Edinson Cavani Transfer

Transfer-Specials: Wer wechselt noch bis Anfang Februar?

Die Gerüchteküche brodelt, die Gazetten überschlagen sich tagtäglich mit Berichten über (angeblich) bevorstehende Transfers. Auch die bwin Bookies sind auf diesen Zug aufgesprungen und bieten ein Transfer-Special für Fußball-Wechsel an. In der Verlosung sind bekannte Namen mit Top-Quoten. Wer beweist den richtigen Riecher?

In diesem Jahr ist die Deadline der 3. Februar. Bei den bwin Transfer-Specials wird darauf gewettet, welcher Spieler bis zu diesem Datum bei einem der genannten Klubs einen neuen Vertrag unterschreibt. Wichtig: Es zählt lediglich der Tag der Unterschrift, nicht der Zeitpunkt des tatsächlichen Wechsels. Wenn sich alle Partien einig sind, einen Transfer aushandeln und diesen bis zum 3. Februar fixieren, dann ist es egal, ob der Spieler ab sofort oder erst ab kommenden Sommer für den neuen Klub aufläuft.

Wohin zieht es Cavani?

Ein ganz heißes Eisen auf dem Transfermarkt ist in diesem Winter Edinson Cavani. Über den Uruguayer ranken sich seit Wochen Wechselgerüchte. Seit der Ankunft von Mauro Icardi ist er bei Paris St. Germain nur noch Ersatz und dementsprechend unzufrieden. Als heißester Abnehmer für den 32-jährigen Stürmer gilt laut bwin Bookies Manchester United (Quote 2.50). Die Red Devils suchen nach der Verletzung von Marcus Rashford händeringend Ersatz für das Angriffszentrum. Die Medien spekulieren allerdings auf einen Wechsel zu Atletico Madrid (Quote 4.00). Laut der französischen Sportzeitung L’Équipe planen die Rojiblancos ein Angebot in Höhe von 15 Mio. €. Cavani selbst soll einen Transfer zu den Spaniern favorisieren.

Noch nichts entschieden bei Van de Beek

Auch Donny van de Beek ist Dauergast in der Wechsel-Gerüchteküche. Der Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam steht angeblich bei Real Madrid ganz oben auf der Agenda. Die Königlichen (Quote 3.50) gelten als Favorit auf eine Verpflichtung des 22-Jährigen. Einen bereits fixen Transfer dementierte der Niederländer in dieser Woche im Voetbalprimeur: „Ich habe bislang noch nirgendwo unterschrieben. Wäre es anders, würde ich es euch wissen lassen. Es kann immer noch in jede Richtung gehen. Wer weiß, vielleicht bleibe ich noch ein weiteres Jahr.“ Laut unseren Buchmachern sind mit Tottenham Hotspur, FC Barcelona, Paris St. Germain, Borussia Dortmund und Manchester United noch weitere Klubs in der Verlosung.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

FCB jagt nächstes deutsches Talent

Was macht Kai Havertz? Wird die Zukunft des deutschen Hoffnungsträgers bereits bis zum 3. Februar geklärt? Vor kurzem berichtete die spanische Mundo Deportivo von einem Vorstoß des FC Liverpool im Buhlen um den 20-Jährigen. Bei unseren Bookies liegen die Reds mit einer Quote von 11.00 gleichauf mit dem BVB, Manchester City und Juventus Turin. In der Pole Position ist Bayern München (Quote 3.00). Dem FCB wird bereits seit Monaten Interesse am Werkself-Akteur nachgesagt. Auf jeden Fall würde Havertz ins Beuteschema der Bayern passen. In der jüngsten Vergangenheit sicherten sich die Münchner bereits einige, junge deutsche Talente (Serge Gnabry, Leon Goretzka, Niklas Süle, Joshua Kimmich).

 

X