Schalke 04: Ein ähnlicher Katastrophenstart wie 2016 droht

Schalke 04: Ein ähnlicher Katastrophenstart wie 2016 droht

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Den Saisonstart hatte sich Vizemeister Schalke 04 ganz anders vorgestellt. Nach der 1:2-Auftaktniederlage beim VfL Wolfsburg musste sich S04 auch zuhause gegen Hertha BSC geschlagen geben. Beim 0:2 hatten die Königsblauen zwar deutlich mehr Spielanteile und Chancen. Schalke schaffte es aber nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Unter anderem verschoss Daniel Caligiuri einen Handelfmeter.

Ohne Punkte und auf Platz 15 geht es jetzt also in die Länderspielpause. Und danach hat Schalke 3 schwere Aufgaben vor der Brust. Zunächst geht es für S04 am Samstag, 15. September, zu Borussia Mönchengladbach. In Gladbach haben die Gelsenkirchener seit über 5 Jahren nicht mehr gewonnen (1:0 im Mai 2013). Dann steigt der Auftakt in die Champions League-Saison, der FC Porto ist zu Gast (Dienstag, 18. September). Und nach der 1. CL-Partie kommt der deutsche Rekordmeister FC Bayern München in die Veltins-Arena (Samstag, 22. September). Läuft es ganz schlecht, hat S04 auch nach dem Bayern-Spiel noch keinen Zähler auf dem Konto. Ein ähnlicher Katastrophenstart wie 2016 droht!

Unter Weinzierl gab es 5 Niederlagen zum Saisonbeginn

Vor 2 Jahren hatte Schalke unter der Regie des damaligen Cheftrainers Markus Weinzierl die ersten 5 Saisonspiele allesamt verloren. Erst am 6. Spieltag platzte in der Liga der Knoten. Gegen Gladbach gewannen die Schalker vor heimischer Kulisse 4:0. Die nächste Niederlage gab es dann erst wieder am 13. Spieltag bei RB Leipzig (1:2). In Abstiegsgefahr geriet S04 nicht, am Ende stand aber ein enttäuschender 10. Platz zu Buche. Zu wenig für die Ansprüche des ambitionierten Vereins – und deshalb musste Markus Weinzierl nach nur einem Jahr auch schon wieder gehen.

Hatte keine erfolgreiche Zeit auf Schalke: Markus Weinzierl.

Länderspielpause kommt vielleicht gerade recht

Auf Weinzierl folgte Domenico Tedesco. Seitdem der 32-jährige Deutsch-Italiener im Amt ist, gab es bisher nie große Kritik an seiner Arbeit – weder intern noch in den Medien. Der Überflieger, der es in nicht einmal 4 Monaten vom Nachwuchstrainer bei der TSG Hoffenheim zum Bundesligacoach beim FC Schalke 04 geschafft hatte, avancierte in seinem 1. Jahr bei S04 direkt zum Publikumsliebling – Tedesco holte die Vizemeisterschaft und erreichte das Halbfinale im DFB-Pokal. Zwar meist glanzlos, aber eben mit effektivem Ergebnisfußball, sicherte sich der Trainer-Neuling schnell die Gunst vieler Fans und Experten.

Die jetzige Situation ist für den Schalke-Coach daher eine große Herausforderung. Damit nicht wenige Wochen nach Saisonbeginn schon wieder Unruhe auf Schalke herrscht, muss Tedesco schnell Lösungen finden, um mit seinem Team in den kommenden Wochen gegen Mannschaften wie Gladbach und Bayern punkten zu können. Die Länderspielpause kommt vielleicht gerade recht, um die beiden Niederlagen in Wolfsburg und gegen Hertha in Ruhe zu analysieren und sich intensiv auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten.

Noch ist die Situation nicht allzu schlimm. Bleibt S04 aber auch in den nächsten beiden Ligaspielen ohne Sieg und verpatzt zusätzlich auch noch den CL-Beginn gegen Porto, wird es mit ziemlich großer Sicherheit viel Kritik hageln. Wenn der in der letzten Saison so erfolgreiche Ergebnis-Fußball unter Tedesco nicht mehr funktioniert, könnte es erstmals ein wenig enger für den gefeierten Vizemeister-Trainer werden. Verliert Schalke auch in Gladbach? Quote 2.30! (alle Bundesliga Wetten)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X