Gesucht und gefunden: Mandzukic verlängert bei Juventus

Gesucht und gefunden: Mandzukic verlängert bei Juventus

Seit Sommer 2015 spielt Mario Mandzukic für Juventus Turin. Auch in Zukunft wird der Kroate für die Bianconeri auf Torjagd gehen. Der 32-Jährige verlängerte seinen Vertrag bis 2021. Bereits jetzt ist Juventus die längste Station in der Karriere des Stürmers. Klub und Spieler wissen, was sie aneinander haben.

Erfreuliche Nachricht für alle Fans von Juventus Turin. Publikumsliebling Mario Mandzukic verlängerte seinen Vertrag bis Saisonende 2021. Nach Informationen von Goal und Spox erhält der 32-Jährige fortan ein Jahresgehalt von 4,5 Mio. €. exklusive Boni und Prämien.

Erfolgreichste Station der Karriere

Bereits seit knapp 4 Jahren trägt der Kroate das Trikot der Bianconeri. Im Sommer 2015 wechselte er für eine Ablösesumme in Höhe von 21 Mio. € von Atletico Madrid in den Piemont. Seitdem absolvierte er 159 Pflichtspiele für Juventus, in denen ihm 43 Tore und 24 Assists gelangen. In seiner Karriere lief Mandzukic für keinen anderen Klub häufiger und über einen längeren Zeitraum auf als für die Italiener (alle Serie A Wetten). 8 große Titel gewann er bislang mit der Alten Dame – so viele wie zuvor nur mit dem FC Bayern. Mit dem wahrscheinlichen Gewinn der diesjährigen Meisterschaft avanciert Turin zur erfolgreichsten Station seiner Karriere.

Für diese Klubs spielte Mandzukic vor seinem Juventus-Engagement

NK Marsonia (2004-2005): 23 Spiele, 15 Tore

NK Zagreb (2005-2007): 51 Spiele, 14 Tore

Dinamo Zagreb (2007-2010): 112 Spiele, 53 Tore

VfL Wolfsburg (2010-2012): 60 Spiele, 20 Tore

Bayern München (2012-2014): 88 Spiele, 48 Tore

Atletico Madrid (2014-2015): 43 Spiele, 20 Tore

Von Fans und Trainer geliebt

Mit seinem unermüdlichen Einsatz auf dem Spielfeld kämpfte sich Mandzukic schnell in die Herzen der Turiner Fans. Auch bei Trainer Massimiliano Allegri genießt der Stürmer einen ausgezeichneten Ruf. Der Coach schätzt die mannschaftsdienliche Art des Kroaten. Mandzukic muss nicht im Mittelpunkt stehen, er opfert sich für den Erfolg seines Teams auf. Für ihn war es in der letzten Saison kein Problem, seine angestammte Position im Sturmzentrum aufzugeben und auf den linken Flügel auszuweichen. 30 Mal kam er dort zum Einsatz, wusste als Assistgeber (6) und durch gute Defensivarbeit zu überzeugen.

Bis zu seinem Rücktritt nach der WM 2018 absolvierte Mandzukic 89 Länderspiele (33 Tore) für Kroatien.

In seiner Zeit bei den Bianconeri mauserte sich Mandzukic zu einem der wichtigsten Akteure im Team. Deshalb schob der italienische Rekordmeister einem Wechsel zum BVB im vergangenen Sommer auch schnell einen Riegel vor. In Turin wissen sie die Leistungen des 32-Jährigen zu schätzen. Und Mandzukic weiß, dass er mit dem Team noch viele Titel gewinnen kann …

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X