Saisonstart Porutgal

Saisonstart Portugal: Ein heißer Titelkampf wird erwartet

Am Wochenende öffnet die portugiesische Liga ihre Pforten für die neue Saison. bwin ist bis 2026 Namensgeber der Primeira Liga. Bookies und Fans erwarten einen spannenden Titelkampf. Nachdem sich Sporting 2021 erstmals nach 19 Jahren Platz 1 sicherte, wollen Benfica und Porto zurückschlagen.

Die letzte Spielzeit sorgte in Portugal für eine Überraschung. Die Dominanz von Benfica Lissabon und dem FC Porto wurde durchbrochen. Das Duo machte die vergangenen 18 Meisterschaften unter sich aus, 2020/21 allerdings holte sich Sporting den ersten Liga-Titel seit 2002. Jetzt wollen die Rivalen zurückschlagen.

Porto ist stärker als im Vorjahr

Der FC Porto verstärkte sich in der Sommerpause für 15 Mio. € mit Pepé von Gremio Porto Alegre. Zudem wurde Marco Grujic fest vom FC Liverpool verpflichtet und Bruno Costa (Portimonense) sowie Fábio Cardoso (Santa Clara) unter Vertrag genommen. Auf der Abgabenseite schlagen Moussa Marega (Hilal) und Chidozie Awaziem (Boavista) nur leicht ins Gewicht.

Benfica holt namhafte Akteure

Benfica verlor mit Pedrinho (Donezk), Nuno Tavares (Arsenal) und Franco Cervi (Celta Vigo) zwar 3 Leistungsträger, schlug aber namhaft auf dem Transfermarkt zu. Roman Yaremchuk, Soualiho Meité, Gil Dias und Joao Mario spielen ab jetzt für den Rekordmeister. Zudem ist Carlos Vinicuis von seiner Tottenham-Leihe zurückgekehrt. Benfica und Porto haben sich im Vergleich zum Vorjahr verstärkt und sind daher mit Quote 2.00 und 2.20 die Top-Favoriten auf den Titel.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Sporting bleibt unverändert

Titelverteidiger Sporting konnte den Meisterschaftskader zusammenhalten. Leistungsträger verließen den Verein nicht, mit Ricardo Esgaio (Braga) und Matheus Reis (Rio Ave) kommen lediglich 2 neue Spieler dazu. Trotzdem sehen die bwin Bookies das Team nur als Herausforderer an – Titelquote 6.00. Eine Titelverteidigung gab es in Portugal letztmals in der Spielzeit 2016/17 (Benfica). Sporting gewann zuletzt vor über 60 Jahren – Saison 1952/53 und 1953/54 – 2 Meisterschaften in Folge.

Wer stolpert, verliert!

Um in Portugal den Titel zu gewinnen, darf man sich nur wenige Fehltritte leisten. Sporting kassierte vergangenes Jahr nur eine einzige Niederlage. In den letzten 5 Jahren bildet nur die Spielzeit 2019/20 eine Ausnahme, in der Meister Porto 4 Pleiten hinnehmen musste. Ansonsten hatte der jeweilige Champion am Saisonende nie mehr als 3 Niederlagen auf dem Konto stehen. Besondere Wichtigkeit genießen die direkten Duelle gegen die Konkurrenz. Benfica, Porto, Sporting – wer sich im direkten Vergleich am besten schlägt, hat rosige Aussichten auf den Titel.

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X