Spanien - Frankreich: Auf der Suche nach Portugals Nachfolger

Spanien – Frankreich: Auf der Suche nach Portugals Nachfolger

2 Jahre lang hatte Portugal den Titel „Nations League-Sieger“ inne und wird am Sonntag von Spanien oder Frankreich abgelöst, die auf furiose Weise ins Endspiel eingezogen sind. Während die Furia Roja mit einer blutjungen Elf den Europameister aus dem Turnier nahm, legte Frankreich eine wilde Aufholjagd hin. Wer kann seinen Halbfinal-Auftritt bestätigen? Unsere Wett-Vorschau für Spanien – Frankreich:

Anstoß: Sonntag, 10.10.2021 – 21:00 Uhr

Stadion: Giuseppe-Meazza-Stadion , Mailand

TV: ARD & DAZN

Schon nach der Nations League-Gruppenphase (alle Nations League-Wetten) war klar, es wird einen neuen Titelträger geben. Denn die Portugiesen verabschiedeten sich, wie interessanterweise auch die übrigen 3 Final Four-Teilnehmer, bereits nach der Vorrunde und überließen die Endrunde den Fußball-Großmächten aus Spanien, Frankreich, Italien und Belgien. Als Gastgeber und frisch gebackener Europameister hatten viele Experten die Italiener ganz oben auf dem Zettel. Auch der zuletzt aufgestellte Weltrekord von 37 ungeschlagenen Spielen in Serie trug seinen Teil dazu bei. Doch die Squadra Azzurra ließ sich von einer blutjungen spanischen Mannschaft ausspielen, die wohl ebenso wenig Favorit auf den Nations League-Titel war, wie die Franzosen, die gegen Belgien einen 0:2-Pausenrückstand wettmachten, um sich in der 90. Minute doch noch ins Finale zu schießen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Enrique lässt Kritiker verstummen

Es war für beide Teams der so dringend benötigte Befreiungsschlag, der prompt mit einem Titel enden und damit das Jahr 2021 doch noch zum Guten wenden könnte. In Spanien wurde schon vor der EM mächtig Kritik an Nationaltrainer Luis Enrique geübt, der sich mit seiner Kadernominierung nicht in die Herzen der Fans katapultiert hat. Der Grund: der 51-Jährige berief keinen Akteur von Real Madrid in sein Aufgebot. Auf der Iberischen Halbinsel eigentlich ein absolutes No-Go. Auch 2 Nominierungen später hat sich trotz zahlreichen Verletzten bei der Furia Roja nichts an dieser Grundhaltung geändert. Wer aber dem Europameister mit 70 Prozent Ballbesitz keinen Raum für Handlungsmöglichkeiten lässt und das mit einer Elf, die kumuliert gerade einmal 310 Länderspiele auf dem Buckel hat, dem kann dieser „Fehltritt“ nicht übel genommen werden. Hält der Doppelweltmeister diese Verfassung auch im Finale, könnte direkt im Anschluss an den Europameister auch der Weltmeister fällig werden.

Spanien – Frankreich Wetten

Allerdings sieht die Turnier-Bilanz die Equipe Tricolore leicht im Vorteil. Das EM-Viertelfinale 2012 ausgeklammert, entschied Frankreich drei Duelle (EM 1984, EM 2000, WM 2006) für sich und spielte einmal Remis (EM 1996). Reicht das für den Titel nach 90 Minuten oder mindestens die Verlängerung, bieten Dir die bwin Bookies Quote 1.41.

Bei der Europameisterschaft kam die Offensivpower der Franzosen kaum zum Zuge. Im Nations League-Halbfinale (alle Nations League-Wetten) drehte Les Bleus mit 3 Treffern aber ordentlich auf. 2 Tore im Finale bringen Quote 2.50. Erneut 3 Buden sogar Quote 5.75!

Ein Blick in die Vergangenheit verrät allerdings, dass sich hier keiner auf ein Torfestival einstellen sollte. In den letzten 7 Kräftemessen fielen gerade einmal 11 Buden und nie mehr als 2 pro Partie. Weniger als 2,5 Tore! Quote 1.63.

Die letzten Duelle

März 2017, Freundschaftsspiel: Frankreich – Spanien 0:2 (0:0), Tore: Silva, Deulofeu

September 2014, Freundschaftsspiel: Frankreich – Spanien 1:0 (0:0), Tor: Rémy

Die voraussichtlichen Aufstellungen

ESP: Simon – Alonso, P. Torres, Laporte, Azipilicueta – Gavi, Busquets, Koke – Oyarzabal, F. Torres, Sarabia

FRA: Lloris – L. Hernández, Varane, Kounde – T. Hernández, Rabiot, Pogba, Pavard – Griezmann – Mbappé, Benzema

X