Ribery vs. CR7: Das Duell zweier Legenden

Ribery vs. CR7: Das Duell zweier Legenden

Am Samstag kommt in der italienischen Serie A (alle Serie A-Wetten) zum Kracher AC Florenz gegen Juventus Turin – 2 Teams mit großen Namen. Mindestens ebenso groß sind die Namen der Spieler, die für die beiden Klubs auflaufen. Bei den Florentinern ist der neue Superstar ein alter Bekannter aus der Bundesliga. Franck Ribery lässt seine große Karriere in der Toskaner ausklingen. Auf der anderen Seite wird am Samstag (ab 15 Uhr) mit Cristiano Ronaldo einer der besten Spieler aller Zeiten eingreifen. Wir wagen den Vergleich der Legenden:

Spiele

Diese Zahlen sind durchaus überraschend. Obwohl Ribery 36 Jahre alt ist und somit 2 Jahre älter als Konkurrent Ronaldo, hat der Franzose deutlich weniger Spiele auf der Uhr als der Portugiese. In seiner Profikarriere bestritt der Ex-Bayern-Kicker 558 Vereinspartien. Zum Vergleich: Ronaldo kommt auf 805 Einsätze. Dies ist natürlich auf die Verletzungsanfälligkeit Riberys zurückzuführen. Andererseits muss erwähnt werden, dass Ronaldo äußerst fleißig ist und seinen Körper wohl wie kein Zweiter pflegt.

Tore

Auch dieser Punkt geht eindeutig an CR7. Der Portugiese ist eine einzigartige Tormaschine. In 805 Spielen traf er unglaubliche 602 Mal. Da hat Ribery, der zugegebenermaßen auch nicht wie Ronaldo zeitweise als Mittelstürmer auflief, nur das Nachsehen. Ihm gelangen lediglich 146 Treffer.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Assists

Ronaldo ist egoistisch. Dieses Gerücht ist sehr verbreitet. Doch es ist in das Land der Fabeln zu verweisen. Denn wirft man einen Blick auf die Vorlagen in der Karriere von CR7, wird schnell deutlich, dass er alles andere als ein Eigenbrödler ist. 210 Assists lieferte er bisher. Kurios: Ribery kommt in seinen 19 Jahren im Profifußball auf ebenso viele Vorlagen.

Titel

Sowohl Ronaldo als auch Ribery haben jahrelang beim führenden Klub in ihrer jeweiligen Liga gespielt und dementsprechend viele Titel gesammelt. Doch an die Ausbeute vom 5-fachen Champions League-Gewinner kommt der Franzose nicht heran. CR7 erbeutete mit Real Madrid, Juventus Turin, Manchester United und Sporting Lissabon insgesamt 29 Titel. Hinzukommen der EM-Titel 2016 und der Gewinn der UEFA Nations League 2019 mit Portugal. Ribery kommt dagegen „nur“ auf 20 Titel. Der Flügelflitzer (9) gewann zwar mehr nationale Meisterschaften als sein Gegenüber (6), hat allerdings bei den internationalen deutlich das Nachsehen. Der Franzose gewann die CL, den UEFA Super Cup und die Klub-WM nur je einmal, Ronaldo schnappte sich allein den Henkelpott 5 Mal. Hinzu kommen 4 Klub-WM Erfolge und 3 beim UEFA Super Cup.

Auszeichnungen

Das Jahr 2013 war für Franck Ribery ein ganz besonderes. Er gewann mit dem FC Bayern die Champions League und wurde zudem zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Auf internationaler Ebene sollte es seine einzige Auszeichnung bleiben. Ganz anders sieht es bei Ronaldo. 5 Mal Weltfußballer des Jahres, 3 Mal Europas Fußballer des Jahres sowie 12 Mal in die Weltelf des Jahres gewählt worden – bei den Auszeichnungen ist Ronaldo wie in allen anderen Kategorien auch einfach nicht zu schlagen!

Gewann 5 Mal die Champions League – Cristiano Ronaldo

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X