PSG: Die Chronologie des Champions League-Scheiterns

PSG: Die Chronologie des Champions League-Scheiterns

Es war die größte Überraschung der bisherigen Champions League-Achtelfinalspiele. Paris St. Germain verspielt nach einem 2:0-Erfolg im Hinspiel BEI Manchester United noch den Einzug ins Viertelfinale. Es passt in die Reihe chronischen Versagens in der K.o.-Phase der Königsklasse. Seit der Übernahme durch die katarische Investorengruppe kam PSG nie über das Viertelfinale hinaus. Der Traum vom Champions League-Titel (alle Champions League-Wetten) bleibt (vorerst) ein Traum.

Nun hat es auch Thomas Tuchel erwischt. Wie seine Vorgänger dominiert er mit Paris St. Germain die französische Ligue 1, kommt aber im alles entscheidenden Wettbewerb, der Champions League, nicht mal in die Nähe des Henkelpotts.

Zum 3. Mal nach Führung raus

Der Scheichklub aus Paris macht keinen Hehl daraus. Die Meistertitel und Pokalerfolge in Frankreich interessieren schon längst niemanden mehr. Das Einzige, was zählt, ist die Champions League. Doch nach dem jüngsten 1:3 gegen Manchester United müssen die Franzosen ein weiteres Jahr auf die nächste Möglichkeit, die Königsklasse zu gewinnen, warten. Wieder einmal verspielte PSG im Rückspiel einen Mega-Vorsprung. Nach 2013/14 und 2016/17 war es bereits das 3. Mal in den vergangenen 7 Jahren seit der Übernahme durch die katarischen Scheichs, dass die Pariser trotz eines Hinspielsieges doch noch scheiterten. Dieses Mal war das Aus besonders bitter, denn Manchester United hatte beim 2. Duell in Paris arge Personalprobleme. Gleich 9 potenzielle Stammspieler fehlten den Red Devils.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Tuchel der 4. Coach, der scheiterte

„Das ist ein Schock. Ich habe jetzt keinen Weg, das zu analysieren“, äußerte sich PSG-Trainer Tuchel direkt nach Abpfiff ungewohnt wortkarg. Doch der 45-Jährige ist nicht der einzige Coach, der trotz der inzwischen gigantischen Investitionen des Scheichklubs (seit 2011 1,15 Mrd. €) in der Champions League scheiterte. Auch seine Vorgänger Carlo Ancelotti, Laurent Blanc und Unai Emery kamen mit PSG nie über das Viertelfinale hinaus. Zur Verteidigung der Pariser sei jedoch gesagt, dass sie nicht gerade mit Losglück gesegnet waren. Meist wartete schon früh ein echter Kracher auf die Mannen aus der französischen Hauptstadt. Allerdings ist die Königsklasse dafür ja auch da, um die beste Mannschaft in ganz Europa zu ermitteln. Und dazu gehört Paris St. Germain derzeit eben (noch) nicht.

Das PSG-Ausscheiden seit 2012 im Überblick:

2012/13: Viertelfinale 2:2, 1:1 gegen den FC Barcelona (Auswärtstore)

2013/14: Viertelfinale 3:1, 0:2 gegen den FC Chelsea (Auswärtstore)

2014/15: Viertelfinale 1:3, 0:2 gegen den FC Barcelona

2015/16: Viertelfinale 2:2, 0:1 gegen Manchester City

2016/17: Achtelfinale 4:0, 1:6 gegen den FC Barcelona

2017/18: Achtelfinale 1:3, 1:2 gegen Real Madrid

2018/19: Achtelfinale 2:0, 1:3 gegen Manchester United

Ist bisher der 4. PSG-Coach, der an der CL scheiterte – Thomas Tuchel (r.)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X