1 aus 25: Höwedes muss sich mit Rückkehr-Szenario beschäftigen

1 aus 25: Höwedes muss sich mit Rückkehr-Szenario beschäftigen

Das Fußball-Jahr 2017 wird Benedikt Höwedes ziemlich sicher als Seuchen-Jahr in seiner Karriere abstempeln. Kapitänsbinde weg, Schalke im Krach verlassen und eine nicht enden wollende Verletzungsmisere. Seit der Ankunft in Italien stand der von Schalke 04 ausgeliehene Weltmeister ganze 68 Minuten für Juventus auf dem Platz. Die Zeit, sie läuft gnadenlos gegen ihn: Kommt Höwedes nicht auf 24 weitere Einsätze, steht er ganz schnell wieder beim Revierklub auf der Matte – und das Theater beginnt womöglich von vorn!

Die Causa Höwedes spaltete die Schalke-Fans in 2 Lager. Die einen beäugen den radikalen Neuanfang unter Jungspund Domenico Tedesco, der den 29-Jährigen vor seinem Abgang als Kapitän abgesägt hatte, mit einer gehörigen Portion Skepsis. Beim 3:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart zu Saisonbeginn waren die Plakat-Botschaften („Die Wurzeln achten und nicht vernichten“) in der Nordkurve eindeutig, spiegelten aber nicht die Meinung der gesamten Anhängerschaft wieder.

3 Muskelverletzungen in 3 Monaten

Langsam wird immer klarer, warum Trainer Tedesco offenbar Zweifel am Fitnesszustand des Weltmeisters (Leisten-Operation im Sommer) hegte und ihm keinen Stammplatz versprechen wollte. Den Großteil der bisherigen 17 Pflichtspiele verpasste Höwedes verletzungsbedingt. 4 Mal ließ ihn Juve-Coach Massimiliano Allegri über 90 Minuten auf der Bank.

Sein Plan, sich in der Serie A und auch auf internationaler Bühne für einen Kaderplatz bei der WM 2018 zu empfehlen, geht bislang nicht auf. Nach seinem lang ersehnten Debüt (3:0 gegen FC Crotone) folgte nun der nächste Rückschlag. Muskelfaserriss im Training – bereits die 3. muskuläre Verletzung, die ihn in seiner kurzen Zeit bei der alten Dame zurückwirft. Damit wird der 44-malige DFB-Nationalspieler auch die ausstehenden 5 Pflichtspiele bis Jahresende verpassen und zeigt sich enttäuscht:

Die Crux mit Juves Kaufoption

Findet Höwedes im neuen Jahr nicht schnell den Anschluss an das Team, platzt nicht nur sein WM-Traum. Die Kaufoption in Höhe von 13 Mio. € ist an die Zahl seiner Einsätze (mindestens 25) gekoppelt. Heißt: Selbst als Stammkraft würde der zweikampf- und kopfballstarke Innenverteidiger in der Rückrunde auf maximal 20 kommen.

In der Coppa Italia steigt der Titelverteidiger erst ab dem Achtelfinale ein. Einem Weiterkommen gegen CFC Genua (20.12.) vorausgesetzt, sind 4 Partien (Hin- und Rückspiel ab dem Halbfinale) möglich und weitere 7 bei einem Einzug in das Champions League-Endspiel. Kehrt Höwedes am Saisonende tatsächlich wieder zu den Königsblauen zurück? Ein fast undenkbares Szenario, mit dem sich beide Seiten nach aktuellen Stand im Winter auseinandersetzen müssen.

Zwar gilt Benedikt Höwedes als Diplomat, der auch öffentlich einen Fehler eingestehen würde. Trotzdem dürfte es ihm schwer fallen, sich in der neuen Schalke-Hierarchie unterzuordnen. Die entstandenen Gräben zwischen Tedesco („Reisende kann man nicht aufhalten) und dem 29-Jährigen („Reisende kann man aufhalten, wenn man will“) waren durch die Nebengeräusche bei dem Wechsel nach Italien nicht von der Hand zu weisen.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X