Real Madrid – BVB: Vorschau, Quoten & Wetten | 07.12.2016

Real Madrid – BVB: Vorschau, Quoten & Wetten | 07.12.2016

Sowohl Real Madrid als auch Borussia Dortmund stehen bereits als Teilnehmer für das Champions League-Achtelfinale fest. Doch trotzdem geht es im abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch (ab 20:45 Uhr) um eine wichtige Sache: Kann der BVB den Gruppensieg für sich verbuchen oder fängt Real die Borussia am letzten Spieltag noch ab? Wir führen Euch durch alle möglichen Varianten für das Finale der Gruppenphase.

Rekordspiel gegen Legia Warschau (8:4), schwache Leistung gegen Eintracht Frankfurt (1:2), Gala-Vorstellung gegen Gladbach (4:1) – welchen BVB erleben wir am Mittwochabend im Gastspiel bei Real Madrid? Wer mit einem hochklassigen Freundschaftsspiel rechnet, sieht sich getäuscht. Beide Teams sind zwar schon im Achtelfinale der Champions League, doch trotzdem geht es immerhin noch um Platz 1 in der Gruppe F.

Ein Problem gibt es da allerdings: Der BVB konnte noch nie bei Real Madrid gewinnen. 5 Mal war die Borussia im Estadio Santiago Bernabeu zu Gast, nur einmal gelang den Dortmundern ein Punktgewinn. Am 6. November 2012 entführte der BVB nach einem Treffer von Marco Reus und einem Eigentor von Arbeloa einen Zähler aus Madrid (2:2).

Dieser würde dieses Mal schon reichen. Immerhin rangiert der BVB nach 5 Spieltagen mit 13 Zählern vor den Königlichen. Der BVB verliert nicht, Quote 1.91! Bei einem Real-Sieg (1.85) muss sich Schwarz-Gelb mit dem 2. Platz zufrieden geben. Neben dem vermeintlich leichteren Gegner hätte Rang 1 noch einen weiteren Vorteil: Der Gruppensieger darf im Achtelfinal-Rückspiel zu Hause antreten und könnte somit eine mögliche Verlängerung vor den eigenen Fans bestreiten.

reusreal
Erzielte 2012 beim 2:2 in Madrid das BVB-Führungstor zum 1:0 – Marco Reus (l.)

Dortmund winkt Torrekord

Für den BVB könnte es eine Champions League-Saison der Rekorde werden. Mit dem 8:4 gegen Legia Warschau stellten die Westfalen schon eine neue Bestmarke für das torreichste CL-Spiel aller Zeiten auf.

Mit weiteren Treffern im Santiago Bernabeu könnte der nächste Rekord winken. Aktuell hat der BVB 19 Treffer auf seinem Konto, bisher schafften es nur Manchester United (1998/99), der FC Barcelona (2011/12) und Real Madrid (2013/14) 20 Tore zu erzielen. 21 gelangen noch keinem Klub. Der BVB schießt mindestens 2 Tore, Quote 2.40! Übrigens wurden 2 dieser 3 Rekordteams wenige Monate später Champions League-Sieger.

Mit den bisherigen 54 Toren in 21 Pflichtspielen kommt der BVB auf durchschnittlich 2,57 Treffer pro Begegnung. Dieser Schnitt würde wohl für Rekord und Platz 1 reichen.

Real seit 33 Spielen ungeschlagen

Insgesamt ist die Bilanz deutscher Teams bei Real Madrid nicht sonderlich positiv. 29 Mal trat ein Bundesligist bei den Königlichen an, nur 3 Mal gab es einen Dreier für die Gäste aus Deutschland.

Seit unglaublichen 33 Pflichtspielen ist die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane aktuell ungeschlagen. Klingt komisch, ist aber so: Die letzte Pleite gab es beim 0:2 in Wolfsburg am 6. April dieses Jahres.

Zudem konnte Real in allen 22 Pflichtspielen in dieser Saison ein Tor erzielen. Madrid trifft gegen den BVB, Quote 1.12!

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Real: Navas – Carvajal, Pepe, Ramos, Marcelo – Casemiro – Isco, Modric – Vazquez, Benzema, Ronaldo

BVB: Weidenfeller – Piszczek, Bartra, Sokratis, Schmelzer – Weigl – Dembele, Castro, Götze, Reus – Aubameyang

X