Vincenzo Montella: Rückkehr zur Erfolgsstation

Vincenzo Montella: Rückkehr zur Erfolgsstation

Einen Tag nach dem Rücktritt von Stefano Pioli hat der AC Florenz einen neuen Trainer gefunden. Vincenzo Montella kehrt nach 4 Jahren Abwesenheit wieder zum Klub in die Toskana zurück. Bereits von 2012 bis 2015 leitete der 44-Jährige die Geschicke der Fiorentina. Nun will er bei seinem 2. Engagement an die Erfolge aus seiner ersten Amtszeit anknüpfen.

Man muss manchmal von einem Ort fortgehen, um ihn zu finden. Dieses abgewandelte Zitat des österreichischen Schriftstellers Heimito von Doderer passt wie die Faust aufs Auge auf Vincenzo Montella. Der ehemalige italienische Nationalspieler erlebte in seiner Trainer-Karriere seine beste Zeit beim AC Florenz. Dennoch verließ er im Juni 2015 den Klub. Jetzt, knapp 4 Jahre später, ist er zurück, nachdem er auf seinen zwischenzeitlichen Trainer-Stationen nur wenig Erfolg hatte.

Bester Florenz-Coach seit 1976

Die Trennung zwischen dem AC Florenz und Vincenzo Montella war ein großer Fehler für beide Seiten. Weder der Klub noch der Coach konnten im Anschluss an die guten Resultate anknüpfen. Mit Montella schaffte es die Fiorentina zwischen 2012 und 2015 3 Mal in Folge in die Top 4 der Serie A (alle Serie A Wetten). Dazu erreichten die Violetten 2014 das Finale der Coppa Italia sowie ein Jahr später das Halbfinale der Europa League. Seit dem Abschied des gebürtigen Neapolitaners landete Florenz in der Liga lediglich im Tabellenmittelfeld. Mit 1,80 Punkten pro Partie weist Montella noch immer den besten Durchschnittswert eines Fiorentina-Trainers in den letzten 40 Jahren vor.

Vincenzo Montella erfreut sich in Florenz großer Beliebtheit.

Fast ein Jahr arbeitslos

Auch für den Trainer selbst lief es in den vergangenen 4 Jahren alles andere als rund. L’aeroplanino (das kleine Flugzeug), wie Montella während seiner aktiven Karriere genannt wurde, trainierte in diesem Zeitraum Sampdoria Genua (2015-2016), den AC Mailand (2016-2017) und den FC Sevilla (2017-2018). Während er bei den Rossoneri zumindest eine gute Phase erlebte, wurde er bei den Andalusiern bereits nach 8 Monaten wieder vor die Tür gesetzt. Seitdem war er knapp ein Jahr ohne Job. In Florenz erwartet ihn nun eine stark verunsicherte Mannschaft. Das Team um Starspieler Federico Chiesa gewann nur eines der vergangenen 10 Ligaspiele. Seit 7 Partien wartet der Klub auf ein Erfolgserlebnis und rangiert aktuell auf Rang 10. Die internationalen Plätze sind außer Reichweite. Große Hoffnungen hat die Fiorentina in der Coppa Italia, wo der Klub im Halbfinale steht und gegen Atalanta Bergamo im Hinspiel 3:3 spielte. Jetzt liegt es an Montella, das Team ins Finale und zum erhofften Titel zu führen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X