Rekordtorjäger in Länderspielen: Wer hätte das gedacht?

Rekordtorjäger in Länderspielen: Wer hätte das gedacht?

Wayne Rooney steht kurz davor Rekordtorjäger der Three Lions zu werden. Er liegt momentan mit 49 Treffern gleichauf mit Legende Bobby Charlton. Wir meinen: Genau der richtige Zeitpunkt zu schauen, wer in anderen Fußballnationen die Rekordtorschützen-Listen anführt. Siehe da, es tritt allerhand Wissenswertes zu Tage.

Deutschland: Noch gar nicht so lange her (2014), da hat Miroslav Klose den Brasilianer Ronaldo als besten WM-Torschützen abgelöst. Kurz zuvor hat er auch Gerd Müller als besten deutschen Torjäger überholt. Müller wird trotzdem weiter beruhigt schlafen können: Geht es nach dem Torschnitt pro Spiel, liegt er mit 68 Buden in 62 Partien (1,09 Tore pro Spiel) weiter klar vorne.

Ungarn: Die Nummer 1 ist hier ganz klar Ferenc Puskas. In 85 Länderspielen zwischen 1945 und 1956 schoss er 84 Tore für die Magyaren. Was viele nicht wissen, Puskas absolvierte 1961/62 sogar 4 Länderspiele für Spanien, erzielte jedoch keinen Treffer.

Argentinien: Viele mögen an Diego Armando Maradona gedacht haben, doch es ist Gabriel Batistuta der in 78 Länderspielen 56 Tore erzielt hat. Die Fans gaben ihm deshalb auch den liebevollen Namen „Batigol“.

Brasilien: Wer sonst außer Pelé sollte diese Liste in Brasilien anführen. 77 Tore in 92 Länderspielen sprechen eine eindeutige Sprache. Damit ist er auch der beste Torjäger Südamerikas.

Spanien: David Villa könnte seinen 61 Toren und 97 Länderspielen theoretisch noch einige folgen lassen. Leider hat er seine Nationalmannschaftskarriere nach der WM 2014 beendet und netzt jetzt noch hobbymäßig in der MLS bei New York City FC.

Frankreich: Bei Thierry Henry würden wir gerne jedes seiner insgesamt 51 Tore in 123 Länderspielen nochmal anschauen. Die meisten waren ein Kunstwerk für sich.

Niederlande: Der Einzige in unserer Liste, der seinen 49 Toren noch ein paar folgen lassen könnte, ist Robin van Persie. Oranje hätte die Tore des Fanerbahce-Angreifers in den nächsten Länderspielen doppelt nötig. Stehen die Chancen doch eher mau sich noch für die EM 2016 in Frankreich zu qualifizieren.

Italien: Minimalistisch wie die Italiener im Fußball nun mal sind, hat Luigi Riva unter den hier Auserwählten die wenigsten Tore in Länderspielen erzielt. In der Squadra Azzura reichen 35 Tore in 42 Spielen zur Nummer 1.

Iran: Der Beste zum Schluss. Ali Daei hat in 149 Länderspielen für den Iran sage und schreibe 109 Tore erzielt. Dabei hatten wir den Ex-Stürmer von Hertha BSC, Arminia Bielefeld und dem FC Bayern gar nicht auf der Rechnung. So schnell wird ihn keiner einholen. Das ist sicher.

rvp1200x600
In 31 Spielen für den FC Bayern erzielte Ali Daei 6 Tore.

 

X