Premier League: 17 Deutsche kämpfen um Englands Fußballkrone

Premier League: 17 Deutsche kämpfen um Englands Fußballkrone

Am Freitag startet die Premier League (alle Premier League-Wetten) in die neue Saison. Gleich im Auftaktspiel zwischen dem FC Liverpool und Norwich City sind zahlreiche Deutsche mit von der Partie. Insgesamt verdienen 15 deutsche Kicker und 2 Coaches ihre Brötchen in Englands höchster Spielklasse. Nach den Franzosen (33), Spaniern (29), Brasilianern (23), Iren (19), Niederländern (19) und Portugiesen (18) sind die Deutschen die siebtgrößte Legionärsgemeinschaft in der Premier League.

Brighton & Hove Albion (1)

Pascal Groß bestritt bereits 2 volle Spielzeiten in der Premier League. Mit dem Außenseiter von der Südküste Englands schaffte er 2 Mal vollkommen überraschend den Klassenerhalt. Bei den Möwen hatte sich Groß, der 2017 aus Ingolstadt nach Brighton & Hove gewechselt war, sofort zum Stammspieler entwickelt. Insgesamt kommt der zentrale Mittelfeldspieler bereits auf 63 Einsätze in der englischen Eliteklasse.

Denker und Lenker im Möwen-Mittelfeld – Pascal Groß

Crystal Palace (1)

Einst als Wunderkind verschrien, inzwischen jedoch beim Premier League-Durchschnittsklub gelandet. Das ist Max Meyer. Doch das Talent, das der 23-Jährige zweifelsohne hat, konnte er bei den Londonern noch nicht komplett entfalten. Zwar bestritt er in der vergangenen Saison 29 Ligapartien, doch in der Startelf stand er nur 15 Mal. Auch die Scorerpunkte (4, 1 Tor und 3 Assists) sprechen nicht gerade für eine Leistungsexplosion des ehemaligen Schalkers. Gelingt ihm in der bevorstehenden Spielzeit der große Wurf?

FC Chelsea (1)

Zum Saisonauftakt wird er wohl noch nicht auflaufen, aber trotzdem ist Antonio Rüdiger fest beim FC Chelsea eingeplant. Der Innenverteidiger gehörte in der letzten Saison mit 33 Einsätzen zu den Stammkräften der Blues. Sollte David Luiz Chelsea wirklich in Richtung Arsenal verlassen, würde Rüdiger wohl zum Abwehrchef der Blauen aufsteigen. Dann wäre nur noch die Frage: Wer läuft neben dem deutschen Nationalspieler auf, wenn dieser nach seiner Meniskus-OP wieder vollkommen fit ist?

Könnte zum Abwehrchef der Blues werden – Antonio Rüdiger

Manchester City (2)

Es ist seit Wochen DAS Medienthema schlechthin. Verlässt Leroy Sané Manchester City in Richtung FC Bayern? Stand jetzt bleibt der Flügelflitzer bei den Skyblues, ein Wechsel wurde von keiner der beiden Seiten bestätigt. Somit würde Sané in seine 4. Saison bei den Citizens gehen. Ebenso lange ist Ilkay Gündogan bei Man City angestellt. Während Sané zuletzt unter Trainer Guardiola einen schweren Stand hatte und zumeist nur noch von der Bank kam, ist Ilkay Gündogan wohl nach wie vor gesetzt. Das deutsche Duo gehört zu den absoluten Meisterschaftsanwärtern. Nach dem Titel in der vergangenen Saison sehen unsere Buchmacher die Citizens auch in dieser Spielzeit wieder in der Pole Position. Quote 1.48, wenn Manchester City erneut den Titel gewinnt.

FC Arsenal (3)

Bernd Leno, Mesut Özil und Shkodran Mustafi – diese sind die 3 Arsenal-Legionäre. Während Leno seinen Stammplatz im Tor der Gunners wohl sicher haben dürfte, müssen Mustafi und Özil bangen. Mustafi könnte allerdings die Lage in der Defensive zu Gute kommen. Schließlich ist er derzeit einer von nur 3 fitten Innenverteidigern, kann zudem auch als Außenverteidiger agieren. Bei Özil wird zudem derzeit noch über einen Wechsel diskutiert. Der inzwischen 30-jährige Weltmeister wird in der MLS bei DC United gehandelt. Dem deutschen Trio – sollte es durch einen Özil-Abgang nicht doch noch zu einem Duo werden – werden nur Außenseiter-Chancen im Titelrennen zugerechnet. Quote 41.00, wenn die Gunners die erste Meisterschaft seit 2002 holen.

Norwich City (7)

Die größte deutsche Filiale in der englischen Premier League gibt es bei Norwich City. Bei den Kanarienvögeln stehen insgesamt 7 deutsche Spieler unter Vertrag: Ralf Fährmann, Marco Stiepermann, Christoph Zimmermann, Tom Trybull, Moritz Leitner, Dennis Srbeny und Philip Heise. Hinzu kommen mit Timm Klose, Onel Hernandez und Mario Vrancic 3 Spieler, die in Deutschland geboren oder aufgewachsen sind. Für alle Spieler – bis auf Klose – steht am Freitag das Premier League-Debüt an. Die Grün-Gelben stiegen nämlich erst in diesem Jahr aus der Championship in die PL auf.

Trainer (2)

Auch auf den Trainerbänken der Premier League mischen Deutsche mit. Neben Jürgen Klopp (FC Liverpool) ist mit Daniel Farke ein weiterer Coach aus der Bundesrepublik dort aktiv. Der 42-Jährige ist für die sportlichen Geschicke von Norwich City verantwortlich und hat sich im Laufe seiner Amtszeit, die im Juli 2017 begann, eine große deutsche Gemeinde zusammengekauft. Wie bereits oben im Artikel erwähnt, gibt es bei den Kanarienvögeln die größte deutsche Filiale im englischen Fußball.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Für Klopp und den LFC geht es nach dem Titel in der Champions League darum, nun auch die Meisterschaft in den Norden Englands zu holen. Die Sehnsucht bei den Reds ist groß, schließlich liegt der letzte Liga-Erfolg bereits 29 Jahre zurück. Den Titel in der Premier League, die 1992 gegründet wurde, konnten die LFC-Fans also noch nie bejubeln. Nach Manchester City (Quote 1.48) ist der FC Liverpool mit Quote 3.40 der heißeste Anwärter auf die Meisterschaft im englischen Fußball.

Ist neben Jürgen Klopp der 2. deutsche Coach in der Premier League – Daniel Farke

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X