Statistik: Wer netzt am häufigsten in Deutschland?

Statistik: Wer netzt am häufigsten in Deutschland?

Bereits am Montag haben wir die momentan beste Defensive nach Gegentreffern gekürt. Zeit also, sich in den ersten 4 Ligen nach der besten Offensive umzuschauen. Wenig verwunderlich, dass hier der FC Bayern mit sagenhaften 3,5 Treffern pro Spiel ganz vorne liegt. Wir stellen die Verfolger vor.

2. ETSV Weiche Flensburg

Ein No-Name-Klub mit lauter No-Name-Spielern mischt in der Regionalliga Nord ganz vorne mit. Die Mannschaft aus dem Flensburger Stadtteil Weiche traf schon 28 Mal ins Schwarze. Top-Torjäger im Team von Ex-Profi Daniel Jurgeleit ist ein gewisser Tim Wulff mit 9 Toren in 10 Spielen. Nie zuvor spielten die Flensburger höher als in der Regionalliga Nord.

3. Borussia Dortmund

Trotz 3 siegloser Spiele in Folge in der Bundesliga hat der BVB eine der besten Offensiven in Deutschland. Hauptverantwortlich dafür sind natürlich Pierre-Emerick Aubameyang (10 Tore/1 Vorlage), Henrikh Mkhitarjan (3/8) und man höre und staune Matthias Ginter (1/6). Schießt Borussia Dortmund im nächsten Spiel gegen Mainz mehr als 2,75 Tore? Quote 2.35.

4. Kickers Offenbach

Die Kickers liefern sich mit Hessen Kassel, dem 1. FC Saarbrücken, der SV Elversberg und Waldhof Mannheim einen interessanten Fünfkampf um die 2 Relegationsplätze in der Regionalliga Südwest. Dabei haben die Offenbacher zwar die beste Offensive (29 Tore), aber auch die schwächste Defensive (14 Gegentore) aller Kontrahenten und liegen auf Platz 4.

5. BFC Dynamo

Dank 26 geschossener Tore ist der Berliner Fußball Club mit Trainer Thomas Stratos sportlich momentan die 3. Kraft hinter Hertha BSC und Union in der Hauptstadt. Allerdings stehen auch schon satte 16 Gegentreffer in der Bilanz. Der DDR-Rekordmeister kennt nur hopp oder top (7 Siege, 3 Niederlagen).

6. Dynamo Dresden

Die Dresdner sind das Nonplusultra in der 3. Liga. Nach 12 Spielen immer noch ungeschlagen, haben sie unter anderem mit 8 Siegen in Folge in den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte hingelegt. Einer der Garanten ist Torjäger Justin Eilers mit 12 Toren.

eilers1200x600
Gemeisam mit Robert Lewandowski (ebenfalls 12 Tore) hat Justin Eilers von Dynamo Dresden die meisten Tore in den ersten 4 Ligen in Deutschland geschossen.

Auf den Plätzen 7 bis 10 tummeln sich mit Borussia Mönchengladbach 2, Wattenscheid 09, dem VfB Oldenburg und Jahn Regensburg allesamt Mannschaften, die unterhalb der 3. Liga auf Torejagd gehen. Ambitioniert dürfen diese Vereine mit einem oder mehr Augen auf den Aufstieg schielen – der guten Offensive sei Dank.

Die Rangliste der meisten geschossenen Tore (Verein/Liga/Spiele/Tore/Schnitt):

1. FC Bayern München (Bundesliga): 8/28/3,5
2. ETSV Weiche Flensburg (Regionalliga Nord): 10/28/2,8
3. Borussia Dortmund (Bundesliga): 8/22/2,75
4. Kickers Offenbach (Regionalliga Südwest): 11/29/2,63
5. BFC Dynamo Berlin (Regionalliga Nordost): 10/26/2,6
6. Dynamo Dresden (3. Liga): 12/31/2,58
7. Bor. Mönchengladbach 2 (Regionalliga West): 12/30/2,5
8. Wattenscheid 09 (Regionalliga West): 11/27/2,45
9. VfB Oldenburg (Regionalliga Nord): 11/26/2,36
10. Jahn Regensburg (Regionalliga Bayern): 13/30/2,31

X