu Buche.

Ein Blick auf die Insel auf die Auswahl der Three Lions verrät, dass es auch anders geht. Harry Kane, letztes Jahr mit 21 Toren in der Premier League der Shootingstar der Saison, traf in seinen ersten 6 Länderspielen bereits 3 Mal. Mit dieser Quote schafft er es in unserer Rangliste vor Spieler wie Lionel Messi, Sergio Agüero und Cristiano Ronaldo. Alle 4 trafen in der Liga fast nach Belieben, konnten ihre Quote im Nationaltrikot allerdings nicht halten. Im Ranking tauchen ausschließlich Spieler auf, die im letzten Jahr mehr als 20 Liga-Tore erzielt haben. Da Alex Meier mit „nur“ 19 Treffern Torschützenkönig in Deutschland wurde, taucht kein Spieler aus der Bundesliga in der Rangliste auf.

nationalstuermer
Die 11 besten Stürmer anhand der Liga-Tore in der letzten Saison in den europäischen Topligen im Vergleich mit ihrer Quote in der Nationalmannschaft.

Neymar knippst von allen Spieler in Europas Topligen am konstantesten. Der brasilianische Superstar traf in der Liga in der vergangenen Saison im Schnitt 0,67 Mal pro Spiel. In der Nationalmannschaft kann er als einziger in unserer Liste einen höheren Wert vorweisen. Im blau-gelben Trikot trifft er durchschnittlich 0,69 Mal pro Partie. Bei seinem Teamkollegen Lionel Messi ist die Diskrepanz zwischen Verein und Nationalmannschaft dagegen ziemlich groß. Überragende 43 Tore in der Primera Division erzielte der 4-malige Weltfußballer in der letzten Saison. Das macht einen Schnitt von 1,13 Toren pro Spiel. Davon ist er in der Albiceleste weit entfernt. Für Argentinien trifft Messi nicht mal halb so oft, drückt den Ball durchschnittlich nur 0,47 Mal pro Partie über die Linie.

Diego Costa scheint noch gar nicht in der spanischen Nationalmannschaft angekommen zu sein. Der gebürtige Brasilianer lässt seinen Torriecher im Trikot der Furia Roja vermissen. Für ihn steht erst ein Tor in 9 Länderspielen zu Buche. Das macht eine Quote von 0,09 Treffer pro Partie. Natürlich ist es in der Nationalmannschaft für Vollblutstürmer wie Diego Costa schwieriger zu treffen, da die Abstimmung zu seinen Mitspielern nicht so ausgeprägt ist wie im Verein. Stürmer wie er sind auf Zuspiele der Mannschaftskollegen angewiesen. Während diese im Verein tagtäglich im Training einstudiert werden können, gibt es in den Auswahlmannschaften dazu weniger Möglichkeiten.

X