Talente, geht zu 1860 München!

Talente, geht zu 1860 München!

Junge Spieler erobern vom TSV 1860 aus die Fußballwelt. Da kann die Konkurrenz in der 2. Liga nur neidvoll nach München schauen. Aktuelles Gerücht: Barca will Julian Weigl! 

dfb_team_weigl
Julian Weigl – hier in der U20 des DFB – wird früher oder später auch im A-Nationalteam auflaufen.

Auch wenn die sportliche Situation im Moment nicht gerade rosig ist: Auf eines können die Fans und Verantwortlichen von 1860 stolz sein – ihre Nachwuchsarbeit. Denn in den letzten Jahren schafften zahlreiche Jung-Löwen den Durchbruch – in höheren Ligen und international.

Der aktuelle Shooting Star

Als Julian Weigl in diesem Sommer von 1860 zu Borussia Dortmund wechselte, trauerten die Löwen-Anhänger einer Zukunftshoffnung nach. Dass der 20-Jährige beim BVB so einschlagen würde, hätten wohl nur die wenigsten von ihnen gedacht. Trainer Thomas Tuchel baute sein System rund um den Neuzugang aus der 2. Liga. Als einziger Spieler neben Henrikh Mkhitaryan stand Weigl in allen Saisonpartien der Dortmunder auf dem Platz. Der junge Mittelfeldmann hat mit über 90% auch den besten Wert aller BVB-Spieler in der Kategorie „Angekommene Pässe“. Seine Übersicht und seine Ballbehandlung sind top. Weigl ist, neben Matthias Ginter, der Überraschungsmann bei den Schwarz-Gelben. Die offizielle Homepage der UEFA brachte vor kurzem ein Portrait über ihn, das mit „Europas Wunderkinder“ übertitelt war. Barca hat nun seine Fühler nach dem Nachwuchs-Nationalspieler ausgestreckt. Von seiner Art Fußball zu spielen würde Weigl gut in das katalanische Topteam passen.

Kein Einzelfall

Vor Weigl haben auch schon viele andere von 1860 aus ihren Weg gemacht. Hier eine kleine Auswahl:
Sven Bender: 4 Jahre im Löwen-Nachwuchs. Danach Wechsel zu Borussia Dortmund. Schaffte es unter Jürgen Klopp zum Stammspieler. Gewann mit dem BVB das Double und zog ins Endspiel der Champions League ein.
Lars Bender: Svens Zwillingsbruder war ebenfalls 4 Jahre lang Jungendspieler bei 1860. Ist jetzt Stütze bei Bayer Leverkusen und im DFB-Team von Jogi Löw.
Julian Baumgartlinger: War 5 Jahre Jung-Löwe. Ist jetzt Kapitän beim FSV Mainz 05. Wird im Sommer 2016 mit Österreichs Nationalteam an der EM in Frankreich teilnehmen.
Kevin Volland: Hat 4 Jahre als Jugendspieler in München auf dem Buckel. Trifft jetzt bei Hoffenheim zuverlässig und ist auch für das Nationalteam eine Alternative.
Fabian Johnson: Spiele zehn Jahre bei den Sechz’gern im Nachwuchs. Über Wolfsburg und Hoffenheim landete er bei Borussia Mönchengladbach. Spielt dort Champions League und hat auch schon zahlreiche Länderspiele mit Klinsis US-Boys absolviert.

Sollte Weigl in den nächsten Jahren wirklich zu einem großen Verein in Europa transferiert werden, kann sich das für 1860 München finanziell auszahlen. Denn ein Teil der Ablösesumme geht stets an die Ausbildungsvereine. Das ist positiv für die Löwen, auch wenn manche im Verein es lieber sehen würden, wenn die Talente das ein oder andere Jahr länger in München spielen würden, bevor sie die Fußballwelt erobern.

X