RB Leipzig: Ein Überflieger in der Euro-Krise

RB Leipzig: Ein Überflieger in der Euro-Krise

Dass die Bundesliga an der Spitze wieder einmal frühzeitig zum Langweiler wurde, liegt auch an der Saison-Leistung von Vizemeister RB Leipzig. Die Roten Bullen taten sich mit der Doppelbelastung in der Champions League und später in der Europa League schwerer als erwartet. Nun droht ihnen eine Saison ohne die Königsklasse.

Der Vergleich mit einem angeschlagenen Boxer, den RB-Trainer Ralph Hasenhüttl (50) vor dem Auswärtsspiel am Sonntag bei Werder Bremen (1:1) wählte, passt zur Saison der Roten Bullen. Die Leipziger müssen sich in 4 verbleibenden Spielen über die Runden retten. Das Europa-League-Aus bei Olympique Marseille (3:5 in der Addition) und das 1:4 im BL-Schlüsselspiel gegen Bayer 04 Leverkusen sorgten am Cottaweg für Ernüchterung pur. „Die Inkonstanz, die wir in diesem Jahr an den Tag gelegt haben, ist einfach eklatant“, will Ralph Hasenhüttl nichts beschönigen, „wir sind zu Recht nicht weitergekommen und haben in der letzten Woche 2 schöne Abreibungen bekommen.“

RB Leipzig taumelt dem Saisonenende entgegen

Auffällig ist vor allem die hohe Anzahl an Gegentoren. In den 3 Partien gegen Leverkusen sowie in Marseille und Bremen kassierte Leipzig 10 Gegentreffer. Blickt man nur auf die Bundesliga, so fällt auf, dass RBL 42 Buden hinnehmen musste. Das ist gemeinsam mit 1899 Hoffenheim der schlechteste Wert unter den Top 6 der Liga. Leipzig kassierte in 30 BL-Spielen (Alle Wetten zur Bundesliga) 11 Gegentore mehr als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison. 13 Punkte weniger holte der Vizemeister im Vergleich zu seiner grandiosen Premieren-Spielzeit in der deutschen Fußball-Eliteliga.

Das Europa-League-Viertelfinale war für RBL mehr Fluch als Segen

Die Mehrfach-Belastung mit den internationalen Wettbewerben und 12 Partien mehr als in der Saison 2016/2017 bereitete RB Leipzig große Probleme. Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer zogen sich schwere Verletzungen zu und fallen langfristig aus.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Die Bilanz nach CL- oder EL-Auftritten ist durchwachsen. Leipzig gewann 5 Spiele im Anschluss an eine internationale Partie, ließ aber bei 4 Remis und 3 Niederlagen so viele Punkte liegen, dass man als Bayern-Jäger frühzeitig nicht mehr in Frage kam.

Rangnick glaubt noch an die Champions League

4 Punkte Rückstand hat RBL auf die Champions-League-Ränge. Das Restprogramm gegen 1899 Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg zu Hause sowie auswärts bei Mainz 05 und Hertha BSC ist nicht unproblematisch. RB-Sportdirektor Ralf Rangnick (59) hofft auf einen ähnlichen Effekt wie in der Hinrunde. „Wir haben in der Hinserie 4 Spiele am Stück gewonnen“, sagt der Schwabe. Er meint die Phase zwischen dem 6. und dem 9. Spieltag mit Erfolgen über Frankfurt, Köln, den BVB und den VfB Stuttgart. Eine ähnliche Energieleistung braucht es, um mit einer CL-Qualifikation einen versöhnlichen Abschluss zu schaffen. „Ich halte es absolut für möglich, dass wir die Champions League noch erreichen“, sagt Rangnick, „aber dann müssen wir wahrscheinlich alle 4 Spiele gewinnen.“

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Nachdenklich: Die lange und kraftraubende Saison von RB Leipzig ist auch an Coach Ralph Hasenhüttl nicht spurlos vorbeigegangen.
X