Podolski mit neuem Trainer und bald neuem Verein?

Podolski mit neuem Trainer und bald neuem Verein?

Galatasaray hat seinen holländischen Trainer Jan Olde Riekerink entlassen. Damit bekommt der türkische Großklub und Arbeitgeber von Lukas Podolski mit dem Kroaten Igor Tudor mal wieder einen neuen Übungsleiter. Wie lange Podolski allerdings noch unter diesem Spielen wird ist indes noch nicht sicher.

Wer glaubt, dass die Bundesligatrainer auf einem Schleudersitz Platz nehmen, der darf ruhig mal einen Blick in die türkische Süper Lig werfen. Rekordmeister Galatasaray Istanbul bekommt mit Igor Tudor (38) den 4. hauptamtlichen Coach in den vergangenen 3 Jahren. Inklusive der Interimstrainer sind es schon derer 6.

Trotz einem ordentlichen Punkteschnitt von 1,83, dem Pokalsieg im vergangenen Sommer und aufholbaren 5 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Besiktas musste Riekerink jetzt gehen. Die jüngste Niederlage gegen Abstiegskandidat Kayseri (1:2) war für den Tabellendritten anscheinend zu viel. Dabei kann sich der Klub voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Trotz des Pokalsieges war Gala im Europapokal, wegen Verstößen gegen das Financial-Fair-Play, von der UEFA gesperrt.

Tudor, jahrelanger eisenharter Verteidiger von Juventus Turin, wurde als € 100.000-Schnäppchen vom Ligarivalen Karabükspor losgeeist. Ziemlich wahrscheinlich, dass die Klubbosse beim Versuch, mit Biegen und Brechen in die Champions League zu kommen, alles ausprobieren wollen. Nur der Meister kommt direkt und der Vize über die Qualifikation in die Königsklasse. Aufgrund der Strafe von der UEFA musste Cim Bom außerdem seine Gesamtkosten für den Spieleretat reduzieren. Ein weiteres Jahr ohne fette Einnahmen kann sich der Verein kaum leisten.

Auch aus diesem Grund könnte schon bald ein Wechsel Podolskis über die Bühne gehen. Der Kölner gehört seit 2015 zu den Top-Verdienern bei Gala. Nachdem Poldi am 22. März beim Länderspiel gegen England seinen Abschied von der Nationalmannschaft feiert, könnte es für ihn nach Asien gehen. Neuesten Gerüchten zu folge ist er bei Vissel Kobe in Japan im Gespräch. Ein Wechsel könnte laut der türkischen Zeitung Hürriyet auch im Sommer über die Bühne gehen. Somit hätte er außerdem noch die Möglichkeit seinem Klub in die Champions League zu verhelfen. Nur 3 Punkte sind es auf den Tabellenzweiten Basaksehir, ebenfalls aus der Metropole am Bosporus. Etwas leiser ist es um die Gerüchte für ein Engagement in China geworden. Dorthin wäre ein Wechsel nur noch bis zum 28. Februar möglich.

Igor Tudor und Jan Olde Riekerink (rechts)
Igor Tudor und Jan Olde Riekerink (rechts) spielten mit ihren Mannschaften noch im Januar gegeneinander.
X