Timo Baumgartl: Der Schwaab-Nachfolger beim PSV

Timo Baumgartl: Der Schwaab-Nachfolger beim PSV

Der Wechsel von Timo Baumgartl vom VfB Stutgart zum PSV Eindhoven ist fast perfekt. Als Ablösesumme stehen 10 Mio. € im Raum. Beim PSV soll der 23-Jährige die Nachfolge eines anderen Ex-VfB-Spielers antreten. Baumgartl wäre erst der 8. Deutsche in der Geschichte des holländischen Spitzenklubs.

Transfers zwischen der holländischen Ehrendivision und der deutschen Bundesliga (alle Bundesliga Wetten) sind nichts Ungewöhnliches. Allerdings verlaufen diese meistens in dieselbe Richtung. Dass ein Spieler nach 86 Bundesliga-Partien im Alter von 23 Jahhren nach Holland wechselt, ist sehr selten.

Aus der 2. Liga in die Königsklasse

Timo Baumgartl steht kurz davor, diesen Schritt zu vollziehen. Statt in der 2. Bundesliga (alle 2. Bundesliga Wetten) mit dem VfB Stuttgart gegen Sandhausen zu spielen, wird sich der Innenverteidiger aller Voraussicht nach in der Liga mit Ajax Amsterdam messen und in der Champions League auf die Creme de la Creme des europäischen Fußballs treffen. Meldungen aus Holland besagen, dass dem finalen Transfer nur noch eine Einigung zwischen VfB und PSV im Wege steht, die aber bei 10 Mio. € Ablösesumme getroffen werden soll.

Nachfolger von Schwaab

In Eindhoven soll Baumgartl die Rolle von Daniel Schwaab einnehmen, der die PSV nach 3 erfolgreichen Jahren und 106 Pflichtspielen im Juni verließ. Der Deutsche war in der Innenverteidigung gesetzt und hinterließ ein Lücke, die der Klub nun mit Baumgartl schließen will. ED.nl schrieb dazu: „Der 23-jährige Innenverteidiger muss der Nachfolger von Daniel Schwaab werden. Es ist bekannt, dass der Deutsche bereits letzte Woche in Eindhoven war und eine persönliche Vereinbarung mit dem PSV getroffen hat.“ Kurios: Auch Schwaab wechselte einst als Absteiger vom VfB Stuttgart nach Eindhoven.

Spielte von 2016 bis 2019 für die PSV Eindhoven: Daniel Schwaab.

Wenige deutsche Vorgänger

Trotz Schwaab haben deutsche Spieler bei der PSV Seltenheitswert. Bislang trugen erst 7 deutsche Akteure das Trikot des Philipps-Klubs. Das letzte Engagement eines deutschen Spielers vor Schwaab 2016 liegt knapp 20 Jahre zurück. Diese Deutschen liefen für die PSV Eindhoven auf:

– Georg Koch: Von August 1997 bis Januar 1998

Koch konnte sich beim PSV nicht durchsetzen und absolvierte lediglich 4 Pflichtspiele, bevor er nach wenigen Monaten zurück nach Deutschland wechselte.

– Jean Willrich: Von Juli 1976 bis Juni 1978

Außer für den PSV spielte Willrich noch in den USA für San Diego und in Mexiko für Pumas UNAM – interessanter Karriereweg!

– Horst Nußbaum: Von Juli 1965 bis Juni 1966

Nußbaum ist heute besser bekannt als Musikproduzent Jack White. Er spielte ein Saison in Eindhoven, wurde Vizemeister und beendete dann seine Karriere.

– Horst-Dieter Strich: Von Juni 1965 bis Juli 1966

Der Torwart absolvierte 26 Spiele für Eindhoven, bevor es ihn nach nur einer Saison zurück nach Deutschland zog.

– Johannes Schöne: Von Juli 1932 bis Juni 1937

Schöne spielte 5 Jahre für den PSV. Anschließend verschlug es ihn erstmals als Fußballer zurück in sein Geburtsland Deutschland.

– Jan Robersscheuten: Von Juli 1918 bis Juni 1920

Robersscheuten war der erste Deutsche im Trikot des PSV. Anschließend spielte er noch für Antwerpen und Bocholt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X