Leicester City nach der Tragödie: So geht es jetzt weiter

Leicester City nach der Tragödie: So geht es jetzt weiter

Fußball-England unter Schock. Vichai Srivaddhanaprabha, thailändischer Eigentümer von Leicester City, starb bei einem Helikopter-Absturz direkt am King Power Stadium. Sein tragischer Tod lähmt den englischen Sensations-Meister von 2016.

Sekunden vor dem Unglück. Es mutet gespenstisch an, dass der Start des Hubschraubers von Vichai Srivaddhanaprabha (60) und seinen Begleitern am Samstagabend im Hintergrund der BT-Übertragung zur Premier-League-Partie Leicester City gegen West Ham United (1:1) zu sehen war. Wenig später zerschellte der Helikopter mit Klubbesitzer Vichai Srivaddhanaprabha und 4 weiteren Personen an Bord auf einem Parkplatz unweit des King Power Stadium.

Leicester City: Bewegende Szenen am King Power Stadium

Der Tod des thailändischen Investors von Leicester City wurde am Sonntagnachmittag offiziell bestätigt. Seitdem trägt Fußball-England Trauer. Fans von Leicester City trafen sich vor dem Stadion. Sie legten Kerzen, Schals und Blumen nieder. Tief betroffen: Die Spieler von Leicester City, die am Montag erstmals wieder am Stadion erschienen. Sie gedenken Vichai Srivaddhanaprabha und seinen verstorbenen Begleitern.

Kasper Schmeichel: „Dieser Mann hat den Fußball verändert“

Gestandene Premier-League-Profis wie Kasper Schmeichel oder James Maddison wurden von ihren Gefühlen übermannt. Der dänische Keeper von Leicester City, Rückhalt beim Meister-Wunder von 2016, war Augenzeuge des Absturzes. „Ich konnte nicht glauben, was ich sehe. Es bricht mir das Herz“, sagte der 31-Jährige, „als er mich 2011 verpflichtet hat, sprach er davon, dass wir in den nächsten 6 Jahren in die Champions League kommen und große Dinge tun werden. Dieser Mann hat den Fußball verändert und mir geholfen, meine Träume wahr zu machen.“ Jamie Vardy, der Leicester 2016 mit 24 Saisontoren fast im Alleingang zum Meister machte, schrieb: „Schwer in Worte zu fassen! Für mich war er eine Legende, Herz und Seele von Leicester City.“

Vichai Srivaddhanaprabha war ein Liebling der Fans

Die Investitionen des Vichai Srivaddhanaprabha ermöglichen das Meister-Wunder und den Sprung ins CL-Viertelfinale 2017. Seine höfliche und großzügige Art machten den Unternehmer, dessen Vermögen auf rund 3 Mrd. € geschätzt wird, zum Publikumsliebling. Freibier für die Fans und Sportwagen für die Meistermannschaft von 2016 gehörten bei Vichai Srivaddhanaprabha zum Programm.

League-Cup-Spiel abgesagt

Mit Blick auf die tragischen Ereignisse in Leicester haben die Verbände am Montag bereits reagiert. Das Liga-Pokal-Spiel der Foxes (4. Runde) am Dienstag gegen den FC Southampton (Alle Wetten zum englischen Liga-Cup) ist verlegt. Ebenso muss die Partie von Leicesters Perspektivteam gegen Feyenoord Rotterdam zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der Verein bot den vollkommen geknickten Spielern zudem psychologische Hilfe an.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Vichai Srivaddhanaprabha machte das Unmögliche möglich: Leicester City wurde englischer Meister 2016.
X