Toni Kroos: Der beste Deutsche in der Geschichte von Real Madrid

Toni Kroos: Der beste Deutsche in der Geschichte von Real Madrid

Toni Kroos wird noch lange das Trikot von Real Madrid tragen. Der 29-Jährige gab am Montag seine Vertragsverlängerung bei den Königlichen bis ins Jahr 2022 bekannt. Damit ist ein Vereinswechsel endgültig vom Tisch. Vielmehr strebt der Mittelfeldspieler eine Karriereende in Madrid an. Bereits jetzt ist sicher: Kroos wird als bester Deutscher in die Geschichte der Königlichen eingehen.

Real Madrid und Toni Kroos – diese Verbindung passt. Trotz einer schwachen Saison 2018/19 mit lediglich 7 Torbeteiligungen in 43 Pflichtspielen ist der ehemalige Münchner der absolute Chef im Mittelfeld der Königlichen. Aufgrund von Wechselgerüchten kam seine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2023 dennoch überraschend. Der 29-Jährige stellte allerdings klar, zu keiner Zeit an einen Real-Abschied gedacht zu haben. Ganz im Gegenteil. Kroos will seine Karriere am liebsten in der spanischen Hauptstadt beenden: „Wenn man mit 29 einen 4-Jahres-Vertrag unterschreibt, ist die Idee erstmal relativ bis zum Ende zu bleiben. Ich plane, meine Karriere bei Real zu beenden. Das ist mein letzter großer Vertrag.“

Fixpunkt im Real-Spiel

Auch wenn die abgelaufene Spielzeit sowohl für ihn persönlich als auch für Real eine Enttäuschung war, fühlt er sich auf und neben dem Platz in Madrid pudelwohl. Dass der gebürtige Greifswalder direkt von Beginn an eine zentrale Rolle im Spiel des spanischen Rekordmeisters einnehmen würde, war so allerdings nicht unbedingt vorauszusagen. Vor allem bei Anhängern seines Ex-Klubs Bayern München hatte Kroos lange Zeit einen schweren Stand, wurde oft als „Querpass-Toni“ verschrien.

In Madrid klappte die Integration im Starensemble allerdings reibungslos. Schnell entwickelte sich der Deutsche zum Metronom im Real-Spiel, der das Tempo bestimmt. Zusammen mit Luka Modric bildet er ein kongeniales Duo im Mittelfeld des spanischen Rekordmeisters. Nach seiner Rückkehr auf den Trainerstuhl machte Zinedine Zidane schnell klar, dass er auf Kroos vertraut – wie bereits in seiner ersten Amtszeit (2016-2018).

Geliebt und respektiert

Aufgrund seiner filigranen Spielweise, seiner Übersicht, seiner technischen Finesse, seiner unglaublichen Passgenauigkeit und der unterkühlten Ruhe am Ball genießt Kroos bei Verantwortlichen und Fans der Königlichen ein hohes Ansehen. Lobende Worte gab es bereits bei der Verkündigung seiner letzten Vertragsverlängerung im Oktober 2016 von Real-Legende Emilio Butragueño:

„Du weißt, dass du hier ein sehr wichtiger Mann bist und wir Dir sehr vertrauen“

Auch Zidane schwärmte in der Vergangenheit über seinen deutschen Spielmacher und prophezeite ihm eine große Ära:

„Wir lieben ihn. Er war lange bei Bayern – und wir hoffen, dass er noch länger bei Real bleibt. Er ist perfekt für Real.“

Auf dem Weg zur Legende

Egal, wann Kroos sein Real-Trikot an den Nagel hängt, er wird als bester Deutscher Spieler in der Geschichte des Nobelklubs eingehen. In den bisherigen 5 Jahren hat der 29-Jährige 233 Pflichtspiele (13 Tore, 59Assists) für die Madrilenen absolviert und mit ihnen 3 Mal die Champions League, 3 Mal die Klub-Weltmeisterschaft, 3 Mal den europäischen Supercup und je einmal die spanische Meisterschaft und den spanischen Supercup gewonnen. Bis zu seinem Vertragsende werden viele weitere Spiele, Tore, Assists und auch Titelgewinne hinzukommen.

Vor Kroos trugen 8 deutsche Spieler das Trikot von Real Madrid:

Günter Netzer (1973-1976): 85 Spiele und 3 Titelgewinne

Paul Breitner (1974-1977): 84 Spiele und 3 Titelgewinne

Uli Stielike (1977-1985): 215 Spiele und 4 Titelgewinne

Bernd Schuster (1988-1990): 62 Spiele und 3 Titelgewinne

Bodo Illgner (1996-2001): 141 Spiele und 5 Titelgewinne

Christoph Metzelder (2007-2010): 31 Spiele und ein Titelgewinn

Mesut Özil (2010-2013): 159 Spiele und 3 Titelgewinne

Sami Khedira (2010-2015): 161 Spiele und 7 Titelgewinne

mesut
Mesut Özil (l.) und Sami Khedira wechselten nach der WM 2010 zusammen zu Real Madrid.

Lange Zeit galt Uli Stielike als bester Deutscher im Verein. 8 Jahre lang lief der Abwehrspieler für Real auf – so lange wie kein anderer Deutscher zuvor. Bei seinem Vertragsende würde Kroos ihn mit einem Jahr übertreffen. Auch Netzer, Breitner und Özil wurden von den Madridistas geliebt, hielten sich aber nicht über einen so langen Zeitraum in der spanischen Hauptstadt. Toni Kroos ist auf dem besten Weg zu einer Real-Legende.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X