Real Madrid - FC Barcelona: Clasico-Premiere für Quique Setién

Real Madrid – FC Barcelona: Clasico-Premiere für Quique Setién

Gespannt blickt die Fußballwelt am Sonntagabend mal wieder nach Spanien. Schauplatz: Estadio Santiago Bernabéu zu Madrid, wo El Clasico Nummer 245 steigt. Erobern die kriselnden Madrilenen im Gigantenduell die Tabellenführung zurück oder feiert Quique Setién mit den Katalanen eine perfekte Clasico-Premiere? Unsere Vorschau zu Real Madrid – FC Barcelona:

Anstoß: Sonntag, 01.03.2020 – 21:00 Uhr

Stadion: Estadio Santiago Bernabéu, Madrid

TV: DAZN

Noch zu Monatsbeginn, genauer gesagt am 23. Spieltag, hätte man Real Madrid nahezu königlichen Vorzeichen für das Spiel der Spiele im Weltfußball bescheinigt. Was sich dann in den folgenden 3 Wochen ereignete, entzückte nur den Erzrivalen und lässt den Wind nun um fast 180 Grad drehen. Aus 3 Punkten Vorsprung wurden 2 Zähler Rückstand. Eden Hazard? Ein Wadenbeinbruch setzt den Königstransfer monatelang außer Gefecht. Und Lionel Messi? Der Superstar in den Reihen der Katalanen hat pünktlich vor dem Clasico seine längste Durststrecke seit 6 Jahren hinter sich gelassen.

Parallelen zum Vorjahr, als die Madrilenen und DFB-Nationalspieler Toni Kroos ebenfalls eingebrochen waren, sind unverkennbar. Real-Coach Zinedine Zidane („Es geht um alles“) sieht sich dazu veranlasst, eine Fallhöhe herzustellen, wie es sie in den beiden Amtszeiten vielleicht noch nie gegeben hat. Sein Gegenüber Quique Setién, seit Mitte Januar im Amt, steht derweil erstmals im Duell Real Madrid – FC Barcelona an der Seitenlinie.

Die Bilanz (7 Siege in 10 Spielen) täuscht etwas darüber hinweg, dass die Dominanz des Barca-Spiels eher abgenommen hat. 5 Mal gab es einen Sieg mit einem Tor Unterschied. Ergo: Häufig muss Messi es auf eigene Faust richten. Zuletzt wieder mit Erfolg, wie der Viererpack gegen Eibar (5:0) zeigte.

El Clasico Real Madrid – FC Barcelona Wetten

Der Hazard-Ausfall trifft die Königlichen umso härter, weil der Rest der hoch dekorierten Offensiv-Abteilung (9 Treffer im Jahr 2020) schwächelt. Karim Benzema blieb gar in 9 von 10 Pflichtspielen seit Jahresbeginn ohne Torerfolg. Gelingt Real in dieser Verfassung ein Tor? Ja – Quote 1.18, Quote 4.33 falls nicht.

Im Hinspiel gab es die erste Nullnummer seit 18 Jahren im Clasico. Eine Wiederholung wird bei mit einer 10.00-Quote, laut den Buchmachern immerhin das drittwahrscheinlichste Ergebnis, belohnt. Positiv für Marc-André ter Stegen: Der deutsche Keeper hielt zum 4. Mal in seiner Karriere gegen Real Madrid (11 Duelle) die Null.

Ein Barca-Sieg ohne Gegentor zur Quote von 5.50 (alle La Liga-Wetten) bleibt ebenso ein mutiger Tipp, war aber in den letzten beiden Jahren in der Liga jeweils auswärts der Fall. Ob dafür Lionel Messi wieder zur Höchstform auflaufen wird? 26 Buden machen „La Pulga“ zum besten Torschützen der Clasico-Historie.

Die letzten beiden Duelle

Saison 2019/20, 10. Spieltag, La Liga: FC Barcelona – Real Madrid 0:0, Tore: Fehlanzeige

Saison 2018/19, 26. Spieltag, La Liga: Real Madrid – FC Barcelona 0:1 (0:1), Tor: Rakitic

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Madrid: Courtois – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Mendy – Casemiro – Fede Valverde, Kroos – Bale, Benzema, Isco

Barcelona: ter Stegen – Semedo, Piqué, Umtiti, Firpo – Busquets – Rakitic, de Jong – Vidal, Messi, Griezmann

Classico-Premier: Quique Setién löste Mitte Januar Ernesto Valverde ab.
X