Saisonstart 3. Liga

Saisonstart 3. Liga: Neulinge und Aufstiegsfavoriten

Der Saisonstart der 3. Liga (alle 3. Liga Wetten) steht vor der Tür. Zum 13. Mal sucht die dritthöchste Spielklasse Deutschlands Auf- und Absteiger. Anders als im Vorjahr gibt es im Kampf um Platz 1 einen großen Favoriten. Trotzdem werden zahlreichen Klubs Chancen auf eine vordere Platzierung eingeräumt. Die Saison verspricht viel Spannung. Die bwin News Infografik stellt die Neulinge vor und nennt die heißesten Kandidaten für den Aufstieg.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Auf die Fans der 3. Liga wartet eine interessante Spielzeit. Gleich 3 Vereine geben erstmals ihre Visitenkarte in Deutschlands dritthöchster Spielklasse ab. Wenn Auswärtsfans wieder zugelassen sind, warten auf die Anhänger Premieren-Reisen zum VfB Lübeck, zum SC Verl und zu Türgücü München. Zudem kehrt der 1. FC Saarbrücken nach 6 Jahren Abstinenz zurück.

Neulinge 3. Liga

Insgesamt 6 neue Mannschaften tummeln sich in der 3. Liga. Neben den Aufsteigern kommen die beiden Absteiger Dynamo Dresden und SV Wehen Wiesbaden hinzu. Beide Klubs sind alte Bekannte in der Liga. Die SGD spielte letztmals in der Saison 2015/16 in der 3. Liga, der SVWW in der Spielzeit 2018/19. Als Absteiger peilen beide Klubs den sofortigen Wiederaufstieg an. In der Geschichte der Liga gelang das allerdings nur 8 von bislang 33 Absteigern, 4 ehemalige Zweigligisten wurden sogar direkt in die Regionalliga durchgereicht. Im Schnitt landen die Absteiger im ersten Drittliga-Jahr zwischen Rang 8 und 9.

Für die 4 Aufsteiger zählt in dieser Saison nur der Klassenerhalt. Statistisch gesehen stehen die Chancen darauf gut. Zwar stieg mit dem Chemnitzer FC erst in der letzten Saison ein Neuling sofort wieder ab, in der Drittliga-Historie ereilte dieses Schicksal aber bislang nur 5 von 35 Aufsteigern. Der FC Bayern München II bewies in der Vorsaison, dass man auch als Neuling direkt um die vorderen Plätze mitmischen kann. 4 Mal gelang einer Mannschaft bislang der Durchmarsch von der Regionalliga bis in die 2. Bundesliga. Durchschnittlich beenden die Aufsteiger im ersten Jahr ihre Saison zwischen Rang 10 und 11. Sollte dieses Resultat eintreffen, wäre wahrscheinlich jeder der 4 Aufsteiger zufrieden.

3. Liga Aufstiegsfavoriten

Anders als im Vorjahr gibt es in dieser Saison einen Klub, der als großer Favorit auf Platz 1 gehandelt wird: Dynamo Dresden! Die Sachsen vollzogen zwar einen großen personellen Umbruch, verfügen aber trotzdem über den wohl stärksten Kader der 3. Liga. Bei Transfermarkt.de wird nur Bayern München II ein höherer Gesamtkaderwert als der SGD zugerechnet – mit Spielern wie Fiete Arp und Chris Richards. Es kommt also nicht von ungefähr, dass Dynamo bei den bwin Bookies als größter Aufstiegsaspirant gehandelt wird. Das sehen auch die Drittliga-Trainer so. 14 Coaches glauben an einen direkten Wiederaufstieg der Schwarz-Gelben.

Dynamo Dresden steigt auf! Quote 2.30

Als größte Konkurrenten im Kampf um Platz 1 gelten der FC Ingolstadt und der MSV Duisburg. Beide Klubs verpassten in der letzten Spielzeit nur ganz knapp den Sprung in die 2. Bundesliga. Den Schanzern fehlte im Relegationsspiel gegen Nürnberg nur eine einzige Minute, um aufzusteigen. Erstmals in der Vereinshistorie spielt der FCI in 2 aufeinanderfolgenden Spielzeiten in der 3. Liga. Eine weitere Saison soll nicht hinzukommen, weshalb der Aufstieg angepeilt wird. Das tut auch der MSV Duisburg. Die Meidericher sind nach dem 1. FC Kaiserslautern der Klub mit der größten Ligen-Erfahrung. Satte 28 Jahre 1. Liga und 14 Jahre 2. Liga hat der MSV auf dem Buckel. Logisch, dass die Zebras wieder höherklassig spielen wollen. Immerhin 7 Trainer glauben, dass die Blau-Weißen in dieser Saison der große Coup gelingt.

Der MSV Duisburg steigt auf! Quote 4.25

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X