Gerd-Müller-Rekord: Robert Lewandowski kann es schaffen!

Gerd-Müller-Rekord: Robert Lewandowski kann es schaffen!

40 Tore in einer einzigen Bundesliga-Saison – Gerd Müller schaffte dieses Kunststück in der Spielzeit 1971/72. Diese Marke galt lange Zeit als unerreichbar. 36 Treffer in einer einzelnen Saison, ebenfalls erzielt vom „Bomber der Nation“, waren in den vergangenen 49 Jahren das Höchste der Gefühle. Jetzt aber wackelt der Müller-Rekord bedenklich. 3 Spieltage vor Saisonende fehlen Robert Lewandowski nur noch 4 Treffer, um den Fabelwert einzustellen. Das Restprogramm der Bayern und die Statistik sprechen dafür, dass der Pole Geschichte schreiben wird.

Der FC Bayern München verpasste am 31. Spieltag (alle Bundesliga Wetten) den vorzeitigen Titelgewinn. Durch eine 1:2-Niederlage beim FSV Mainz 05 ist die 9. Meisterschaft in Serie rechnerisch noch nicht fix. Bei den Rheinhessen lieferte das Starensemble von Hansi Flick eine der schwächsten Leistungen dieser Spielzeit ab und ging völlig verdient als Verlierer vom Platz. In der gesamten Partie gab es nur wenig Positives. Das Comeback von Robert Lewandowski nach zuvor knapp 4-wöchiger Pause gehörte dazu. Und natürlich sein Tor zum 1:2 in der Nachspielzeit. Damit erhöhte der Pole sein Konto auf 36 Treffer. Seit Gerd Müller in der Saison 1972/73 erzielte kein anderer Spieler mehr so viele Tore in einem Bundesliga-Jahr.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

In der langen Geschichte der deutschen Eliteliga gelang es überhaupt nur einem einzigen Akteur, den Ball in einer Saison noch häufiger ins gegnerische Gehäuse zu befördern. Sensationelle 40 Tore markierte Müller in der Spielzeit 1971/72. Ein Rekord für die Ewigkeit – dachte man lange. Aber Robert Lewandowski ist drauf und dran, diesen Bestwert einzustellen. Hätte er die Spieltage 27 bis 30 nicht verletzungsbedingt verpasst, dann wäre die 40-Tore-Marke ziemlich sicher gefallen. Aber auch jetzt hat der 32-Jährige noch immer die Chance, den Müller-Rekord zu knacken.

Darum stellt Lewandowski den Müller-Rekord ein

4 Tore fehlen noch bis zur historischen Marke. Bislang traf Lewandowski in 26 Einsätzen satte 36 Mal. Das macht einen Durchschnittswert von 1,4 Treffern pro Spiel. Hält er diesen Schnitt, dann gelingen ihm noch die 4 fehlenden Treffer in den verbleibenden 3 Partien.

Im Kalenderjahr 2021 blieb der FCB-Stürmer nur in einem einzigen Ligaspiel torlos. In den restlichen 13 Partien markierte er 19 Tore. In den vergangenen 7 Einsätzen traf er immer mindestens einmal. Wie sagte Uli Hoeneß einmal so schön: „The trend is your friend.“

Mit dem SC Freiburg und dem FC Augsburg treffen die Bayern an den letzten beiden Spieltagen noch auf 2 Lieblingsgegner Lewandowskis. Gegen den Sportclub traf der Pole in 17 Einsätzen bereits 18 Mal, gegen den FCA in 16 Partien sogar 20 Mal. 12 Mal traf er gegen die beiden Gegner mehrfach, in der Saison 2018/19 ging er gegen beide Gegner letztmals torlos vom Platz.

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X