Telekom Cup: Was heißt das Ergebnis für die neue Saison?

Telekom Cup: Was heißt das Ergebnis für die neue Saison?

Am Wochenende ging der Telekom Cup über die Bühne. Der HSV gewann und freute sich. Doch ist der Sieg bei diesem Vorbereitungsturnier ein gutes Omen für die kommende Spielzeit? Wir haben die Ergebnisse der letzten Jahre unter die Lupe genommen …

Seit 2009 gibt’s den Telekom Cup (wenn auch unter wechselnden Namen). Der Modus hat sich leicht verändert. Statt 2 x 30 Minuten wurde in diesem Jahr 1 x 45 Minuten gekickt. Die Spiele fanden an einem Tag – statt bisher an zwei Tagen – statt.

Endlich mal was zu feiern!

Die aktuelle Auflage im Borussia-Park ging an den HSV. Die Truppe von Bruno Labbadia setzte sich im Halbfinale gegen die Hausherren im Elfmeterschießen durch. Im Endspiel gegen Augsburg bescherten ein Treffer von Mohamed Gouaida und ein Eigentor von Raphael Framberger den Hamburgern einen 2:1-Erfolg. Der war Balsam auf die Wunden der krisengeschüttelten Hanseaten. Doch darf der HSV deshalb optimistischer in die neue Saison gehen? Hier der Vergleich der letzten Jahre zwischen dem Resultat beim Telekom Cup und den darauffolgenden Platzierungen in der Bundesliga:

felix_pohl_telekom_cup
Der FC Bayern testete beim Telekom Cup 2015 junge Spieler – wie Felix Pohl.

T-Home Cup 2009: 1. HSV, 2. Stuttgart, 3. FC Bayern, 4. Schalke.
Bundesliga 2009/10: HSV 7., Stuttgart 6., FC Bayern 1., Schalke 2.

Liga total! Cup 2010: 1. Schalke, 2. FC Bayern, 3. HSV, 4. Köln.
Bundesliga 2010/11: Schalke 14., FC Bayern 3., HSV 8., Köln 10.

Liga total! Cup 2011: 1. Dortmund, 2. HSV, 3. FC Bayern, 4. Mainz.
Bundesliga 2011/12: Dortmund Meister, HSV 15., FC Bayern 2., Mainz 13.

Liga total! Cup 2012: 1. Bremen, 2. Dortmund, 3. FC Bayern, 4. HSV.
Bundesliga 2012/13: Bremen 14., Dortmund 2., FC Bayern 1., HSV 7.

Telekom Cup 2013: 1. FC Bayern, 2. Mönchengladbach, 3. Dortmund, 4. HSV.
Bundesliga 2013/14: FC Bayern Meister, Mönchengladbach 6., Dortmund 2., HSV 16.

Telekom Cup 2014: 1. FC Bayern, 2. Wolfsburg, 3. HSV, 4. Mönchengladbach.
Bundesliga 2014/15: FC Bayern Meister, Wolfsburg 2., HSV 16., Mönchengladbach 3.

Telekom Cup 2015: 1. HSV, 2. Augsburg, 3. Mönchengladbach, 4. FC Bayern.

Was dabei auffällt

– Einem Sieg bei diesem Vorbereitungsturnier konnten bislang nur der FC Bayern (2 x) und Borussia Dortmund auch den Gewinn der Deutschen Meisterschaft folgen lassen.
– Der HSV belegte nach seinem bisher einzigen Sieg in der Liga Rang 7 – den würden die Hamburger dieses Mal mit Handkuss nehmen.
– Anderen Teams brachte der Sieg in der Vorbereitung kein Glück: Schalke (14.) und Bremen (14.) enttäuschten im Anschluss in der Bundesliga.
– Gespannt kann man auf den FC Bayern sein, der beim Telekom Cup noch nie zuvor Letzter war.

Was den HSV optimistisch stimmen könnte: Seit es das Turnier gibt, ist noch nie ein Teilnehmer in der folgenden Spielzeit abgestiegen …

X