Eintracht Frankfurt - Schachtjor Donezk: Tückische Ausgangslage weckt Erinnerungen an 2014

Eintracht Frankfurt – Schachtjor Donezk: Tückische Ausgangslage weckt Erinnerungen an 2014

Bei 2 Auswärtstreffern wird im Europapokal oft von der halben Miete gesprochen. Im Lager der Frankfurter Eintracht überwog jedoch die Erkenntnis, aus der 80-minütigen Überzahl in Donezk (2:2) nicht das Optimum herausgeholt zu haben. Wie tückisch diese Ausgangslage für das Rückspiel gegen die Ukrainer in der Europa League sein kann, erfuhren die Adler vor 5 Jahren am eigenen Leib. Unsere Vorschau zu Eintracht Frankfurt – Schachtjor Donezk:

Anstoß: Donnerstag, 21.02.2019 – 18:55 Uhr

Stadion: Commerzbank-Arena, Frankfurt

TV: DAZN & RTL Nitro

Gespickt mit 10 Brasilianern (!) lehrte Schachtjor Donezk in der Vergangenheit einigen Bundesligisten (u.a. Schalke 04, Werder Bremen und zuletzt Hoffenheim) das Fürchten. Wie Frankfurt brachte der UEFA Cup-Sieger von 2010 vor 2 Jahren übrigens das Kunststück fertig, mit 6 Siegen in 6 Spielen durch die Gruppenphase der Europa League zu marschieren. Ihrem Ruf wurden die Samba-Kicker im Hinspiel durchaus gerecht und holten in Unterzahl 2 Mal einen Rückstand auf.

Lässt die Eintracht der Flügelzange Marlos/Taison erneut so viel Raum, droht eine Zitterpartie um das Weiterkommen (Quote 1.33). Warum Eintracht-Präsident Peter Fischer von einem möglichen Deja-vu spricht? Die Ausgangslage erinnert an Februar 2014, als sich die Hessen mit einem Remis und 2 Auswärtstreffern im Rücken gegen den FC Porto (3:3) denkbar unglücklich aus dem Wettbewerb verabschieden mussten. Wie der Zufall es will, sitzt der damalige Porto-Coach am Donnerstag auf der Bank des ukrainischen Serienmeisters: Paulo Fonseca!

Eintracht Frankfurt – Schachtjor Donezk Wetten

Anfällig zeigten sich die Gäste im Hinspiel vor allem bei hohen Bällen. Dazu muss Trainer Fonseca den Defensivverbund auf mindestens 2 Position umbauen. Schlägt die Eintracht aus dem Fehlen von Serhii Kryvtsov (Gelbsperre) und Taras Stepanenko (Gelb-Rot) Kapital? Quote 1.62 für das erste Tor des Spiels! 

Für ein erneutes Spektakel im Rückspiel scheinen viele Voraussetzungen erfüllt, nachdem Frankfurt in 16 seiner letzten 17 Partien doppelt eingenetzt hat. Für mehr als 2 Treffer am Donnerstag steht eine 1.67-Quote (alle Europa League-Wetten).

Durch die Auswärtstor-Regel zieht die Mannschaft von Trainer Adi Hütter auch bei einem torlosen Remis (9.00) oder einem 1:1 in die nächste Runde ein. Letzteres stufen die bwin Bookies im Vorfeld als wahrscheinlichstes Ergebnis ein – Quote 7.50. Wer an eine Verlängerung glaubt, kassiert eine 12.50-Quote für ein 2:2 nach 90 Minuten.

Die letzten beiden Duelle:

Europa League, Saison 2018/19, Schachtjor Donezk – Eintracht Frankfurt 2:2 (1:1), Tore: Marlos, Taison – Hinteregger, Kostic

UEFA Cup, Saison 1980/81, Eintracht Frankfurt – Schachtjor Donezk 3:0 (2:0), Tore: Hölzenbein, Cha (2)

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Frankfurt: Trapp – Hinteregger, Hasebe, Ndicka – G. Fernandes, Rode – da Costa, Kostic – Jovic – Haller, Rebic

Donezk: Pyatov – Butko, Bondarenko, Khocholava, Ismaily – Alan Patrick, Maycon – Marlos, Kovalenko, Taison – Junior Moraes

2 Auswärtstore in Frankfurt aufholen: Donezks Trainer Paulo Fonseca weiß, wie es geht!
X