RB Salzburg: 3 Gründe für den Champions-League-Einzug

RB Salzburg: 3 Gründe für den Champions-League-Einzug

Die Maximal-Ausbeute von 15 Punkten aus 5 Spielen in der österreichischen Bundesliga sollte RB Salzburg vor dem Playoff-Rückspiel zur Champions League gegen Roter Stern Belgrad am Mittwoch (21:00 Uhr) beflügeln. Der österreichische Serien-Meister will endlich die schwarze Serie beenden und in die Gruppenphase einziehen. Es gibt eine Menge Gründe, die dafür sprechen.

Seiner Zeit bei RB Salzburg hat Trainerlegende Huub Stevens (64) in seiner Biografie ein ganzes Kapitel gewidmet. In Niemals aufgeben (Verlag: DIE WERKSTATT, 2017) beschreibt der Coach aus den Niederlanden die Jahre 2009 bis 2010 und auch das peinliche CL-Aus – unmittelbar vor dem Erreichen der Gruppen-Runde. „In der Champions League schieden wir auch 2010/2011 wieder in den Playoffs aus. Gegen Hapoel Tel Aviv verloren wir zu Hause 2:3 und erreichten im Rückspiel nur ein 1:1“, schreibt Stevens, „wobei Schiedsrichter Pieter Vink uns einen Elfmeter vorenthielt.“

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

RB Salzburg: Vorsicht bei Remis im Hinspiel!

Irgendwo hakte es bei 10 Versuchen, die Königsklasse zu erreichen in Salzburg immer. Am Mittwoch gegen Roter Stern Belgrad (Hinspiel: 0:0) hat es mit Marco Rose (41) ein deutscher Coach in der Hand, in die Champions League (Alle Champions-League-Wetten) einzuziehen. Rose kann mit seinem Team in Salzburg Geschichte schreiben. Vorsicht ist jedoch geboten. Ein Remis im Hinspiel erwies sich für die Österreicher nicht immer als hilfreich. Nach einem 1:1 in der heimischen Red Bull Arena lag im Vorjahr der Vorteil beim kroatischen Gegner HNK Rijeka – und nach dem 0:0 im Rückspiel jubelten wieder einmal die Anderen. Umgekehrt konnten die Roten Bullen 2016 ein 1:1 im Stadion Maksimir bei Dinamo Zagreb im Rückspiel nicht vergolden. Sie verloren in der eigenen Arena mit 1:2 nach Verlängerung – und waren zum 9. Mal in Folge draußen. Das Rückspiel in Salzburg zu haben, war bei den inzwischen 11 Versuchen, die Champions League zu erreichen, nicht ausschlaggebend.

Trainer Marco Rose führte RB Salzburg im letzten Jahr ins EL-Halbfinale. Macht er den Klub erstmals zum Champions-League-Teilnehmer?

Europa-League-Erfahrung: Die Salzburger Festspiele können helfen

Sehr wohl aber im letzten Jahr, beim Sturmlauf ins Europa-League-Halbfinale. Das „Wunder von Salzburg“ gegen Lazio Rom – 4:1 zu Hause nach 2:4 in der ewigen Stadt – ist ebenso ein Stück österreichische Fußballgeschichte wie das 0:0 gegen Borussia Dortmund im Achtelfinale. Da RBS zuvor 2:1 im Signal Iduna Park gesiegt hattte, wurde es die euphorischste Nulldiät in der Salzburger Historie. Auch in der Zwischenrunde reichte ein 2:1-Heimsieg im Rückspiel gegen Real Sociedad zum Weiterkommen. Diese Heimstärke, getragen von den Fans in der Arena, muss RB auch dieses Mal für sich nutzen. „Wir sind sicher nicht nervös, weil es 0:0 steht und wir jetzt daheim spielen”, betonte Kapitän Andreas Ulmer, „wir wissen, was wir können und welche Qualität wir haben, wir haben das vorige Saison in den K.o.-Spielen sehr gut gemacht – egal ob jung oder alt. Wir waren sehr fokussiert.”

Top-Serie in der Liga spricht für Salzburg

Die makellose Bilanz in der heimischen Bundesliga mit der Maximal-Ausbeute von 15 Punkten aus 5 Spielen bei nur 3 Gegentoren spricht ebenfalls für Salzburg. Die vom Ex-Münchner Marin Pongracic (20) organisierte Abwehr ist das Prunkstück der Mannschaft von Marco Rose.

Salzburg in die Champions League? Eine Mentalitätsfrage!

„Meine Mannschaft hat ein Stück weit die Überzeugung gefehlt“, haderte Coach Marco Rose nach dem tor- und trostlosen Remis im „Geisterspiel“ im Maracana von Belgrad. Die Mentalität, der Glaube an die eigene Stärke, wird für Salzburg nun im Rückspiel ein wichtiger Faktor sein. Gegner Roter Stern thront in der serbischen Liga ebenfalls mit 15 Punkten aus 5 Partien auf Platz 1.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Tristesse pur: Das Hinspiel in Belgrad musste vor leeren Rängen ausgetragen werden…
X